9:1! Adler Osterfeld deklassiert den SC 20

Der SV Adler Osterfeld steht nach einer Gala-Vorstellung im Halbfinale des Kreispokals. Im Duell der Bezirksligisten zeigte der Gasatgeber dem Spielclub 20 Oberhausen deutlich die Grenzen auf und gewann am Ende hochverdient mit 9:1. Spielclub-Co-Trainer Michel Hilgert war nach Abpfiff konsterniert, auch wenn man bewusst auf den einen oder anderen Spieler verzichtete. Ganz anders Udo Hauner. Der Trainer des Adlers war begeistert von seiner Truppe, die innerhalb von vier Tagen zum zweiten Mal ein Feuerwerk abbrannte. Insbesondere der eingewechselte Mehmet Kafi überzeugte am Mittwochabend mit drei Treffern.

Von Raphael Wiesweg

Kreispokal-Viertelfinale

Adler Osterfeld (Bezirksliga) - SC 20 Oberhausen (Bezirksliga) 9:1 (4:1)

„Eigentlich gehen die Spieler auf dem Zahnfleisch. Kein Wunder, sie sind alle so jung und liefern aber tolle Spiele ab. Heute erneut, davor kann man nur den Hut ziehen.“ Adler-Trainer Udo Hauner war schlichtweg begeistert von der Vorstellung seines Teams im Viertelfinale des Kreispokals gegen den Bezirksliga-Konkurrenten SC 20 Oberhausen. Der hatte im Ligabetrieb noch an selber Stelle vor einem halben Jahr im Waldstadion 3:2 gewonnen, hatte heute aber nicht den Hauch einer Chance. Dabei wollte Michel Hilgert auch nicht die dünne Personaldecke als Ausrede gelten lassen.

Michel Hilgert war nach Schlusspfiff bedient.
Michel Hilgert war nach Schlusspfiff bedient.

   „Wir haben vorher gesagt, dass wir rote Karten und Verletzungen vermeiden wollen, aber das haben die Spieler wohl falsch verstanden. Das war heute gar nichts, das war ein Debakel“, nach dem Co-Trainer vom Spielclub kein Blatt vor dem Mund. Hilgert selbst musste noch heute eine Sperre absitzen und kann Sonntag im brisanten Duell gegen BW Oberhausen wieder eingreifen. Zudem verzichteten die Gäste unter anderem auch auf Top-Scorer Mirko Brands und auch auf den einen oder anderen, der beruflich verhindert war. „Zu allem Überfluss mussten wir zur Pause auch noch unseren Torwart Patrick Schäfer auswechseln, der schon angeschlagen ins Spiel gegangen war“, so Hilgert weiter. Da aber bis kurz vor Anpfiff nicht klar war, ob es Ersatztorhüter Rene Kuczorra pünktlich zum Anpfiff schaffen würde, weil er für ein Billard-Turnier in den Niederlanden im Einsatz war, musste Schäfer zunächst ins Tor. Der konnte aber auch nicht verhindern, dass der Adler aus Osterfeld bereits zur Pause alles in die Wege leitete und mit 4:1 führte. Einzig Yasin Ömür traf für den SC 20 - vom Elfmeterpunkt. Bezeichnend für die heutige Gäste-Leistung. „Da hat Andreas Ulrich all‘ seine Erfahrung ausgespielt“, schmunzelte Adler-Trainer Udo Hauner über das vermeintliche Foulspiel an dem über 40-Jährigen Routinier. Hauner erlaubte sich nach den ersten 45 Minuten sogar den Luxus, seinen Sohn Tobias und auch Kevin Imasua auszuwechseln und zu schonen. Zu dem Zeitpunkt waren die beiden an allen vier Treffern aus Halbzeit eins bereits beteiligt gewesen. In Halbzeit zwei lief das Schaulaufen für die Gastgeber weiter, die nun im Halbfinale den Landesligisten Sterkrade-Nord empfangen werden. „Das ist natürlich noch einmal eine andere Kragenweite. Aber jetzt wollen wir ins Finale, ist doch klar. Wer so weit gekommen ist, der will mehr“, übte sich Hauner direkt nach Abpfiff nicht in Bescheidenheit. Hilgert hingegen blickte schon voraus. „Sonntag gegen BW Oberhausen sind es ganz andere Voraussetzungen. Da ist jeder automatisch motiviert wegen der besonderen Beziehung zum gegnerischen Trainer und auch wegen der vielen Spielerwechsel. Beide Vereine wollen die drei Punkte, da werden wir nicht großartig motivieren müssen.“

Tore: Mehmet Kafi (3), Kevin Imasua (2), Tobias Hauner, Oguzhan Kaman, Gino Seggio, Emrah Durdu (je 1) - Yasin Ömür (FE)

 

 

Die weiteren Viertelfinalpaarungen im Kreispokal:

GA Sterkrade (Kreisliga A) - BW Oberhausen (Bezirksliga) 3:8

SV Rhenania Bottrop (Landesliga) - Sterkrade-Nord (Landesliga) 1:4

SF Königshardt (Bezirksliga) - Dostlukspor Bottrop (Bezirksliga) 3:1 n.V.

 

Folgende Halbfinal-Begegnungen finden damit am 7. Mai statt:

SF Königshardt (Bezirksliga) - BW Oberhausen (Bezirksliga)

SV Adler Osterfeld (Bezirksliga) - Spvgg. Sterkrade-Nord (Landesliga)

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Klaus (Mittwoch, 09 April 2014 22:51)

    Ertural nächstes Jähr spielertrainer bei Spielclub?? Man munkelt ;)

  • #2

    SC20ER (Mittwoch, 09 April 2014 23:59)

    Ers.Keeper bis auf den Bock zum 4-1 gut gehalten...spielclub mit ner kirmestruppe....

  • #3

    Sc20 (Donnerstag, 10 April 2014 02:05)

    Hala sc20 richtig stark hahaha Kreisliga wartet

  • #4

    Neutral (Donnerstag, 10 April 2014 08:45)

    Kennt man schon einen Termin eines möglichen Pokalfinals?

  • #5

    gino (Donnerstag, 10 April 2014 18:37)

    Hala SC20 hahahaha.