Erfolgreiches Jugend-Wochenende

Das Jugend-Wochenende konnte sich aus Sicht der Batenbrocker wirklich sehen lassen, keine einzige Niederlage stand am Ende eines langen Jugendtages zu Buche. Bambinis und F-Jugend feierte Kantersiege, die E-Jugend erkämpfte sich ein tolles 0:0 gegen den Tabellenzweiten SV Rhenania und die U17-Juniorinnen gewannen gegen Adler Oberhausen.

Metehan traf drei Mal.
Metehan traf drei Mal.

Bambinis - GA Sterkrade 4:1 (2:1)

"Endlich mal wieder ein Sieg", freute sich der neue Trainer der Bambinis Jens Theligmann über den Erfolg der kleinsten Bambinis. Dabei musste er vor dem Spiel einige Spieler zu Hause lassen. "Ich hätte heute 18 Kids mitnehmen können, das ist natürlich zu viel", so der emsige Trainer. Trotz des klaren Erfolges lief es spielerisch aber noch nicht wirklich rund. "Loben muss ich unsere Abwehr, die hinten sehr sicher stand und Erstaztorwart Lian, der ebenfalls überzeugen konnte", so Theligmann. Trotz der viert Tore vorne, ging in der Offensive nicht ganz so viel zusammen. Dennoch fuhren die Barukis einen verdienten Sieg gegen die Oberhausener ein. Metehan traf drei Mal, Alican steuerte den weiteren Treffer bei.

 

Joel Ramon traf ganze acht Mal.
Joel Ramon traf ganze acht Mal.

F2-Jugend - Arminia Lirich F3 15:2 (9:0)

Die F2-Jugend von Trainer Alexander Czieminga konnte ein wahres Schützenfest feiern. Bereits in der ersten Hälfte standen die Zeichen ganz schnell auf einen hohen Sieg. Beim Spiel gegen die F3 der Liricher drehte besinders der kleine schnelle Joel Ramon aus. Dieser traf nämlich ganze acht Mal ins Schwarze. Unglaublich! Die anderen Treffer steuerten Fabio (3), Nico (2), Serdal und ein Eigentor bei. "Das war eine deutliche Angelegenheit", freute sich Czieminga nach dem Spiel.

 

 

F1-Jugend - VfB Bottrop F3 11:2

Einen deutlichen Sieg feierte auch die F1-Jugend von Trainerin Beate Hillebrand, die wieder einmal eine tolle Teamleistung der ganzen Mannschaft attestierte. Da die F3 von VfB Bottrop zu wenig Kinder hatte, gaben die Barukis sogar zwei Spieler ab. Der Spaß am Fußball steht halt im Vordergrund. "Das Ergebnis geht auch in der Höhe voll in Ordnung", resümierte Jugend-Geschäftsführer Jens Theligmann.

 

Linus warf sich tapfer in jeden Zweikampf.
Linus warf sich tapfer in jeden Zweikampf.

E-Jugend - SV Rhenania E2 0:0

Die E-Jugend trainiert von Justin Hahne und Dominic Thamm konnte einen richtigen Achtungserfolg feiern. Gegen den Tabellenzweiten SV Rhenania E2 erkämpften sich die Barukis ein 0:0-Unentschieden. Ein Erfolg, denn die Rhenanen waren eine richtig starke Truppe, denen vorne am heutigen Tage nur die Durchschlagskraft fehlte. Grund dafür war der Einsatz der E-Jugend rund um Linus und Noah, die sich in alle Zweikämpfe warfen und richtig hart für diesen Punkt gekämpft haben. Wenn die Rhenanen dann mal doch durchkamen war Keeper Leon immer zur Stelle. "Das war ein ganz toller Einsatz unserer Mannschaft", freute sich Trainer Justin Hahne.

 

Nilay Acar fügte sich hervorragend in die Mannschaft ein.
Nilay Acar fügte sich hervorragend in die Mannschaft ein.

U17-Juniorinnen - Adler Oberhausen 5:0 (2:0)

Gegen Adler Oberhausen stimmte nicht nur die kämpferische Einstellung, auch das Spielerische war überzeugend. So siegten die U17 Mädels der Batenbrocker Ruhrpott Kicker hochverdient. Von Beginn an spielten die BRK'lerinnen überlegen, ließen den Gegner nicht ins Spiel kommen. Nach einigen Torchancen war es Betül Özer, die das 1:0 (30.) mittels Flachschuss erzielte. Nur fünf Minuten später zog Juline Fries aus 20 Metern unhaltbar zum 2:0 (35.) ab. Nach der Pause war es Leyla Kirmizi, die sich durchgekämpft hatte und an der Torhüterin vorbei das 3:0 (52.) erzielte. In der 57. Minute startete Betül Özer ein starkes Solo und traf sicher zum 4:0. Den Endstand zum 5:0 (78.) erzielte Juline Fries, die sich im Zweikampf durchgesetzt hatte und den Ball flach ins gegnerische Tor schoss.

 

Tore: 1:0 (30.) Betül Özer, 2:0 (35.) Juline Fries, 3:0 (52.) Leyla Kirmize, 4:0 (57.) Betül Özer, 5:0 (78.) Juline Fries

Kommentar schreiben

Kommentare: 0