Auf- und Abstiegsregelung im Amateurfußball: Was passiert, wenn ... ?

Die Saison biegt auch im Amateurfußball so langsam aber sicher in allen Ligen auf die Zielgerade. Im Aufstiegs- und Abstiegskampf geht es sowohl in den Kreisligen als auch in den höherklassigen Etagen heiß her. Auf'm Platz erklärt euch die diesjährige Auf- und Abstiegsregelung. Was passiert, wenn ...?

Von David Wirsch

Entscheidend für die Zahl der Auf- und Absteiger aus den Kreisligen ist die Bezirksliga. Je mehr Bottroper/Oberhausener Bezirksligisten absteigen, desto mehr Vereine müssen aus der Kreisliga A und B absteigen und ebenso verringert sich die Zahl der Aufsteiger aus den beiden B-Ligen. Gleiches gilt für die Kreisliga C. 

Quelle: www.kreis10.fvn.de
Quelle: www.kreis10.fvn.de

Variante: Heute = Saisonende

Wie wäre der Stand der Dinge, wenn die Saison bereits beendet wäre und die aktuelle Tabelle bei fussball.de den Stand am Saisonende darstellen würde? 

Tabelle der Bezirksliga. Quelle: fussball.de
Tabelle der Bezirksliga. Quelle: fussball.de

Mit GW Holten steht der erste Absteiger aus der Bezirksliga bereits seit Winter definitiv fest, da die Oberhausener ihre Mannschaft aus dem Meisterschaftsbetrieb zurückzog. Neben den Holtenern würde es zudem zum jetzigen Zeitpunkt den VfR 08 Oberhausen treffern. Somit wären es zwei Absteiger aus der Bezirksliga des Kreises 10.

 

Unabhängig von der Anzahl der Absteiger aus der Bezirksliga ist jedoch die Zahl der Aufsteiger aus der Kreisliga A. In jeglichem Fall werden der Tabellenerste und -zweite in die Bezirksliga aufsteigen. Nach aktuellem Stand wären dies der SV Concordia und Arminia Lirich.

 

Bei zwei Bezirksligaabsteigern müssten zudem zwei Mannschaften aus der Kreisliga A absteigen. Das wären aktuell der RSV Klosterhardt und der SV Adler Osterfeld II.

 

Für die Kreisliga B bedeuten zwei Bezirksliga-Aabsteiger folgendes: Nur die beiden Gruppenersten der beiden B-Ligen dürften den Gang in die Kreisliga A antreten. Die beiden Zweitplatzierten würden in die Röhre gucken. Nur wenn es bei einem Bezirksliga-Aabsteiger bleiben würde, würden die beiden Zweitplatzierten in der Relegation um den dritten Aufstiegsplatz kämpfen. Dieser Fall ist aufgrund des großen Rückstandes des VfR 08 Oberhausen jedoch unwahrscheinlich. Nach aktuellem Stand wären BW Oberhausen II und Dostlukspor Bottrop II die beiden B-Liga-Aufsteiger.

 

Die Zahl der Absteiger aus der Kreisliga B würde sich Stand heute auf vier belaufen - zwei pro Gruppe. Dazu würden Stand heute SuS 21 Oberhausen II, TSV Safakspor III, TSV Safakspor II und der BV Osterfeld zählen.

 

Zwei Bezirksliga-Aabsteiger würden zudem vier Aufsteiger aus den drei C-Ligen bedeuten. Die drei Gruppenersten würden direkt als Aufsteiger feststehen und die drei Zweitplatzierten würden in der Relegation den vierten Aufsteiger ermitteln. Die drei Aufsteiger wären aktuell: SC 20 Oberhausen II, SV Fortuna III und SC Buschhausen III oder VfR 08 Oberhausen III (beide sind punktgleich, was zunächst ein Entscheidungsspiel nach sich ziehen würde. Hier entscheidet nicht das Torverhältnis!). In der Relegation wären SF Königshardt III, SF Sterkrade und SC Buschhausen III oder VfR 08 Oberhausen III.

Variante: Saisonende im Mai

Ein Blick auf die Tabelle verdeutlicht, dass es auch mehr als zwei Absteiger aus dem Kreis 10 aus der Bezirksliga geben kann. Mit SW Alstaden, dem SC 20 Oberhausen und dem SV Fortuna Bottrop befinden sich drei weitere Mannschaften im Abstiegskampf. Sollten am Ende der Saison tatsächlich die drei genannten Teams ebenfalls absteigen, würde dies eine Aufstockung der Kreisliga A auf 17 Mannschaften zur Folge haben.

 

Die Zahl der Aufsteiger aus der Kreisliga A bleibt unberührt (2). Die Zahl der Absteiger hingegen würde sich auf vier erhöhen (diese Erhöhung findet bereits bei vier Bezirksligaabsteigern statt). Demnach wären neben dem RSV Klosterhardt, Adler Osterfeld II auch SuS 21 Oberhausen und der FC Sterkrade 72 vom Abstieg betroffen.

 

Aus der Kreisliga B dürften weiterhin zwei Mannschaften (die beiden Gruppenersten) aufsteigen, wobei dann insgesamt fünf Mannschaften (gilt auch bereits bei vier Bezirksliga-Absteigern) den Gang in die Kreisliga C antreten müssten. Die jeweiligen Tabellenletzten- und vorletzten würden direkt absteigen und die beiden Drittletzten (aktuell: TuS Buschhausen und der SV Vorwärts) müssten in der Relegation den fünften Absteiger ermitteln.

 

Zudem dürften aus den drei C-Ligen nur jeweils die drei Gruppenersten aufsteigen, wobei diese Regelung bereits ab vier Bezirksligaabsteigern greift.

Im Rahmen der Spieltheorie ließen sich jegliche Situationen weiter aufziehen. Eine letztendliche Aussage über die tatsächliche Zahl der Auf- und Absteiger lässt sich wohl erst in zwei bis drei Wochen fällen.

 

Fakt ist, in allen Ligen herrscht Spannung - sowohl im Aufstiegs- als auch im Abstiegskampf. Wie sagte Adi Preißler so schön: "Grau ist alle Theorie, wichtig is auf'm Platz."

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Fan (Dienstag, 08 April 2014 12:20)

    Zur Info. Im Moment stehen 3 Teams in der bzl auf einem abstiegsplatz vom kreis 10. Ihr müsst im Hinterkopf sc20 3 Punkte abziehen.

  • #2

    sc 20 (Dienstag, 08 April 2014 14:15)

    sc20 hat gegen den punktabzug protest eingelegt. bleibt also abzuwarten, ob der bestehen bleibt.

  • #3

    Hala sc20 (Dienstag, 08 April 2014 15:35)

    Scheiß auf drei Punkte Abzug Sonntag schenkt Mölle seinen altem Clup drei Punkte.

  • #4

    Fan (Dienstag, 08 April 2014 15:36)

    Das ist ne absolute Frechheit da noch Protest einzulegen. Euch müsste man eigentlich zwangsabsteigen lassen.

  • #5

    Hala sc20 (Dienstag, 08 April 2014 15:39)

    Ûmit komm zurûck wir warten auf dich.

  • #6

    Chrisi (Dienstag, 08 April 2014 17:46)

    Könntet ihr das auch für den Gelsenkirchen er Kreis rausbringen die regelung?

  • #7

    Sc 20 (Dienstag, 08 April 2014 18:03)

    Der Abstieg naht, dieser Verein sollte einfach nur aufgelöst werden ein für alle mal

  • #8

    @5 (Mittwoch, 09 April 2014 08:39)

    du warst doch bestimmt auch einer von denen die geflucht und gemeckert haben und alles als die alle nach BWO gegangen sind und jetzt tut ihr wieder auf nett. hammer hart seid ihr alle :D

  • #9

    Gekas (Mittwoch, 09 April 2014 08:42)

    Über die genauen Regelungen aus dem Gelsenkirchener Kreis würde ich mir auch sehr freuen ;-)

  • #10

    oberhausener (Mittwoch, 09 April 2014 09:50)

    Ist doch super wenn spielclub protest einlegt. die bisherige entscheidung wird dann aufgehoben und dann schaut man nochmal ganz genau hin und die strafen werden nicht mehr so lächerlich ausfallen. Ja also bitte gern spielclub. Oberhausen freut sich,wenn ihr die strafe bekommt, die ihr für diese aktion verdient.