D2 holt mit viel Kampf ein 1:1 bei SF Hamborn

Am Mittwoch fuhr die D2-Jugend von SV Adler Osterfeld in Richtung Duisburg-Hamborn, um dort ein Testspiel gegen die D2/U12 von SF Hamborn zu bestreiten. Gegen eine spielerisch starke Mannschaft aus Duisburg konnten sich die Osterfelder mit viel Kampf und Leidenschaft am Ende ein 1:1 (1:0) Unentschieden erkämpfen.

Gegen diesen vom "Gefühl" her so übermächtigen Gegner, die in Ihrer Meisterschaftsrunde alle Ihre 19 Spiele gewinnen konnten und dabei ein Torverhältnis von 144:5 (!) Toren aufweisen konnten, und nebenbei auch noch im U12 Revier Cup B ordentliche Ergebisse erzielen, kam man zunächst einmal sehr schwach in das Spiel hinein. Allein in den ersten 10.Minuten rettete für die Oberhausener zwei mal das Aluminium. Danach kamen die Osterfelder besser in das Spiel hinein. Zwar war man den Gastgebern die einen sehr schönen Fußball spielten im spielerischen Bereich deutlich unterlegen, allerdings hielt die Truppe von Trainer Daniel Teigelkamp kämpferisch und läuferisch sehr gut dagegen. Und nun hatten es die Hamborner sehr schwer gegen eine gut stehende Abwehr der Osterfelder. In der 23.Minute fälschte Cüneyt Kilic einen Schuss der Gastgeber unhaltbar für Torhäter Leon Jondral in das eigene Tor ab, so das es zur Halbzeit 1:0 für SF Hamborn stand.

 

In der 2. Halbzeit sollte es für die Osterfelder nicht gerade leichter werden, zumal man durch so viele verletzte und kranke Spieler nur einen Auswechselspieler dabei hatte, der selber noch leicht angeschlagen war. Erneut mussten die Osterfelder oft hinterherlaufen, jedoch kamen die Hamborner auch im zweiten Spielabschnitt sehr selten vor das Tor von Leon Jondral der aber fals es gefährlich wurde zur Stelle war. Im offensiven Bereich kamen die Osterfelder jetzt auch mal zu kleineren Gegenangriffen. Einen davon konnte Mika Zgid in der 48.Spielminute zum 1:1 Ausgleich nutzen. Mit diesem Ergebniss pfiff der sehr gute Schiedsrichter diese Begegnung ab. Ein großes Lob heute an die Osterfelder Mannschaft. Alle Spieler haben läuferisch und kämpferisch über 60 Minuten alles gegeben, und sich dafür zum Schluss noch belohnt, auch wenn man fairerweise anerkennen sollte, das die Hamborner spielerisch das klar bessere Team waren. Doch auch der Kampf und die Laufbereitschaft gehören zum Fußball dazu. Am Samstag steht für die D2 schon das nächste Testspiel an. Dann trifft man auf die D2/U12 von Arminia Klosterhardt.

 

Text: Daniel Teigelkamp (SV Adler Osterfeld D2)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    günni (Donnerstag, 10 April 2014 11:21)

    Wofür testet der den ständig. ihr seid doch schon die könige der Bauernliga.
    Glückwunsch

  • #2

    Ganz toll (Donnerstag, 10 April 2014 20:23)

    Werden Meister in einer Gruppe, die riiiiiiiiichtig stark ist!!!!
    :-)