E1 des VfR 08 Oberhausen Doppel-Stadtmeister 2013/2014

Nachdem die E-Jugend vom VfR 08 Oberhausen im November den Titel des Hallenstadtmeisters in der Willy-Jürissen-Halle feiern konnte, konnte sie am 1. Mai im Niederrhein-Stadion auch den Titel des Stadtmeisters auf dem Feld bejubeln! In Runde eins war die Mannschaft gegen Arminia Klosterhardt mit 5:1 erfolgreich, in den nächsten beiden Runden konnten Sterkrade 06/07 und RSV Klosterhardt deutlich besiegt werden und im Halbfinale machten die Jungs von der Tiroler Straße den Finaleinzug mit einem 3:1 gegen Rot-Weiß Oberhausen perfekt.

Dort konnten die Altersgenossen von Arm. Lirich nach einem spannenden Spiel, letztlich souverän mit 5-1 (2-0) geschlagen werden, so dass der Jubel bei Mannschaft, Trainer- und Betreuerteam, Eltern und Anhängern nach dem Spiel groß war.

 

Der 2. Stadtmeistertitel in dieser Saison wurde im Anschluss standesgemäß mit einer nicht ganz sportlergerechten Nahrung in einem bekannten amerikanischen Schnell-Restaurant gefeiert.

 

Nun wollen die 2003er des VfR 08 auch noch mit der Meisterschaft das "Triple" perfekt machen. Die Chancen dazu stehen gut bei einem Vorsprung von 8 Punkten und noch 5 ausstehenden Spielen.

Außerdem soll auch noch der WAZ-Cup, für den man sich durch den Erfolg bei der Stadtmeisterschaft qualifiziert hat, an die Tiroler Str. geholt werden.

Beim WAZ-Cup trifft der Oberhausener E-Jugend-Stadtmeister auf den Bottroper Stadtmeister, Rhenania Bottrop. Das Spiel wird am Pfingstmontag ausgetragen.

 

Trotz der vielen Erfolge ist der VfR 08 Oberhausen immer und erst recht zur neuen Saison als D-Jugend auf der Suche nach Verstärkungen. "Wer also Lust hat, in einem tollen Team zu spielen, kann gerne mal zum Training (dienstags und freitags in der Zeit von 16.45 bis 18.30 Uhr) bei uns auf der Tiroler Straße vorbei schauen. Kinder, die noch in anderen Vereinen aktiv sind, sollen die Trainingsbescheinigung des Vereins nicht vergessen", so der Verein.

 

Text und Foto: VfR 08 Oberhausen

Das angehängte Bild zeigt die erfolgreiche Mannschaft:

oben von links nach rechts: Wisdom Izuwa, Levin Jubt, Bennet Wolf, Marc Auberg, Max Bartelt, Din Catovic

unten von links nach rechts: Niklas Jochums, Cedric Wallmann, Jan Schwoy, Nico Rosen, Nick Springsguth, Eric Salobir, Chris Klein

Es fehlt: Fabrice Popiesz.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0