Derbysieg für Fuhlenbrock

Das Bottroper Landesliga-Derby ist an Blau-Weiß Fuhlenbrock gegangen. Die Elf von der Sportanlage Jacobi besiegte die Batenbrocker Ruhrpott Kicker in einem umkämpften Match mit 5:2 und bleibt damit in dieser Saison zumindest im Meisterschaftsbetrieb die Nummer Eins in der Stadt. Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt hat der RSV Klosterhardt in der Niederrheinliga gemacht. 2:0 lautete das Ergebnis am Ende für die Oberhausener Elf beim Mülheimer Vertreter Turnerbund Heißen. In der Kreisliga gab es, fast wie gewohnt, Kantersiege der Aufstiegsfavoriten Arminia Klosterhardt, Grün-Weiß Holten und Sterkrade-Nord.

Von Nina Heithausen

Niederrheinliga

TB Heißen - RSV Klosterhardt 0:2 (0:1)

Auch der Turnerbund Heißen konnte den RSV Klosterhardt nicht stoppen. Mit 2:0 hat die Oberhausener Elf das Niederrheinliga-Derby gewonnen und setzte damit seine Siegesserie zum Saisonendspurt fort. Katja Menzel hatte den RSV nach rund 14 gespielten Minuten mit 1:0 in Führung geschossen. Im weiteren Verlauf blieb die Partie auf dem regennassen Ascheplatz in Mülheim dann eng umkämpft. Bis zur 90. Spielminute mussten die Klosterhardterinnen um die drei Punkte zittern, ehe die kurz zuvor eingewechselte Julia Koopmann mit ihrem Treffer zum 2:0 den Sieg unter Dach und Fach brachte. Durch den Erfolg kletterte der RSV in der Tabelle weiter nach oben und steht auf dem elften Rang. Damit hat das Team nun bis zu vier Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Tore: 0:1 Katja Menzel (14.), 0:2 Julia Koopmann (90.)

 

Die weiteren Ergebnisse:

SV 1910 Grefrath - CfR Links 0:2

FSC Mönchengladbach - SV Jägerhaus Linde 2:3

SV Budberg - SV Rees 1:3

Fortuna Wuppertal - Viktoria Krefeld 2:1

Borussia Mönchengladbach II - Tura Brüggen 6:0

SV Hemmerden - SV Walbeck 0:2

Landesliga

BW Fuhlenbrock - Batenbrocker Ruhrpott Kicker 5:2 (2:1)

Am Ende war das Bottroper Derby auf dem Papier eine eindeutige Angelegenheit. Die Blau-Weißen aus Fuhlenbrock hatten mit 5:2 die Nase gegen die Batenbrocker Ruhrpott Kicker vorn. Die Fuhlenbrockerinnen erwischten einen guten Start in die Partie und lagen nach zwölf Minuten bereits mit 2:0 in Front. Christina Langer hatte zwei Mal den Ball im gegnerischen Gehäuse unterbringen können. Doch bei den Ruhrpott Kickerinnen keimte nur 180 Sekunden später wieder Hoffnung auf einen erfolgreicheren Spielverlauf auf, als Larissa Borg den 1:2-Anschlusstreffer markierte. Mit diesem Ergebnis ging es schließlich auch in die Halbzeitpause. Und dieses Mal hatten die Batenbrocker den besseren Auftakt auf ihrer Seite. Gülser Bugday glich zum 2:2 aus. Doch die Freude hielt nicht lange an. Nur fünf Minuten später brachte die Fuhlenbrockerin Alina Salmon ihr Team wieder in Führung und damit auf die Siegerstraße – 3:2 für die Blau-Weißen. Batenbrock gelang kein Treffer mehr, Fuhlenbrock noch ganze zwei. So netzte Isabella Teichmann gleich im Doppelpack ein (65./75.) und sicherte ihrer Elf den Dreier im Derby.

Tore: 1:0, 2:0 Christina Langer (9./12.), 2:1 Larissa Borg (15.), 2:2 Gülser Bugday (52.), 3:2 Alina Salmon (57.), 4:2, 5:2 Isabella Teichmann (65./75.)

 

Die weiteren Ergebnisse:

DJK Barlo - VFR Warbeyen 3:3

Borussia Bocholt II - Eintracht Emmerich 1:3

HSC Berg - SGS Essen III 1:3

GSV Moers II - Adler Frintrop 3:0

SpVgg Steele - DJK Hommersum-Hassum 2:1

Spvg Schonnebeck (spielfrei)

Die Ergebnisse in der Kreisliga:

VfB Bottrop - GW Holten 0:9

SG Osterfeld - Sterkrade-Nord 0:16

GA Sterkrade - SF Königshardt 5:3

Arminia Klosterhardt - SV Concordia Oberhausen 10:1

Arminia Klosterhardt II - VfR Ebel 2:0

RSV/GA Klosterhardt II (spielfrei)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0