B1 zieht locker ins Finale ein

Es war das Halbfinale der Bottroper Stadtmeisterschaft, aber keineswegs ein Duell auf Augenhöhe. Die B-Jugend von BW Fuhlenbrock empfing am Mittwochabend den VfL Grafenwald. Nach der schlechten Leistung am Wochenende beim 0:5 gegen TuS Buschhausen erwartete das Trainergespann eine Wiedergutmachung und diese konnten die Jungs erreichen.

Von Steffen Ludwig

BWF-B1 - Grafenwald-B1 11:1 (5:1)

Von der ersten Minute an konnte man den Blau-Weißen anmerken, dass sie erneut in das Finale einziehen wollten. Tim L. traf auch früh zur Führung und holte anschließend einen Handelfmeter heraus, den Marco glücklich zum 2:0 verwandelte. Mit der Führung im Rücken drehten die Fuhlenbrocker nochmal mächtig auf und zeigten ihr technisches Können. Das 3:0 war dann das schönste Tor des Tages. Freddy nimmt einen langen Ball von Kay gekonnt mit der Brust an, lässt erst die gesamte Viererkette und anschließend mit einem Lupfer auch den Schlussmann der Grafenwälder aussteigen. Nach dem dritten Tor wurde die Defensivarbeit etwas vernachlässigt, sodass die Gäste zum Anschlusstreffer kamen, doch Simon, der den zweiten Strafstoß des Tages sicher verwandelte, und Max sorgten für die Entscheidung schon vor dem Pausenpfiff. Mit der 5:1-Führung gab es für die Trainer nicht viel zu beanstanden, sie forderten die Mannschaft lediglich auf, weiter das Kurzpassspiel zu forcieren. Die Vorgabe setzten die B-Jugendlichen erneut gut um. Auch auf vier Positionen verändert ließen die Gastgeber dem VfL keine Chance. Marco zerstörte mit einem schnellen Tor nach der Halbzeit auch die letzten vergeblichen Hoffnungen des Außenseiters. Doch auch trotz der souveränen Führung fanden die Blau-Weißen Spaß am Toreschießen. Tim S., erneut Simon und Max, Marvin und Marco zum Dritten vollendeten den 11:1-Kantersieg. Am Ende war die Freude groß auf den erneuten Finaleinzug. Die Trainer und Zuschauer waren zufriedengestellt und von der Wiedergutmachung überzeugt. Als Titelverteidiger werden die B-Jugendlichen am 1. Mai im Batenbrocker Volkspark auf den Rivalen SV Rhenania treffen.

Tore: 1:0 Tim L., 2:0 Marco, 3:0 Freddy, 3:1, 4:1 Simon, 5:1 Max, 6:1 Marco, 7:1 Tim S., 8:1 Simon, 9:1 Max, 10:1 Marvin, 11:1 Marco

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0