Frohe Kunde aus Buschhausen

Über den SC 1912 Buschhausen gibt es derzeit nur Gutes zu berichten. Sowohl die erste als auch die dritte Mannschaft des Klubs von der Homberger Straße sammeln fleißig Punkte für den Aufstieg in die Bezirksliga beziehungsweise Kreisliga B. Wie das mit dem Aufsteigen klappt, zeigten am letzten Wochenende zwei Jugendteams des SC. Vorgemacht haben es die D- und A-Junioren, die schon vier beziehungsweise drei Spieltage vor Schluss als Meister feststehen und somit in der kommenden Saison in der Leistungsklasse antreten werden. Zudem standen Jugendvorstandswahlen an und die A-Jugend kämpft um den Einzug ins Stadtmeisterschaftsfinale.

D-Junioren

Die Meistermannschaft der D-Junioren.
Die Meistermannschaft der D-Junioren.

Niederlagen sind nie schön. Insbesondere nicht, wenn es die erste der Saison ist. Doch wenn selbst der große FC Bayern München es nicht schafft, dann brauch sich eine D-Jugend erst recht nicht zu ärgern. 1:2 hieß es am Ende gegen den Tabellenvierten VfR 08 Oberhausen. Grund zu feiern gab es trotzdem. Denn das einzige Team, was die Meisterschaft noch hätte „gefährden“ können, hat ebenfalls verloren. Die Rede ist von Post Oberhausen, die beim SV Rhenania mit 4:3 verlor. Doch selbst bei einem Sieg der Postler, wären die Buschhausener kaum noch einzuholen gewesen. Lediglich der Zeitpunkt hätte sich verschoben. Doch so durfte am letzten Samstag schon gefeiert werden. Mit elf Punkten Vorsprung und einem Torverhältnis von 123 zu 12 kann man nun ganz entspannt die beiden letzten Saisonspiele angehen.

A-Junioren

Feierten ausgelassen: Die A-Jugend des SC 1912 Buschhausen.
Feierten ausgelassen: Die A-Jugend des SC 1912 Buschhausen.

Und auch die ältesten im Jugendbereich des SC 1912 Buschhausen machten am 5. April ihr Meisterstück perfekt. Und wie schon bei den D-Junioren bedeutete das der Aufstieg in die Leistungsklasse. Mit einem beeindrucken 8:1 fegte man Adler Oberhausen vom heimischen Platz. Da der Zweitplatzierte BW Fuhlenbrock bei GW Holten nur Unentschieden spielte, hat man nun acht Zähler Vorsprung und kann somit nicht mehr vom ersten Rang verdrängt werden. Mit einem Torkonto von 71 zu 13 stellen die Oberhausener sowohl die besten Offen- als auch Defensive. Zudem wird sich wohl Tobias Blaut, mit aktuell 24 Buden, die Torjägerkanone sichern. Lange gefeiert werden konnte aber nicht, denn bereits am morgigen Abend steht für die A-Jugend der nächste Prüfstein an. Um 19 Uhr empfängt man Sterkrade-Nord auf der heimischen Platzanlage. Gegen den Tabellensiebten der Leistungsklasse geht es um den Einzug ins Stadtmeisterschaftsfinale. Gegner wird dort der Niederrheinligist Arminia Klosterhardt sein.

Jugendvorstandswahlen

Neben den beiden Meisterschaften standen beim SC 1912 Buschhausen auch Wahlen im Jugendbereich an. Michael Schubert, der das Amt des Jugendleiters schon vorher inoffiziell bekleidete, wurde nun offiziell bestätigt. Sein Stellvertreter wird Sebastian Schulz sein. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Manfred Grobin (Jugend-Geschäftsführer), Harald Dausner (Kassierier) und Florian Frank (Jugendsprecher).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0