Dreifacher Hauner schockt Sterkrade-Nord

„Ich habe teilweise gedacht, wir würden mit 14 Spielern auf dem Platz stehen. Das war eine bärenstarke Leistung meiner Mannschaft“, strahlte Udo Hauner, Trainer von Adler Osterfeld, am Mittwochabend über beide Ohren. Sein Team hatte zuvor den Einzug ins Finale des Kreispokals geschafft. Mit 3:1 besiegten die Adler den Landesligisten Sterkrade-Nord. Somit kommt es im Endspiel zum Aufeinandertreffen der beiden Bezirksligisten BW Oberhausen und Adler Osterfeld.

Von Felix Hülskemper

Kreispokal-Halbfinale

Adler Osterfeld (Bezirksliga) – SpVgg. Sterkrade-Nord (Landesliga) 3:1 (1:1)

Für eine kleine Überraschung sorgte Adler Osterfeld im zweiten Halbfinale des Kreispokals. Die Mannschaft von Trainer Udo Hauner schaltete das höherklassige Team von Sterkrade-Nord aus. Nach 90 gespielten Minuten hatte sich der Bezirksligist aus Osterfeld mit 3:1 gegen den Landesligisten um Trainer Lars Mühlbauer durchgesetzt. Somit kommt es im Finale um den Kreispokal zur Begegnung zwischen BW Oberhausen und Adler Osterfeld.

Traf drei Mal - Tobias Hauner. (Foto: Adler Ostefeld)
Traf drei Mal - Tobias Hauner. (Foto: Adler Ostefeld)

   Zum Man of the Match avancierte am Mittwochabend Osterfelds Tobias Hauner, der alle drei Treffer für seine Farben beisteuerte. „Der Sieg von Adler Osterfeld ist hochverdient. Wir haben das Spiel in keiner Phase richtig in den Griff bekommen und hatten in der zweiten Hälfte gerade einmal einen Torschuss“, gab Nord-Trainer Lars Mühlbauer offen zu. Dabei ließ sich die Partie aus Sicht der Sterkrader gut an. Mitte des ersten Spielabschnitts brachte Hilal Ali Khan die Gäste mit 1:0 in Front. Kurz vor der Halbzeit wurde Tobias Hauner dann im Strafraum gelegt und der Unparteiische entschied folgerichtig auf Strafstoß. Der Gefoulte trat selbst an, behielt die Nerven und netzte zum 1:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel traten die Hausherren dominant auf. Eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff wurden die Adler für den Aufwand belohnt. Tobias Hauner erzielte seinen zweiten Treffer und der Spielstand war gedreht. In Minute 85 schnürte Hauner noch seinen Dreierpack und machte somit den Deckel drauf.

   „Ich dachte eigentlich, dass bei uns ein bisschen die Luft raus wäre. Aber heute haben wir noch einmal den absoluten Willen gezeigt“, freute sich Udo Hauner über den Finaleinzug. Sein Gegenüber, Lars Mühlbauer, hingegen war enttäuscht und richtete den Blick bereits auf die kommende Aufgabe in der Meisterschaft: „Wir haben heute sehr viel vermissen lassen, es war eine schwache Leistung. Das muss sich bis Sonntag in jedem Fall ändern.“

Lars Mühlbauer darf noch auf den Niederrheinpokal hoffen.
Lars Mühlbauer darf noch auf den Niederrheinpokal hoffen.

   Dennoch darf Sterkrade-Nord nach der heutigen Niederlage darauf hoffen, dass man im Niederrheinpokal starten darf. Denn nach Auf'm Platz-Informationen hat der Kreis die Verantwortlichen aller Halbfinalisten für nächste Woche Dienstagabend eingeladen, um mitzuteilen, welcher Verein neben den beiden Finalisten und RW Oberhausen als vierter Klub im Niederrheinpokal starten darf. Ob es ein Spiel zwischen den beiden Verlierern der Halbfinalspiele gibt oder gar gelost wird, steht indes noch gar nicht fest. 

Tore: 0:1 Hilal Ali Khan, 1:1/2:1/3:1 Tobias Hauner (44./75./85.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    And1 (Donnerstag, 08 Mai 2014 00:55)

    Hauii hut ab! ;)

  • #2

    Zuschauer (Donnerstag, 08 Mai 2014)

    Großen Respekt an die junge Adler Truppe. Absolut verdient weiter gekommen. In Osterfeld bewegt sich wieder was.

  • #3

    Adler Fan (Donnerstag, 08 Mai 2014 13:20)

    Interessantes Finale. Da wird wohl die Tagesform entscheiden. Weiß schon einer, wann und wo gespielt wird? Auf der Adler Vereinsseite ist ebenfalls ein sehr ausführlicher Bericht: http://www.adler-osterfeld.net/component/content/article/81-spielbericht-1mannschaft-1314/1094-finale-ohoo

  • #4

    adler ole (Donnerstag, 08 Mai 2014 13:55)

    Hätte sich die zweite Mannschaft auch mal etwas bewegt. Dann würden Sie nächstes Jahr nicht in der Kreisliga B spielen.

  • #5

    SFK-Fan (Donnerstag, 08 Mai 2014 21:45)

    Glückwunsch aus Königshardt an den SV Adler! Und nebenbei sehr schön das es die Nordler waren die ihr rausgekickt habt;-)

  • #6

    Nordler (Freitag, 09 Mai 2014 17:07)

    Zu 5: Das ist ja schön das du dich freust, klar, haben verdient verloren, aber Ihr habt Euch auch nicht mit ruhm bekleckert gegen BWO, Ihr ward ja noch schlechter.Und warte mal nächete Saison ab, da werden wir Euch 2 mal wegputzen, da freuen wir uns schon drauf.