5 Fragen an ... Thomas Flemm

Am vergangenen Spieltag traten beide Seniorenteams von BV Osterfeld in der Liga nicht an. Damit wurde zudem der Abstieg für die Erstvertretung der Oberhausener besiegelt. Also geht es im nächsten Jahr in die Kreisliga C. Höchste Zeit für Auf'm Platz, mit Fußballobmann Thomas Flemm zu sprechen, der die vergangene Saison bewertet und verrät, dass es im neuen Jahr erneut mit zwei Seniorenteams an den Start geht.

Von Steffen Ludwig

5 Fragen an ... Thomas Flemm

... Fußballobmann beim BV Osterfeld

Auf’m Platz: „Hallo Thomas, am vergangenen Wochenende sind sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft nicht angetreten. Was sind die Hintergründe?“

Thomas Flemm: „Es gibt eigentlich keinen besonderen Hintergrund für die Absagen. Es hatte ganz normale Gründe. Wir haben einfach viele Schichtarbeiter, die am Sonntag nicht konnten. Dazu kommen noch einige Spieler, die verletzungs- und krankheitsbedingt ausfallen. Deshalb hatten wir zu wenige Spieler, um anzutreten.“

 

Auf’m Platz: „Nun ist die erste Mannschaft endgültig in die Kreisliga C abgestiegen. Welches Fazit ziehst du nach dieser Saison?“

Flemm: „Die Saison ist natürlich unglücklich verlaufen. Aber ich denke, die Mannschaft war in den Spielen nicht stark genug. Denn immer wieder zog es sich wie ein roter Faden durch die gesamte Saison, dass wir viele Ausfälle hatten. Wir konnten nie mit der gleichen Mannschaft spielen und so konnten wir uns auch nicht einspielen. Dann ist es auch vollkommen logisch, dass der Erfolg ausbleibt. Zwar hatten wir auch einige gute Spiele, so haben wir gegen Arminia Klosterhardt nur 1:2 verloren und auch deren Trainer hat sich gewundert, dass wir da unten stehen. Leider waren solche Spiele aber Ausnahmen. Wir haben im Großteil der Spiele einfach schlecht gespielt. Außerdem hat eine gewisse Unruhe in der Mannschaft geherrscht.“

Auf’m Platz: „Welche Konsequenzen hat der Abstieg für den Gesamtverein BV Osterfeld?“

Flemm: „Wir müssen uns zunächst den Mund abputzen und dann den Neustart wagen. Trotzdem ist es katastrophal, dass ein Traditionsverein wie BVO in der Kreisliga C spielt. Aber der ganze Vorstand arbeitet akribisch daran, dass es wieder bergauf geht. Es sieht ganz gut aus, also wirklich negative Konsequenzen gibt es nicht. Klar, zwei oder drei Spieler werden den Verein verlassen. Es ist aber nicht so, dass wir die Mannschaft komplett umbauen müssen. Denn der Großteil wird BV treu bleiben, also geht es weiter. Dafür gibt es aber auch positive Nachrichten, denn es gibt schon viele Neuanmeldungen.“

 

Auf’m Platz: „Momentan ist Jochen Roth der Trainer der Erstvertretung. Werdet ihr auch in der C-Liga-Saison mit ihm weiterarbeiten?“

Flemm: „Ja, sehr wahrscheinlich werden wir mit Jochen weiterarbeiten. Wir sind mit seiner Arbeit ziemlich zufrieden. Jochen und Thomas Hirschfeld, der Co-Trainer, leisten ihre Arbeit so gut es geht und versuchen alles, was in ihrer Macht steht. Der Abstieg ist nicht auf die Arbeit unserer Trainer zurückzuführen. Da gibt es einfach andere Gründe, wie oben schon genannt, das Verletzungspech. Im Allgemeinen hat die Trainingsbeteiligung nicht gestimmt.“

 

Auf’m Platz: „Wie sieht es im kommenden Jahr bei BV Osterfeld aus?“

Flemm: „Wir wollen in der Kreisliga C auf jeden Fall oben mitspielen. Ich denke, es ist noch zu früh, um schon über den Aufstieg zu sprechen. Außerdem gibt es auch in der Kreisliga C viele gute Mannschaften, die eher um den Aufstieg spielen werden. Ziel ist also, uns zunächst in der C-Liga zu fangen und dann im oberen Mittelfeld zu stehen. Wir werden auch im nächsten Jahr wieder zwei Mannschaften stellen. Dann werden wir unsere Kräfte bündeln, um mindestens eine gute Mannschaft zu stellen. Dann wird es auch in den nächsten Jahren wieder bergauf gehen.“

 

Wir bedanken uns bei Thomas Flemm für das Gespräch und wünschen ihm und BV Osterfeld alles Gute für die Zukunft!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Kenner (Samstag, 17 Mai 2014 09:18)

    Holt euch den Carsten Kemnitz dann Steigt ihr wieder Auf.

  • #2

    Buschhausener (Samstag, 17 Mai 2014 10:21)

    Habe gestern gehört das bvo ihre erste Mannschaft zurückgezogen ist.
    Ist da was dran ?

  • #3

    Dennis K. (Samstag, 17 Mai 2014)

    Was ist denn mal mit einer Jugendmannschaft ? BVO hat Tradition und keine Jugend ? Meldet den Verein ab und überlasst Arminia das Grundstück

  • #4

    Kopfschüttler (Sonntag, 18 Mai 2014 18:49)

    Mit der Arbeit der Trainer zufrieden ? Ich Zweifel am Fussball-Sachverstand des Vorstandes !!! Wahrscheinlich nicht nur Ich .