Derby und Abstiegskampf an der Roßheidestraße

Der Abstiegskampf geht weiter! Nach dem Auswärtssieg des SV Zweckel ist mit dem SV Westfalia Herne nun ein direkter Konkurrent um den Nichtabstieg an der Dorsterner Straße zu Gast. In der Kreisliga A  braucht Wacker Gladbeck schon fast eine Sternstunde, während es zum Derby zwischen dem FC Gladbeck und dem BV Rentfort II kommt. Alemannia Gladbeck hat mit der SG Preußen II eine schwere Aufgabe vor der Brust, versucht aber den Trend fortzusetzen. Doch Preußen steht in der Pflicht, schließlich hat man den TSV Feldhausen im Nacken.

Vorschau auf den 4. Mai 2014

Oberliga

SV Zweckel (13.) - SV Westfalia Herne (15.)

Diesen Stein hat man noch in der Nachbarstadt fallen hören. Dem ganzen Verein SV Zweckel ist nach dem Wahnsinns-Comeback und dem 4:3-Auswärtssieg am vergangenen Sonntag bei der Hammer Spielvereinigung ein großer Stein vom Herzen gefallen. Durch den erst dritten Auswärtssieg in dieser Saison machten die Gladbecker einen riesen Sprung in Sachen Klassenerhalt. Der krasse Außenseiter steht damit sechs Spieltage vor Schluss vor dem großen Wunder sehr gut da und kann nun am kommenden Sonntag schon fast alles klar machen in Sachen Klassenerhalt. Denn am Sonntag gastiert mit Westfalia Herne nicht nur ein direkter Konkurrent an der heimischen Dorstener Straße. Die Gäste lechzen nach Erfolg und gewannen zuletzt vor über zwei Monaten. Eine scheinbar machbare Aufgabe für den SV Zweckel, der unter der Woche bereits die Personalplanung für die neue Saison vorantrieb. So verstärken zur Saison 2014/2015 Mike Bednarek, Marcel Titz (beide RW Essen II) und Deniz Yesil (VfB Bottrop) die Grünhemden. Da auch schon Trainer Günter Appelt seinen Vertrag für eine weitere Saison verlängert hat und auch ein Sportlicher Leiter verpflichtet werden konnte, sind die personellen Weichen in Gladbeck gelegt, fehlt nur noch der sportliche Feinschliff, oder wie es Appelt schon mehrfach ausgedrückt hat: "Es wäre klasse, wenn man den SV Zweckel in der Oberliga etablieren könnte." Appelt, der im Vorfeld der Partie gegen Herne leider nicht für die Redaktion erreichbar war, dürfte auch bei der Westfalia Stärken ausgemacht haben, um den mahnenden Finger wie eh und je heben zu können. Der achte Heimsieg im 16. Spiel ist noch längst nicht unter Dach und Fach. Will der SV Zweckel aber nächste Saison tatsächlich erneut Oberliga spielen, dann ist ein Heimsieg Pflicht. 

Anstoß: 15 Uhr

RaWi

Die weiteren Partien in dieser Oberliga:

DSC Arminia Bielefeld II - TuS Erndtebrück *bereits Sa, 3.5.*

SpVgg Erkenschwick - FC Gütersloh

FC Eintracht Rheine - Hammer SpVg

SV Westfalia Rhynern - TSG Sprockhövel

TuS Ennepetal - Rot Weiss Ahlen

SV Rödinghausen - VfB Hüls

SC Roland Beckum - TuS Dornberg

TuS Heven - SuS Neuenkirchen

Kreisliga A

SV Horst 08 II (5.) - Wacker Gladbeck (16.)

Für Christian Goronczy und seine Mannen geht es am Sonntag zur Zweitvertretung von Horst 08. Der Tabellenletzte hat mittlerweile sechs Punkte Rückstand auf den Tabellenvorletzten, welcher erst einmal nur Relegation bedeuten würde. Keine rosigen Aussichten für Wacker Gladbeck, zumal die Horster in der Rückrunde hohe Ergebnisse einfahren konnten. "Horst kann theoretisch noch oben angreifen und wird uns mit Sicherheit nichts schenken und dann kommt Beckhausen. Das wird genauso schwer", weiß Alexander Jagielski, sportlicher Leiter, der Wackeraner. 

   Goronczy muss am Sonntag wieder einmal auf einige Spieler verzichten, sodass der Kader immer wieder neu aufgestockt werden muss. Jagielski: "Letzte Woche hatten wir nur einen Kader von sieben oder acht Mann aus der ersten Mannschaft und das wird wohl nicht besser." Dennoch fährt man nicht nach Horst um sich abschlachten zu lassen und der sportliche Leiter hat auch schon einen Plan, wie man das Spiel gewinnen kann: "Vielleicht haben wir ja mal eine Sternstunde." Sternstunde, ja, das brauchen die Butendorfer im Kampf um den Abstiegskampf mehr als dringend.

Anstoß: 13 Uhr

BeTa

 

SG Preußen Gladbeck (1.) - YEG Hassel II (12.)

Auf gut Deutsch gesagt, haben sich die Preußen vergangenen Sonntag vor Glück beschissen. Das Team von Trainer Dennis Wroblewski verlor das Auswärtsspiel bei der Zweitvertretung vom SV Zweckel mit 1:2 und der größte Konkurrent Genclerbirligi Resse verschenkt einfach mal Punkte, in dem man einen Spielabbruch in der Partie bei Rentforts Zweiten verursacht. Zweckel hin und her, nun gehts gegen die Zweitvertretung von YEG Hassel, welche auch noch nicht ganz gerettet sind. Zwar belegen diese den zwölften Tabellenplatz, doch bis zum Platz zur möglichen Relegation sind es auch nur sieben Punkte Vorsprung und die Teams im Tabellenkeller sind allesamt im Aufwind.

   Für Preußen geht es in dieser Partie darum, wieder mal zurück in die Spur zu finden und den Vorsprung auf Tabellenplatz zwei zu halten. Schließlich soll dieses Jahr endlich der Sprung in die Bezirksliga gemacht werden, doch auch vergangene Spielzeit verspielte man einen beinahe sicher geglaubten Vorsprung. Das soll dieses Jahr anders sein, doch es scheint nicht so. Mittlerweile haben die Preußen vier Niederlagen auf dem Konto und das dreimal gegen Gladbecker Mannschaften, welche im Tabellenkeller, beziehungsweise in der unteren Tabellenhälfte, stehen. Aus Gladbeck kommt Hassel jetzt nicht, aber die YEG steht auch unten in der Tabelle und wird den Preußen, ähnlich wie die anderen Mannschaften nichts schenken und das Spiel versuchen über den Kampf zu gewinnen. Dass dies möglich ist, zeigte unlängst der BV Rentfort II und SV Zweckel II, welche am Ende sogar noch das Nötige Quäntchen Glück hatten. Dennoch gegen die Preußen als absoluter Favorit in die Partie und alles andere als drei Punkte wäre eine große Enttäuschung.

Anstoß: 15 Uhr

BeTa

 

FC Gladbeck (11.) - BV Rentfort II (14.)

Abstiegskampf an der Roßheidestraße: Der BV Rentfort II gastiert beim FC Gladbeck und kann mit einem Sieg einen ganz großen Schritt im Kampf um den Nichtabstieg machen. Bevor der FC Gladbeck vergangenen Sonntag die Partie gegen Rentforts Erstvertretung mit 0:2 verlor, konnten die Rentforter durch einen Spielabbruch drei Punkte gegen den Tabellenzweiten Genclerbirligi Resse gewinnen. Diese Punkte stehen in der Tabelle noch nicht drin. Eigentlich haben die Rentforter 24 Zähler und belegen den 13. Tabellenplatz. Das sind aber weiterhin nur drei Zähler Vorsprung auf den möglichen Relegationsplatz 15. Der FC Gladbeck um Klaus Kokott belegt mit 28 erreichten Punkten den elften Rang und die Rentforter können bei einem Sieg bis einen Zähler dran kommen. Doch einfach wird es nicht. "FC ist alles andere als ein leichter Gegner, aber natürlich versuchen wir wieder drei Punkte zu holen", so Michael Terwellen, Trainer der Rentforter. Seine Mannen wollen den guten Trend fortsetzen. Zählt man die drei Punkte aus dem Spiel vergangenen Sonntag dazu, ist man in der Rückrunde punktgleich mit dem Tabellenführer SG Preußen Gladbeck auf Platz fünf und auch vor dem FC Gladbeck. "Ein Sieg wäre natürlich ein großer Schritt", weiß auch Terwellen, der sein Team fast gar nicht einstellen muss, denn seine Mannen sind heiß, wollen den Nichtabstieg mit aller Macht packen und auch die Stimmung in der Mannschaft passt. Beste Voraussetzungen für weitere drei Punkte.

Anstoß: 15 Uhr

BeTa

 

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga A:

Adler Ellinghorst - VfL Grafenwald

Preußen Sutum - SSV Buer 07/28 II

Genclerbirligi Resse - SV Zweckel II

VFB Kirchhellen - BV Rentfort

SuS 05 Beckhausen - Viktoria Resse II

Blättken_314.web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Kreisliga B

DJK Alemannia Gladbeck (14.) - SG Preußen Gladbeck II (2.)

Vom Papier her sind die Rollen für kommenden Sonntag klar verteilt. Die Zweitvertretung von Preußen Gladbeck ist absoluter Favorit und gastiert bei den abstiegsbedrohten Alemannen im Derby am Krusenkamp. Doch Michael Sandmann warnt: "Damit muss man vorsichtig sein. Wir sind auch als Favorit nach Scholven gefahren und haben da eine 0:2-Niederlage kassiert. Auch Alemannia schlägt man nicht mal eben im Vorbeigehen." Das weiß auch Akki Winkel, Spieler der Alemannia, und haut im Gespräch mit Auf'm Platz eine Weisheit nach der anderen raus: "Mit unserer Offensive können wir wohl in der ganzen Kreisliga B mithalten, aber wir kriegen auch zu viele Tore. Wenn wir weniger Tore kassieren und vorne die Tore machen, haben auch wir gegen Preußen gute Chancen." 

   Ja, die Alemannia ist im Aufwind und konnte zuletzt mit guten Ergebnissen überzeugen und große Schritte im Abstiegskampf machen. Dennoch muss die DJK da jetzt anknüpfen. "Im Hinspiel haben wir gegen Preußen auch lange gut mitgehalten", weiß Winkel, der von einer knappen 2:3-Niederlage spricht. Preußens Übungsleiter Sandmann kann am Sonntag aus dem vollen Schöpfen, aber warnt noch einmal: "Wir müssen punktuell ein bis zwei Spieler der Alemannia ausschalten, aber einen David Winkel, kann man nicht über 90 Minuten im Zaum halten. Da müssen wir nah dran sein und wach bleiben." 

   "Wir haben nichts zu verlieren und nehmen alle Punkte mit, die wir kriegen können", erklärt Winkel und Sandmann verspricht: "Wenn wir weiterhin den Anspruch haben, da oben mitzuspielen, dann müssen wir gewinnen und dann gewinnen wir auch."

Anstoß: 15 Uhr

BeTa

 

Hansa Scholven (11.) - TSV Feldhausen (3.)

"Der Punkt gegen Hassel hin oder her, das nützt uns alles nichts, wenn wir diesen Punkt gegen andere Mannschaften abeschenken", erklärt TSV-Torwart Dominic Sauer im Vorfeld der Partie bei Hansa Scholven und ist gleichzeitig mehr als gewarnt: "Gegen Scholven tun wir uns traditionell sehr schwer. Und Scholven hat auch beispielsweise gegen Preußen gewonnen. Da machen die schon einiges mehr als richtig und es ist mit Sicherheit nicht mehr die Mannschaft wie in der Hinrunde." 

   Verzichten wird Ralf Reiprich, Trainer der Feldhausener, am Sonntag auf einige Spieler. "Personell sind wir arg gebeutelt und müssen nun auch in der Offensive auf Spieler verzichten", so Sauer. Manuel Manuelyan wird dem Team von Reiprich am kommenden Sonntag nicht zur Verfügung stehen, aber dennoch glaubt Sauer, dass man eine gute schlagkräftige Mannschaft auf dem Platz stehen haben wird: "Wir hoffen, dass wir mit den Jungs, die wir haben, drei Punkte holen können." Diese sind im Aufstiegskampf auch mehr als nötig. Schließlich wartet man auf Patzer der Preußen um den zweiten Tabellenplatz zu übernehmen, um dann in die Relegation zu gehen. 

Anstoß: 15 Uhr

BeTa

 

BV Horst-Süd (8.) - Wacker Gladbeck II (16.)

Nach langer Durststrecke konnte die Zweitvertretung von Wacker Gladbeck endlich mal wieder einen Sieg einfahren. An der heimischen Burgstraße gelang dem Team von Trainer Alexander Jagielski am letzten Spieltag ein 4:2-Erfolg gegen den VfB Kirchhellen II und es soll weiter gehen: "Die Jungs sind richtig heiß und haben sich die drei Punkte letzten Sonntag mehr als nur verdient." Damit konnten die Wackeraner den Anschluss an Westfalia Buer und Alemannia Gladbeck halten und sind nur noch drei Punkte zurück. Wenn man hierbei die ganzen knappen Niederlagen und unnötigen Punktverluste der Wackeraner dazu rechnen würde, wäre man schon viele Schritte weiter, aber das ist Vergangenheit. 

   Jetzt gehts für Jagielski und Co. zum BV Horst-Süd. "Ich denke, dass wir bessere Chancen haben zu gewinnen, als unsere Erstvertretung. Bei Horst-Süd fehlen wohl einige und das ist wohl irgendwie ein bisschen Theater im Verein. Aber das soll uns gleich sein. Wir müssen gewinnen und wir wollen gewinnen und haben auch gute Chancen."

Anstoß: 15 Uhr

BeTa

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga B:

SC Hassel II - Arminia Hassel

VFB Kirchhellen II - SuS Schwarz-Blau Gladbeck

SuS 05 Beckhausen II - FC Gladbeck II

FC Horst 59 - YEG Hassel III

VfL Grafenwald II - SpVg. Westfalia Buer

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Beobachter (Freitag, 02 Mai 2014 14:47)

    Preußen aus dem vollen Schöpfen. Da fehlt doch wohl ein SchlüsselSpieler........

  • #2

    Ich (Freitag, 02 Mai 2014 15:35)

    Welcher denn bin doch wieder dabei

  • #3

    insider (Freitag, 02 Mai 2014 16:55)

    Matthias Redenz

  • #4

    Gift. (Freitag, 02 Mai 2014 17:12)

    Oh ja das ist echt ein klasse spiel Preussen Alemannia 15 uhr am krusenkamp.

    Super tolles Duell das lass ich mir nicht endgehen und komme dort das Spiel schauen.

    Winkel Sehr Starker Spieler!!!

  • #5

    Jürgen Fehst (Freitag, 02 Mai 2014 19:08)

    Nachdem der Traditionsverein SC Westfalia Herne die finanziellen Mittel für die nächste Saison jetzt unter Dach und Fach hat, wird die Mannschaft die mit dem Rücken zur Wand steht, jetzt nochmal alles geben um den Abstieg zu vermeiden. Die Jungs des SV Zweckel müssen am Sonntag schon alle Register ziehen, um auf heimischen Boden siegreich zu bleiben.
    Ich denke, es wird ein spannendes Spiel für alle Fans und hoffentlich 3 Punkte für das Team vom SV Zweckel. Also Sonntag um 15.00Uhr auf nach Zweckel, um unser Team erfolgreich zu unterstützen.

  • #6

    @Gift (Samstag, 03 Mai 2014 00:46)

    Das David Winkel der beste Fußballer in Gladbeck ist, sollte ja wohl jedem bekannt sein. Wenn der Lust hat, nimmt der Preußen Sonntag auseinander....

    Schade das Alemannia immer erst zum Ende der Saison anfängt zu Punkten!

  • #7

    alemane... (Samstag, 03 Mai 2014 10:37)

    Wenn die Spieler von Alemania alle das abrufen würden was Sie können und das über die gesamte Saison, dann würden die in jedem Fall oben mitspielen.

  • #8

    Krusenkamp (Samstag, 03 Mai 2014 13:51)

    Es wird lichterloh brennen beim Spiel gegen Preußen und im nächsten Jahr der aufstieg.... Sieg alemania!

  • #9

    @ BeTa (Samstag, 03 Mai 2014 14:33)

    um es ebenfalls auf gut Deutsch auszudrücken: da hat sich wohl der BV Rentfort II doch mindestens genauso " vor Glück beschissen", denn sie lagen ja zurück als das Spiel abgebrochen wurde. Drei geschenkte Punkte,das ist doch mal was

  • #10

    @ 8 (Samstag, 03 Mai 2014 22:12)

    Alemannia nächste Saison Aufstieg? Das hört man jedes mal von Euch und was ist dann die Realität? Es geht um den Abstieg! Aber stimmt schon, ihr müßtet eigentlich schon lange in der Kreisliga A spielen.... wenn man durch Labbern 3 Punkte bekommen würde. Denn Labbern könnt ihr Zweifels ohne.

    @9,
    Klar hatte Resse gegen Rentfort II geführt aber den Rentfortern wurde ein Elfmeter zugesprochen.... womöglich das 1:1. Also bitte keine Sinnlose Komentare. Danke.

  • #11

    Wacker (Sonntag, 04 Mai 2014 12:28)

    Allemania,nächste Saison Aufstieg?Wollen die nich alle nach Preusse,,da die keine Platzanlage mehr haben?
    Im labern sind die von FC die grössten!Wartet mal ab nach den Sieg gegen BVR2,wird hier wieder die Post abgehen.Gerüchte ?Gomes nächste Saison Trainer bei FC?

  • #12

    @Wacker (Sonntag, 04 Mai 2014 18:00)

    Das nun Kommentare von Seiten von FC kommen ist doch verständlich. Aber ganz ehrlich, wer so eine gute Rückrunde spielt hat auch mal das Recht seine Freude freien Lauf zu lassen. Würde doch jeder machen.


    Gerücht? Gomes nach FC? So pfeifen es die Spatzen von den Dächern. Nur sollte es so kommen, finde ich das schon echt armseelig und berechnend. Aber dann herrscht beim FC Massenflucht, garantiert.

  • #13

    anton aus rentfort (Sonntag, 04 Mai 2014 18:34)

    alemannia hätte für mich ganz klar siegen mussen gegen preussen!

    Krasse chancen für alemannia egal punktchen ist auch lecker lg aus
    rentfort III mannschaft.