RWO-U23 besiegt FC Kray

Die RWO-U23 hat ihr Heimspiel gegen den FC Kray mit 1:0 (1:0) gewonnen und damit die Aufstiegshoffnungen der Essener auf ein Minimum reduziert. In einem umkämpften Spiel schenkten sich beide Teams keinen Zentimeter des Kunstrasens am evo-Jugendleistungszentrum. Gefahr vor den Toren kam aber vor allem nach Standardsituationen auf. Die beste vergab Routinier Daniel Embers mit einem Freistoß an den Pfosten (10.).      

Den letztlich entscheidenden Siegtreffer erzielte Philipp Goris nach einer halben Stunde (31.) auf Vorlage von Alexander Scheelen. In der Folge erhöhte der Regionalliga-Absteiger zwar den Druck, entwickelte dabei aber nur wenig Esprit im Offensivspiel. Die "Jungkleeblätter" hatten nach dem Seitenwechsel einige Konterchancen, nutzten diese jedoch nicht zum entscheidenden zweiten Treffer.  

In der Tabelle überholte die RWO-U23 den Wuppertaler SV und steht zwei Spieltage vor dem Ende auf Platz 4.

 

 

U19: 0:1-Niederlage in letzter Minute

 

Kein Heimsieg zum Abschied

 

Trotz einiger sehr guter Möglichkeiten, speziell in der ersten Hälfte, reichte es für die U19 am Sonntagmorgen gegen die A-Jugend von Fortuna Düsseldorf nicht zum gewünschten Heimsieg.

 

Aber auch der Punktgewinn gelang letztlich nicht, da das spielentscheidende 0:1 eine Minute vor dem Schlusspfiff zugunsten der Düsseldorfer fiel. Torschütze für die Fortunen war Benjamin Nuhi in der 89. Spielminute.

 

Einmal tritt die RWO-U19 in der Juniorenbundesliga noch an. Am 25. Mai reisen Mike Tullberg und Thomas Hüfner mit der Mannschaft nach Leverkusen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0