C-Liga Rückblick

Es wird spannend in unseren C-Kreisligen. Welche Teams können am Ende der Spielzeit den Aufstieg feiern? In der Gruppe eins Bottrop/Oberhausen deutet weiterhin alles auf die Reserve des SC 20 Oberhausen hin. Der SV Fortuna Bottrop III macht es durch seinen Patzer in der zweiten Gruppe hingegen noch einmal spannend. Eng geht es in der Gruppe drei ohnehin zu. Vier Teams können sich noch etwas ausrechnen. In Westfalen zeigen sich der BV Rentfort III und SG Preußen Gladbeck III derweil weiter äußerst souverän.

Gruppe eins Bottrop/Oberhausen

Der SC 20 Oberhausen II machte in der ersten Gruppe Bottrop/Oberhausen am Wochenende einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg. Der Spielclub setzte sich auswärts bei der Dritten von Concordia Oberhausen durch. Den frühen Rückstand konnte der SC 20 noch vor der Pause drehen. Am Ende gewannen die Oberhausener mit 5:1 und verteidigten somit den Sechs-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenzweite, SF Königshardt III. Die Königshardter waren ebenfalls erfolgreich. Bei der vierten Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, Fuhlenbrocker Haie, sorgte ein Last-Minute-Treffer für den 2:1-Sieg der Oberhausener. Auch die SG Kaprys Oberhausen konnte durch ein Tor in der Nachspielzeit einen 2:1-Erfolg verbuchen. Im Heimspiel gegen die Batenbrocker Ruhrpott Kicker III lag die SGK zur Halbzeit noch mit 0:1 im Hintertreffen, konnte den Spielstand aber noch drehen. GW Holten II sicherte sich einen souveränen Heimsieg gegen Arminia Lirich III. Nach einer 1:0-Pausenführung gewannen die Grün-Weißen mit 4:0.

 

Eine spannende Partie lieferten sich BV Osterfeld II und Adler Oberhausen II. BVO führte nach den ersten 45 Minuten mit 3:1, es wurde aber noch einmal knapp. Letztlich setzten sich die Osterfelder mit 5:4 durch. Emek United Oberhausen ließ auf heimischem Geläuf gegen die dritte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, FC Ritter 83, nichts anbrennen. Mit einer 2:1-Führung ging es in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel drehten die Hausherren so richtig auf und siegten am Ende mit 7:2. Hin und her ging es zwischen BW Fuhlenbrock II und SW Alstaden III. Zur Pause lagen die Fuhlenbrocker noch mit 2:1 vorne. Nach 90 Minuten ging Alstaden aber mit einem 6:4-Sieg vom Feld. Torreich ging es zwischen PSV Oberhausen II und Post SV Oberhausen II zu. Nachdem es im ersten Spielabschnitt noch ausgeglichen war (3:3) setzte sich der Post SV nach der Pause ab und gewann mit 9:3.

Gruppe zwei Bottrop/Oberhausen

An der Spitze der zweiten Gruppe wird es nochmal spannend. Für den Tabellenführer, SV Fortuna Bottrop III, reichte es beim SV 1911 Bottrop II nur zu einem Remis. Nachdem die Fortunen zur Pause mit 1:0 führten drehten die Elfer die Partie im zweiten Spielabschnitt. Fortuna gelang aber noch der Ausgleich. Der erste Verfolger, SF 06 Sterkrade, nutzte den Patzer und ist nun bis auf zwei Zähler dran, allerdings haben die Fortunen noch eine Partie weniger absolviert. Sterkrade gewann souverän bei Arminia Lirich IV. Nach den ersten 45 Minuten führten die Sportfreunde bereits mit 4:1, am Ende stand ein 6:1 zu Buche. Auch der Tabellendritte, die SG Kaprys Oberhausen II, war erfolgreich. Im Heimspiel gegen Rhenania Bottrop IV lag die SGK zwischenzeitlich mit 0:1 hinten, drehten den Spielstand aber noch und siegten mit 2:1. Der VfB Bottrop III machte bei der fünften Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, SC Eintracht, kurzen Prozess. Klar und deutlich mit 8:0 setzte sich der VfB durch. Auch die Reserve von Barisspor Bottrop präsentierte sich souverän. Gegen die zweite Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BSG Mengede, führte Barisspor zur Halbzeit bereits mit 5:0. Letztlich siegten die Hausherren mit 9:3. Eine spannende Partie lieferten sich das Team der Hobbyliga Oberhausen und Post SV Oberhausen III. In der 88. Minute kam die Hobbyliga zum 5:5-Ausgleich, doch zum Punktgewinn sollte es nicht reichen. Der Post SV siegte durch einen Last-Minute-Treffer mit 6:5. Dostlukspor Bottrop III und Viktoria 21 Bottrop II hatten am Wochenende spielfrei.

Gruppe drei Bottrop/Oberhausen

Der SC 1912 Buschhausen III machte es in der Partie bei RW Fuhlenbrock mehr als deutlich. Am Ende setzten sich die Oberhausener mit 8:1 durch und bleiben somit weiterhin im Kampf um die Meisterschaft. Für UD Espanol Oberhausen reichte es am Sonntag nur zu einem Remis. Mit 0:1 lag Espanol zur Pause bei den SF 06 Sterkrade II zurück und konnte im zweiten Durchgang ausgleichen. Sterkrade-Nord III sicherte sich einen Auswärtssieg bei den Batenbrocker Ruhrpott Kicker II. Mit 1:0 führten die Oberhausener zur Halbzeit und siegten letztlich mit 3:0. Der 1. FC Hirschkamp ließ gegen die Dritte vom SV 1911 Bottrop nichts anbrennen. Nach den ersten 45 Minuten lagen die Oberhausener mit 3:0 vorne. Letztlich reichte es zu einem 7:2-Erfolg.

 

Auch Adler Osterfeld III entschied das Heimspiel gegen die erste Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BW Vonderort, bereits in der ersten Hälfte. Mit 5:1 entschieden die Adler die Partie am Ende für sich. Mit 4:0 führte der PSV Oberhausen nach einer Stunde bereits beim FC Sterkrade 72 II. Die Gastgeber kamen nochmal bis auf 4:3 heran, zu mehr reichte es aber nicht. Das Spiel zwischen den RW Welheimer Löwen II und BW Fuhlenbrock III war schon zur Pause entschieden (0:6). Die Fuhlenbrocker setzten sich letztlich mit 7:2 durch. Der SSV 51 Bottrop hatte am Wochenende spielfrei. Das Ergebnis der Partie zwischen dem SV Fortuna Bottrop IV und dem VfR 08 Oberhausen III lag uns leider nicht vor.

Westfalen

Der BV Rentfort III und SG Preußen Gladbeck III marschieren in der Gruppe eins in Westfalen weiter vorne weg. Der BVR gewann das Derby gegen den VfB Kirchhellen mit 2:0. In beiden Halbzeiten trafen die Rentforter einmal und bleiben Tabellenführer. Daniel Gunkel und Tim Goppert trafen für die Mannschaft von Daniel Griese. Hier geht es zum Spielbericht des BV Rentfort. SG Preußen machte es im Heimspiel gegen Westfalia Buer II mehr als deutlich. Bereits in der ersten Hälfte trafen die Gladbecker sieben Mal ins Schwarze. Am Ende reichte es zu einem 9:1-Sieg. Der VfL Grafenwald III setzte sich bei Adler Ellinghorst II durch. Die Wöller gingen Mitte der ersten Halbzeit in Front, Ellinghorst glich aus, doch der VfL ging mit dem Pausenpfiff erneut in Front. Kurz nach dem Seitenwechsel machten die Bottroper mit dem 3:1 den Deckel drauf. Dabei blieb es. Wacker Gladbeck III unterlag im Heimspiel gegen Viktoria Resse III mit 1:3. SuS SB Gladbeck hatte bei SW Bülse keine Chance. Nach 90 Minuten unterlagen die Gladbecker mit 0:5. Der TSV Feldhausen II hatte am Wochenende spielfrei. Alemannia Gladbeck II verlor sein Heimspiel gegen Westfalia Schalke. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte (1:1) unterlagen die Alemannen mit 1:3. Wacker Gladbeck IV war hingegen erfolgreich. Auf heimischem Geläuf setzten sich die Gladbecker mit 4:2 gegen SW Gelsenkirchen-Süd durch

Stimmen zum Spieltag

Herbert Worch, Trainer SW Alstaden III (6:4-Sieg gegen BW Fuhlenbrock II): Wenn wir mal in der ersten viertel Stunde konzentriert auf dem Platz stehen würden, bräuchten wir nicht fast immer einem Rückstand hinterherzulaufen. Die Mannen von Trainer Frank Lilie, der nebenbei auch noch pfeifen musste, gingen mit zwei Aktionen verdient mit 2:0 in Führung. Mit 2:1 ging es in die Halbzeit. Kurz nach der Pause fiel das zu dieser Zeit verdiente 2:2. Aufgrund von Unkonzentriertheiten meiner Mannschaft ging BWF mit 4:2 in Führung. Da nun ein Ruck durch die Mannschaft ging und sich jeder wieder auf das Wesentliche konzentriert wurde, fielen auf einmal für uns die Tore 3,4,5 und 6. Ich wünsche der Mannschaft von BW Fuhlenbrock und ihrem Trainer Frank Lilie für den Rest der Saison noch viel Glück. Eine sehr sympathische und besonders faire Mannschaft.

 

Helft uns: Wer seine Torschützen oder ähnliche besondere Vorkommnisse veröffentlicht haben möchte, bitte bis montags 15 Uhr eine E-Mail an aufmplatz@gmx.de. Auch über ein kurzes Statement von Euch zum Spiel würden wir uns freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Preussen Spieler #preussen uLtRA (Montag, 05 Mai 2014 21:11)

    Mein Gott ist der Kapitän von Alemannia 2 Zweikampf stark .
    Nicht schlecht jung

    #Preussen4rulez #
    Besucht www.preussengladbeck.com

  • #2

    Spieler (Montag, 05 Mai 2014 21:39)

    Der Erfolgstrainer von Sc 20 hat alles richtig gemacht "ohne Scheiß "

  • #3

    Xxx (Dienstag, 06 Mai 2014 11:36)

    Fortuna ihr schafft wieder nicht solange der skoda der trainer ist