RSV gibt Rote Laterne ab

Der RSV Klosterhardt hat in der Niederrheinliga den letzten Tabellenplatz vorerst verlassen. Am 18. Spieltag erkämpfte das Team einen knappen Auswärtssieg bei Tura Brüggen und darf sich damit wieder berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Immer enger wird es dagegen für die Batenbrocker Ruhrpottkicker. Nach der neunten Saisonniederlage rutscht das Landesligateam immer tiefer in den Abstiegsstrudel hinein.

Von Nina Heithausen

Niederrheinliga

Tura Brüggen - RSV Klosterhardt 1:2 (1:0)

Der RSV Klosterhardt in der Niederrheinliga auf Aufholjagd? Daran hätte wohl noch vor wenigen Wochen kaum jemand geglaubt. Doch nun ist den Kickerinnen aus Oberhausen nach dem Erfolg am vergangenen Spieltag der nächste Dreier gelungen. Mit einem 2:1 im Gepäck kehrte der RSV von seinem Gastspiel bei Tura Brüggen zurück. Und dort musste die Elf wie so oft in dieser Saison zunächst einem Rückstand hinterherlaufen. Denn die Gastgeber waren in der 38. Spielminute in Führung gegangen. Doch statt einzubrechen, schlugen die Klosterhardterinnen vier Minuten nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit zurück. Britta Mölders markierte den 1:1-Ausgleich und ließ ihr Team rund 20 Minuten später mit ihrem zweiten Tor des Tages erneut jubeln. Diesen knappen Vorsprung brachte der RSV am Ende über die Zeit und darf sich somit realistische Chancen auf den Klassenerhalt machen: Denn erstmals seit dem 9. Spieltag konnte die Mannschaft den letzten Tabellenplatz verlassen.

Tore: 1:0 (38.), 1:1 Britta Mölders (49.), 1:2 Britta Mölders (70.)

 

Die weiteren Ergebnisse: 

SV 1910 Grefrath - SV 1913 Walbeck 0:3 

SV Budberg - FSC Mönchengladbach 1:4 

CfR Links - Borussia Mönchengladbach II 3:3 

TSV Fortuna Wuppertal - SV Jägerhaus Linde 4:0 

SV Hemmerden - SV Rees 5:1 

TB Heißen - SC Viktoria Krefeld 4:0

Landesliga

Borussia Bocholt II - Batenbrocker RK 3:1 (2:0)

Auch in Bocholt gab es für die Batenbrocker Ruhrpottkicker nichts zu holen. Mit 1:3 verloren die Bottroperinnen ein wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt. Bereits in der Anfangsphase der Partie war die Elf in Rückstand geraten. Sechs Minuten hatte es gedauert und die Bocholterinnen konnten zum ersten Mal einnetzen. Etwa 20 Minuten später ließen sie das 2:0 folgen. Und als die Gastgeberinnen in der zweiten Halbzeit gar das 3:0 nachlegten, war endgültig klar: Das wird die neunte Saisonniederlage für Batenbrock, auch wenn das Team wie so oft in diesem Jahr mehr Spielanteile hatte als der Gegner. Stürmerin Asli Acar gelang lediglich noch der Anschlusstreffer zum 1:3 (78.).

Tore: 1:0 (6.), 2:0 (25.), 3:0 (65.), 3:1 Asli Acar (78.)

 

BW Fuhlenbrock - SGS Essen III 0:4 (0:2)

Zwei Doppelschläge der Gäste aus Essen machten die Hoffnungen auf einen Fuhlenbrocker Sieg zunichte. Die Drittvertretung des Bundesligisten ging in der 19. Spielminute in Führung und legte drei Minuten später direkt den nächsten Treffer nach – 0:2. Bis zur Schlussviertelstunde hätten die Bottroperinnen durchaus noch die Möglichkeit gehabt, etwas am Spielstand zu ändern. Doch die SGS schlug erneut im Doppelpack zu. Dem 3:0 in der 74. Spielminute folgte wiederum nur 180 Sekunden später das Tor zum 4:0-Endstand. Durch diese Niederlage rutschten die Blau-Weißen auf den achten Tabellenplatz ab.

Tore: 0:1 (19.), 0:2 (22.), 0:3 (74.), 0:4 (77.)

 

Die weiteren Ergebnisse:

Eintracht Emmerich - DJK Adler Frintrop 7:0 

HSC Berg - Spvg Schonnebeck 0:5 

GSV Moers II - DJK Hommersum-Hassum 6:1 

SpVgg Steele 03/09 - VFR SW Warbeyen 2:1 

DJK Barlo (spielfrei)

Kreisliga

Die weiteren Partien in den Kreisligen:

TB Oberhausen - SG Osterfeld 8:1 

SV Concordia Oberhausen - SF Königshardt 4:0 

GW Holten - GA Sterkrade 6:0 

RSV Klosterhardt II - Spvgg. Sterkrade-Nord 2:5 

Arminia Klosterhardt - RW Fuhlenbrock 36:0 

Arminia Klosterhardt II - VfB Bottrop 5:5 

Horsthausen – Grafenwald 7:1 

VfR Ebel (spielfrei)

 

Tipp der Redaktion: Wer einen Spielbericht ebenfalls hier veröffentlicht haben möchte, kann der Redaktion gerne bis montags 12 Uhr eine E-Mail zukommen lassen. Unsere Mail-Adresse lautet aufmplatz@gmx.de!

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Baseball? (Dienstag, 08 April 2014 10:13)

    Mal n locker flockiges 36-0

  • #2

    Wolle Petri (Dienstag, 08 April 2014 12:32)

    Trotz vieler Abgänge scheint sich die Mannschaft des RSV gefangen zu haben.Mit so einem dünnen Kader das durch zu ziehen hat viel respekt verdient.Macht weiter so und glaubt an euch denn dann schaff IHR den Klassenerhalt

  • #3

    Zeit zu gehn ! (Dienstag, 08 April 2014 16:31)

    BRK Damen spielen wieder um den Abstieg und sind eigentlich schon so gut wie abgestiegen.
    Der Trainer Schulz sollte sich mal hinterfragen ob es nicht auch Zeit ist für ihn zu gehen .
    Denn in den Jahren seiner Trainingstätigkeit hat sich an der Leistungsstärke der Mannschaft wenig getan .Immer war man unten dabei !

  • #4

    Gruß an Herrn Haberstroh (Dienstag, 08 April 2014 16:37)

    RW Fuhlenbrock macht sich zur Lachnummer !
    Sage es hier gerne nochmals : " Ihr überlebt die Saison wieder nicht.
    Hauptsache vorher große Sprüche klopfen .

  • #5

    Herr Mönchen (Dienstag, 08 April 2014 21:00)

    @ Kom #3 Stimmt, liegt nicht nur am Trainer. Da gibt es auch andere Intreganten. Schade um Schulz. Ihm da fehlt der nötige Rückhalt.