Frauen-Kreisliga nur noch mit zwölf Teams

Es geht in den Saisonendspurt. Der 21. Spieltag steht für die Bottroper und Oberhausener Fußballfrauen auf dem Programm. Doch zunächst gibt es einen kurzen Nachtrag: Der RSV Klosterhardt ist im Niederrheinpokal-Halbfinale am Turnerbund Heißen gescheitert. Allerdings bleibt für die Elf kaum Zeit zum Verschnaufen. Denn bereits am Sonntag geht es für den abstiegsgefährdeten Klub in der Meisterschaft weiter. Die beiden Landesligisten aus Batenbrock und Fuhlenbrock müssen jeweils gegen Essener Vertreter ran. Die Kreisliga Oberhausen/Bottrop besteht mittlerweile nur noch aus zwölf Teams. Rot-Weiß Fuhlenbrock hat seine Mannschaft zurückgezogen.

Niederrheinliga

RSV Klosterhardt (11.) - SV Budberg (4.)

Einen Dämpfer hat der RSV Klosterhardt am vergangenen Donnerstag einstecken müssen. Im Halbfinale des Niederrheinpokals unterlag die Elf dem Klassenkonkurrenten Turnerbund Heißen mit 0:1. Damit revanchierten sich die Mülheimerinnen für die Niederlage am vergangenen Liga-Spieltag. In einer eng umkämpften Partie erzielte der TB Heißen in der 75. Minute den Siegtreffer und trifft nun im Endspiel auf den Regionalligisten GSV Moers. Einen Vorteil hat diese Niederlage allerdings für Klosterhardt: Die Mannschaft kann sich nun vollends auf den Abstiegskampf in der Liga konzentrieren. Mit dem SV Budberg gastiert am Sonntag der Tabellenvierte an der Harkortstraße. Im Hinspiel siegte das Team aus Rheinberg mit 2:1. Die Klosterhardter Elf hat jedoch zurzeit einen Lauf in der Meisterschaft. Zuletzt gab es vier Siege in Serie.

Anstoß: 15 Uhr

 

Die weiteren Partien:

Borussia Mönchengladbach II- SV Hemmerden

SV Jägerhaus Linde - SV 1910 Grefrath

SV Rees - TSV Fortuna Wuppertal

TURA Brüggen - CfR Links

TB Heißen - SV 1913 Walbeck

SC Viktoria Krefeld - FSC Mönchengladbach

 

Landesliga

Batenbrocker Ruhrpott Kicker (12.) - SpVgg Steele (5.)

Die Batenbrocker Ruhrpott Kicker warten weiter auf den ersten Sieg in der Rückrunde. Am Sonntag bekommt das Team Besuch vom Ligafünften aus Essen, der Spielvereinigung Steele. Die Steelerinnen waren im Saisonverlauf phasenweise im unteren Tabellendrittel anzutreffen, haben sich aber seit einiger Zeit gefangen und konnte sich in der Tabelle Platz um Platz hocharbeiten. Zuletzt feierte das Essener Team drei Siege in Folge. Die Ruhrpott Kickerinnen haben mit diesem Gegner allerdings noch eine kleine Rechnung offen. Im Hinspiel hatte es lange Zeit so ausgesehen, als könnten sie zumindest einen Punkt mitnehmen. Doch Steele machte alle Hoffnungen in der Schlussviertelstunde zunichte und gewann am Ende mit 3:1.

Anstoß: 11 Uhr

 

DJK Adler Frintrop (2.) - BW Fuhlenbrock (8.)

Eine schwere Aufgabe wartet auf BW Fuhlenbrock am Sonntag. Die Elf von der Jacobistraße gastiert beim Tabellenzweiten DJK Adler Frintrop. Nach dem Derbyerfolg in der vergangenen Woche sollten die Bottroperinnen jedoch im Aufwind sein. Gegner Frintrop hat aktuell acht Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Schonnebeck und kann nur noch rein theoretisch in den Aufstiegskampf eingreifen. Zuletzt kassierte das Team eine 0:3-Klatsche gegen die Zweitvertretung des GSV Moers. Im Hinspiel gelang den Fuhlenbrockerinnen ein etwas überraschender 2:0-Erfolg gegen Frintrop.

Anstoß: 15 Uhr

 

Die weiteren Partien:

SGS Essen III - DJK Barlo

DJK Hommersum-Hassum - HSC Berg

Eintracht Emmerich - GSV Moers II.

VFR SW Warbeyen - Spvg Schonnebeck

Borussia Bocholt II (spielfrei)

Kreisliga

Aus der Kreisliga Oberhausen/Bottrop gibt es eine Neuigkeit zu vermelden: Rot-Weiß Fuhlenbrock hat seine Mannschaft mit sofortiger Wirkung aus dem Spielbetrieb zurückgezogen. Vielev erletzungsbedingte Ausfälle und die Zuverlässigkeit seien die entscheidenden Gründe für die Rücknahme der Mannschaft gewesen, verkündete der Verein über seine Facebook-Seite. Die Mannschaft wurde aus der Ligatabelle herausgenommen. Die bereits absolvierten Spiele wurden annulliert. Damit ist RW Fuhlenbrock nach der Reserve von BW Fuhlenbrock die zweite Mannschaft, die in der laufenden Saison vom Kreisliga-Spielbetrieb abgemeldet worden ist.

 

Die Partien in den Kreisligen:

SV Concordia Oberhausen - SG Osterfeld

VfR Ebel - Arminia Klosterhardt

TB Oberhausen - VfB Bottrop

Spvgg. Sterkrade-Nord - GA Sterkrade

GW Holten - Arminia Klosterhardt II

VfL Grafenwald - VfB Börnig

SF Königshardt (spielfrei)

RSV/GA Klosterhardt II (spielfrei) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Kenner (Samstag, 03 Mai 2014 10:49)

    Rot Weiß Fuhlenbrock macht sich echt in jeder hinsicht einfach nur noch lächerlich..

  • #2

    Messa (Samstag, 03 Mai 2014 22:25)

    Warum lächerlich??? Die Mädels haben es versucht und leider nicht geschafft!!! Viel schlimmer währe doch für das Team jeden Sonntag nur mit 9 oder 10 Mädels spielen zu müssen.lächerlich ist das du dich als Kenner gibst und wahrscheinlich 0 Ahnung von Frauenfußball hast... Die Mädels die in Kreis, Landes,Niederrheinliga spielen Fußball weil es verdammt deren Hobby ist.Und einige davon Muttis oder in der Pflege arbeiten und leider nicht immer die Zeit haben Sonntags die Fußballschuhe zu schnüren. Wir in BWF haben das gleiche Problem und trotzdem bin ich stolz auf jeder von meinen Mädels.

  • #3

    Herbert G. (Sonntag, 04 Mai 2014 11:42)

    Männer haben's schwer, nehmen's leicht
    Außen hart und innen ganz weich
    Männer gehen auch Berufen nach

  • #4

    Tim (Sonntag, 04 Mai 2014 18:24)

    Mädels kommt nach 72 wir planen gerade ein neues Team. Wir würden uns freuen.

  • #5

    @Messa (Montag, 05 Mai 2014 08:58)

    Der VFB-Bottrop spielt fast jeden Sonntag nur mit 9 oder 10 Damen,wenn die keine Verstärkung aus der U17 hätten ginge gar nix.Und geben sie auf??Niemals,sie haben zwar noch keine Muttis dabei aber Mädels die in der Ausbildung sind und ,oder im Schichtdienst im KH arbeiten!Wie war das mit der Ahnung?

  • #6

    Oberhausener (Donnerstag, 08 Mai 2014 20:11)

    @Tim:
    Warum muss 72 immer überall wildern! Und mit Geld, "was Sie angeblich nicht haben "u.a. Revierholz läasst grüßen" , überall Spieler sowohl bei Männern und Damen holen! Macht doch einfach mal solide Vereinsarbeit!
    Dies ist ein ständiges kommen und gehen in diesem Verein! Da sollte man mal drüber nachdenken!

  • #7

    Jep (Sonntag, 11 Mai 2014 10:53)

    SGO bekommt jeden Sonntag auf die Mütze, die ziehen auch nicht zurück! Hut ab!