B2 und C2 mit vorzeitigem Meisterstück

Während bei der U17 und einigen weiteren Jugendteams der Kleeblätter die Entscheidungen in der Meisterschaft noch ausstehen, konnten zwei Teams bereits am vergangenen Wochenende vorzeitig ihr Meisterstück machen. Sowohl die U16, als auch die U14 von RWO sorgten mit ihren Siegen dafür, dass sie im Rennen um den Titel einen Spieltag vor Schluss nicht mehr eingeholt werden können.

Die C2, das Team von „Fußballgott“ Mike Terranova setzte sich mit 4:2 bei Glück-Auf Sterkrade durch und führt damit die Tabelle mit 50 Punkten aus 19 Spielen souverän an. Bei einem verbleibenden Spiel und vier Zählern Vorsprung, kann die Elf von „Terra“ in der Leistungsklasse nicht mehr eingeholt werden.

 

Genauso erfolgreich wie der jüngere C-Jugendjahrgang war auch die U16, der B2-Jahrgang der Kleeblätter. Denn auch die Truppe von Marcus Behnert sicherte sich frühzeitig den Titel. Mit 58 Zählern aus 21 Partien ist auch seine Elf nicht mehr einzuholen. Klar machen konnte die RWO-U16 die Meisterschaft mit einem 8:0-Auswärtssieg beim VfR 08 Oberhausen am vergangenen Samstag.

 

Der gesamte Verein gratuliert den Mannschaften und Trainerteams zu der tollen Saison!

 

 

DFB-Stiftung Egidius Braun unterstützt Kooperationsschule von RWO

 

Spende für Fußballmaterialien

 

Seit zwei Jahren kooperiert der SC Rot-Weiß Oberhausen für Fußball-AG´s mit der Kopernikusschule in Duisburg in einem Schulprojekt. Speziell für solche Kooperationen hat die DFB-Stiftung Egidius Braun einen Topf eingerichtet, aus dem Fußball-Projekte unterstützt und subventioniert werden.

 

Auf Anfrage von RWO entschied der DFB, dass das soziale Projekt von Verein und Schule förderungswürdig ist und daher über das Projekt „Kinderträume“ eine Spende aus der Stiftung erhält. Aus diesem Grund ließ es sich FVN-Vizepräsident Jürgen Kreyer nicht nehmen, selbst für die Scheckübergabe bei der Fußball-AG vorbei zu schauen.

 

Neben dem regelmäßigen Bewegungsangebot für die Kids über Training, Freundschaftsspiele und Turniere kann durch die Spende von 1.200 Euro auch die Anschaffung von neuen Trikots, Bällen und weiteren Fußballmaterialien gewährleistet werden.

 

 

U19-Trainer hat seine UEFA-B-Lizenz-Prüfung bestanden

 

Mike Tullberg arbeitet fleißig an seiner Trainerkarriere     

 

Während der Rückrunde übernahm Ex-Profi Mike Tullberg zusammen mit Thomas Hüfner die U19-Bundesligamannschaft von Gerhard Gotsche, konnte den Abstieg aus der Liga letztlich aber nicht mehr abwenden. Mit der Arbeit des Duos war der Verein und die Sportliche Leitung trotzdem sehr zufrieden, so dass die beiden in der kommenden Spielzeit die Chance erhalten, mit der neuen A-Jugend den direkten Wiederaufstieg zu realisieren.

 

Thomas Hüfner verfügt bereits über eine Trainer A-Lizenz, Mike Tullberg arbeitet derzeit akribisch daran, seine Lizenzen zu erwerben. Dafür weilte er über Weihnachten und zuletzt einige Zeit in Dänemark, um seine UEFA-B-Lizenz beim dänischen Fußballverband zu machen. Inzwischen hat er alle Prüfungen bestanden, kann sich UEFA-B-Lizenzinhaber nennen und freut sich auf seine Aufgabe als Cheftrainer bei der U19 der Kleeblätter in der kommenden Saison: „Wir sind schon sehr weit, was die Kaderplanungen für kommende Saison angeht. Wir werden mit einer schlagkräftigen Truppe in der Niederrheinliga oben angreifen. Die Zusammenarbeit mit Thomas funktioniert super, er bringt schon einige Jahre Erfahrung als Trainer mit, ich bringe die Erfahrung als Fußballprofi mit. Somit können wir uns gut ergänzen.“

 

Im kommenden Jahr möchte Tullberg dann den nächsten Schritt machen und die UEFA-A-Lizenz anschließen. Beginnen kann er mit der einjährigen Ausbildung voraussichtlich zu Beginn des Jahres.

 

 

 

RWO absolviert Testspiel gegen die luxemburgische Nationalmannschaft

 

„Länderspiel“ gegen Luxemburg am 21. Mai

 

Kurz vor Ende der Saison steht noch ein ganz besonderes „Schmankerl“ für die Mannschaft von Peter Kunkel an. Am Mittwoch, dem 21. Mai, reist die Kleeblattelf zu einem Testspiel zur A-Nationalmannschaft von Luxemburg. Die Mannschaft von Trainer Luc Holtz bereitet sich ab der kommenden Woche auf die Länderspiele gegen Nachbar Belgien (26. Mai) und den viermaligen Fußballweltmeister Italien (4. Juni) vor.

 

Vor den beiden Partien empfängt das luxemburgische Team aber am nächsten Mittwoch um 19.00 Uhr noch die beste Rückrundenmannschaft der Regionalliga West in Rosport. Im „Stade du Camping“ kommt es also für die Kleeblätter zum „Länderspiel“ gegen die Großherzogtümer aus Luxemburg.

 

Das Trainerteam wird zum Spiel noch einmal den kompletten Kader mitnehmen und die Fahrt somit gleichzeitig als eine Art Abschlussfahrt nutzen.

 

Luxemburg rangiert in der Weltrangliste derzeit auf Platz 112 und bekommt es in der Qualifikation zur Europameisterschaft unter anderem mit Ländern wie Spanien, Ukraine, Slowakei oder Weißrussland zu tun.

 

Nach der Anfrage des Verbandes musste der Verein nicht lange über eine Zusage nachdenken, wie Thorsten Binder stellvertretend für den Vorstand versichert: „Es ist natürlich eine große Ehre, dass der luxemburgische Verband ausgerechnet bei uns anfragt, ob wir zu einem Testspiel bereit wären. Gerade mit dem Blick auf das weitere Programm für das Nationalteam mit Länderspielen gegen Belgien und Italien.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0