U23: Sonntag Spitzenspiel gegen Kray

Drei Spieltage vor dem Ende ist in der Oberliga Niederrhein aus der Spitzengruppe ein Duo geworden, welches wirklich noch Ansprüche auf den Aufstieg anmelden kann. Tabellenführer Hö-Ni steht mit 74 Zählern und dem etwas besseren Torverhältnis an der Spitze des Klassements, dicht gefolgt vom letztjährigen Regionalligaabsteiger FC Kray. Die Essener befinden sich derzeit mit drei Zählern Rückstand in Lauerstellung. Und genau dieser FC Kray ist am kommenden Sonntag zu Gast in Oberhausen bei der U23 der Kleeblätter. Am evo-Jugendleistungszentrum kann die Oberligamannschaft von Thomas Thiel im Falle eines Heimsieges eventuell schon für eine Vorentscheidung im Aufstiegsrennen zugunsten von Hö-Ni sorgen. Zudem wäre es den Rot-Weißen möglich, den Rivalen WSV in der Tabelle wieder zu überholen.

Während es an der Lindnerstraße zum Spitzenspiel in der Liga kommt, tritt der Spitzenreiter SV Hönnepel-Niedermörmter beim SV Sonsbeck an. Der SVS findet sich in der Liga derzeit auf Rang 14 wieder.

U19: Sonntag ist Fortuna Düsseldorf zu Gast

Am kommenden Sonntag steht für die A-Jugend des SC Rot-Weiß Oberhausen das vorerst letzte Heimspiel in der Juniorenbundesliga an. Der Abstieg in die Niederrheinliga steht inzwischen fest. Trotzdem will sich das Team von Mike Tullberg und Thomas Hüfner natürlich ordentlich aus der Liga verabschieden und am liebsten gegen Fortuna Düsseldorf noch einmal einen Sieg einfahren.

 

Zwei weitere Entscheidungen sind ebenfalls schon frühzeitig gefallen. Der VfL Theesen steht als zweiter Absteiger schon fest, die Meisterschaft ist zugunsten des FC Schalke 04 auch bereits seit einigen Spieltagen vergeben. Spannend wird es hingegen beim dritten Abstiegsplatz, denn Arminia Bielefeld als Drittletzter und RWE als Viertletzter liegen zwei Spieltage vor dem Ende nur einen Punkt auseinander. Anstoß aller U19-Bundesligapartien ist am Sonntag (11. Mai) zeitgleich um 11.00 Uhr. Die Partie zwischen RWO und Fortuna Düsseldorf wird im Stadion Niederrhein ausgetragen.

U17: Heimspiel gegen Essener SG 99/06

So einfach die Rechnung auch ist, so harte Arbeit wird es auch noch, sie erfolgreich umzusetzen. Zwei Ligaspiele haben die Jungkleeblätter in der B-Junioren-Niederrheinliga noch vor sich. Wenn beide erfolgreich absolviert werden, könnte der Zweitplatzierte Bayer Uerdingen nur noch theoretisch aufgrund des Torverhältnisses die Meisterschaft und die damit verbundenen Relegationsspiele der Pomp-Elf verhindern.

 

Denn die Krefelder stehen punktgleich auf Rang zwei, haben aber ein um dreizehn Tore schlechteres Torverhältnis. Sollten sich beide Teams keinen Ausrutscher mehr erlauben, spricht also alles für RWO. Doch, um auf Nummer sicher zu gehen, sollten die beiden Dreier eingefahren werden. Das letzte Liga-Heimspiel der Saison muss die Mannschaft von Michael Pomp und Marius Thieler gegen die Essener Sportgemeinschaft 99/06 absolvieren (Sonntag, 11. Mai, 11.00 Uhr). Wie unangenehm die Essener, die auf Platz vier in der Tabelle stehen, sind, musste Bayer Uerdingen vor gut vier Wochen schmerzlich spüren, als die SG in Krefeld mit einem 1:0-Auswärtssieg nicht nur die drei Punkte entführte, sondern Bayer damit auch gleich vom Platz an der Sonne in der Tabelle stoßen konnte.

 

Die RWO-U17 sollte also gewarnt sein. Aber auch Uerdingen hat eine schwere Aufgabe vor sich. Denn dort ist am Sonntag um 11.00 Uhr zeitgleich der Tabellendritte ETB SW Essen zu Gast und kann den Krefeldern einen dicken Strich durch die Rechnung machen. Am letzten Spieltag muss die Oberhausener B-Jugend dann zum 1. FC Bocholt, während Bayer beim SV Straelen antreten muss.

 

Text: Newsletter RW Oberhausen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0