C-Liga Rückblick

Jede Menge Tore fielen am Wochenende mal wieder in unseren C-Kreisligen. Die ganz großen Überraschungen blieben dabei allerdings aus. In der ersten Gruppe Bottrop/Oberhausen marschiert das Spitzenduo weiter vorne weg. Die Partie des Tabellenführers der zweiten Gruppe, SV Fortuna Bottrop III, wurde bereits frühzeitig abgepfiffen. In Gruppe drei bleibt es beim Kopf an Kopf Rennen um die Tabellenspitze. Sowohl der BV Rentfort III als auch SG Preußen Gladbeck III unterstrichen am Sonntag ihre Aufstiegsambitionen in Westfalen.

Gruppe eins Bottrop/Oberhausen

Das Spitzenduo der ersten Gruppe zieht weiter einsam seine Kreise. Die Reserve vom SC 20 Oberhausen und SF Königshardt III konnten ihre Partie am Wochenende souverän für sich entscheiden. Der Spielclub setzte sich bei der vierten Mannschaft der Hobbyliga Bottrop mit 5:1 durch. Dabei führte der Tabellenführer bereits zur Pause mit 3:0 und ließ überhaupt nichts anbrennen. Königshardt ist weiterhin Zweiter und gewann an diesem Spieltag bei den Batenbrocker Ruhrpott Kickern III. In beiden Halbzeiten trafen die Sportfreunde dabei jeweils zwei Mal und kassierten kein Gegentor. Sebastian Hartung erzielte seine Treffer 31 und 32 in der laufenden Saison, dazu traf Gültekin Bulut ebenfalls doppelt für die Oberhausener. Das Duell zwischen GW Holten II und SW Alstaden III wurde gar nicht erst angepfiffen, da die Alstadener nicht antraten. Die SG Kaprys Oberhausen war am Sonntag erfolgreich. Nach einer 2:0-Pausenführung kam der Gegner, Post SV Oberhausen II, zwar direkt auf 2:1 heran, doch die SGK machte mit dem 3:1 den Deckel drauf. Dabei blieb es.

 

Die Reserve von BW Fuhlenbrock konnte bei der dritten Mannschaft von Concordia Oberhausen zwar mit 1:0 in Front gehen, doch kurz vor der Pause glichen die Oberhausener aus. Im zweiten Durchgang musste Fuhlenbrock aber drei Gegentreffer hinnehmen und unterlag mit 1:4. Mit 3:0 führte die dritte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, FC Ritter 83, bei Arminia Lirich III nach gerade einmal 25 Minuten. Doch die Oberhausener drehten danach so richtig auf und konnten am Ende noch mit 6:3 gewinnen. Das Spiel zwischen PSV Oberhausen II und BV Osterfeld II wurde abgesagt. Emek United setzte sich auf heimischem Geläuf gegen die zweite Mannschaft von Adler Oberhausen durch. Am Ende siegten die Gastgeber mit 3:2.

Gruppe zwei Bottrop/Oberhausen

Der Spitzenreiter der zweiten Gruppe, die Drittvertretung vom SV Fortuna Bottrop, fuhr am Sonntag einen überdeutlichen Sieg ein. Dabei wurde die Partie gegen Viktoria 21 Bottrop II frühzeitig abgepfiffen. Nichtsdestotrotz schossen die Rheinbaben sage und schreibe 25 Treffer, Viktoria konnte immerhin noch einen Ehrentreffer erzielen. Die SF 06 Sterkrade konnten einen Heimsieg einfahren. Gegen die Reserve vom SSV 51 Bottrop lagen die Oberhausener nach 70 Minuten mit 3:1 in Front. Die Welheimer kamen nochmal auf 3:2 heran, zu mehr reichte es aber nicht. Der SSV 51 spielte dabei lediglich mit 10 Mann und bot trotzdem eine starke Leistung. Die Treffer für die Bottroper erzielte Fabian Schönsee. Auch die Zweitvertretung der SG Kaprys Oberhausen war auf heimischem Geläuf erfolgreich. Gegen die Dritte vom Post SV Oberhausen ging die SGK Mitte der ersten Halbzeit in Front, mit dem Pausenpfiff konnte der Post SV aber ausgleichen. Im Laufe des zweiten Durchgangs gelang den Hausherren aber den goldene Treffer zum 2:1-Endstand.

 

Die Drittvertretung vom VfB Bottrop setzte sich im Derby gegen die vierte Mannschaft vom SV Rhenania Bottrop souverän durch. Schon nach den ersten 45 Minuten lag der VfB mit 4:0 in Front, im zweiten Spielabschnitt ließ die Truppe von Trainer Björn Schnieder noch einen weiteren Treffer folgen. Die Reserve vom SV 1911 Bottrop fuhr einen deutlichen Auswärtssieg bei der fünften Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, SC Eintracht, ein. Zur Halbzeit führten die Elfer mit 4:0, am Ende stand ein 8:2-Sieg auf dem Spielberichtsbogen. Die zweite Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BSG Mengede, hingegen war auf des Gegners Platz erfolgreich. Bei der Vierten von Arminia Lirich setzten sich die Bottroper durch. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (1:1) gewann die BSG durch zwei Last-Minute-Treffer mit 3:1. Das Team der Hobbyliga Oberhausen hatte an diesem Wochenende spielfrei. Barisspor Bottrop II setzte sich im Duell gegen Dostlukspor Bottrop III durch. Knapp mit 4:3 gewann Barisspor auf heimischer Platzanlage.

Gruppe drei Bottrop/Oberhausen

Die Partie des Spitzenreiters der dritten Gruppe, SC 1912 Buschhausen III, bei der ersten Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BW Vonderort, wurde für die Buschhausener gewertet. Der Tabellenzweite, VfR 08 Oberhausen III, konnte ebenfalls drei Zähler einfahren. Bei der Drittvertretung von Adler Osterfeld führte der VfR nach den ersten 45 Minuten mit 1:0, am Ende setzten sich die 08er souverän mit 4:1 durch. Auch UD Espanol Oberhausen ließ im Heimspiel gegen den SSV 51 Bottrop nichts anbrennen. Nach einer 1:0-Pausenführung setzten sich die Oberhausener deutlich mit 4:0 durch und bleiben somit oben dran. Das vierte Team im Bunde der Aufstiegsaspiranten, Sterkrade-Nord III, ging im Heimspiel gegen den FC Sterkrade 72 II mit 0:1 in Rückstand. Doch die Nordler konnten vor der Halbzeit ausgleichen und den Spielstand nach dem Seitenwechsel sogar drehen. Am Ende reichte es zu einem 2:1-Erfolg.

 

Torreich ging es in der Partie zwischen den SF 06 Sterkrade II und der Dritten vom SV 1911 Bottrop zu. Nach 49 Minuten lagen die Gastgeber aus Oberhausen bereits mit 4:1 in Front. Doch die Elfer kamen durch eine starke Energieleistung wieder heran und erreichten letztlich ein 4:4-Unentschieden. Im Duell zwischen den Batenbrocker Ruhrpott Kickern II und der Reserve der RW Welheimer Löwen setzten sich die Welheimer knapp mit 2:1 durch. Dabei hatten die Batenbrocker zur Pause mit 1:0 geführt, doch den Löwen gelang es im zweiten Spielabschnitt die Partie zu drehen. Der PSV Oberhausen war am Sonntag bei der vierten Mannschaft vom SV Fortuna Bottrop erfolgreich. Nach 90 Minuten stand ein 3:1-Sieg für die Oberhausener. Die Partie zwischen RW Fuhlenbrock und dem 1. FC Hirschkamp wurde für die Fuhlenbrocker gewertet. Auch die Dritte von BW Fuhlenbrock musste am Wochenende nicht antreten, der Gegner, TuS Buschhausen II, hat sein Team zurückgezogen.

Westfalen

Die dritte Mannschaft von SG Preußen Gladbeck ist weiter mittendrin im Kampf um den Aufstieg. Im Derby gegen Adler Ellinghorst II ließen die Preußen nichts anbrennen und holten sich einen souveränen Sieg. In beiden Halbzeiten traf SGP jeweils drei Mal und gewann so mit 6:0. Auch die Dritte vom BV Rentfort zeigte sich im Heimspiel gegen den FC Horst 59 II torhungrig. Mit 4:0 lag die Truppe von Trainer Daniel Griese nach den ersten 45 Minuten in Front, am Ende hieß es 8:0 für den BVR. Die Tore markierten Alexander Budich (2), Tim Goppert (2), Nikolai Bastian, Dominik Sinowski, Michael Aniol und Bastian Drews. Hier geht es zum Spielbericht des BV Rentfort. Die Drittvertretung von Wacker Gladbeck ließ im Heimspiel gegen Westfalia Buer II nichts anbrennen. Mit 2:0 lagen die Gladbecker zum Seitenwechsel in Front und ließen zwei weitere Treffer zum 4:0-Endstand folgen.

 

Für die Reserve vom TSV Feldhausen gab es im Heimspiel gegen SuS SB Gladbeck II nichts zu holen. Schon zur Halbzeit war die Partie entschieden, die Gladbecker führten mit 4:1, letztlich setzte sich Schwarz-Blau mit 5:2 durch. Die dritte Mannschaft vom VfL Grafenwald unterlag bei SW Bülse klar und deutlich. Am Ende mussten sich die Wöller mit 0:6 geschlagen geben. Der VfB Kirchhellen III hatte am Wochenende spielfrei. Die Vierte von Wacker Gladbeck ließ der Reserve von Alemannia Gladbeck im Derby keine Chance. Mit 4:1 führte Wacker nach den ersten 45 Minuten. Am Ende stand ein 5:2-Erfolg für die Gäste.

Stimmen zum Spieltag

Maik Symannek, SSV 51 Bottrop: Unsere erste Mannschaft hat nach dem Gegentreffer zum 0:1 etliche Großchancen liegen gelassen. Durch einen Handelfmeter und zwei Kontertore ist dann das 0:4-Endergebnis zustande gekommen. Die Reserve ist nur mit 10 Spielern angetreten, hat dem Tabellenzweiten aber trotzdem gut Paroli bieten können.

 

Pierre Szterlicht, Trainer SF Königshardt III (4:0-Sieg gegen Batenbrocker Ruhrpott Kicker III): Wie fast jede Woche stand der Gegner wieder sehr tief gegen uns. Aber daran haben wir uns gewöhnt und uns drauf eingestellt. Durch unsere spielerische Stärke knacken wir auch so eine Defensive. Wir hatten das Spiel 90 Minuten lang im Griff. Ein Lob an das ganze Team, das sich weiterhin im Rennen gehalten hat um den Aufstieg in die Kreisliga B. Jetzt geht es am Sonntag nach Holten, da erwarte ich ein ganz anderes Spiel. Das wird eine offene Partie, eine Mannschaft die mitspielen wird. Wir sind gewarnt.

 

Helft uns: Wer seine Torschützen oder ähnliche besondere Vorkommnisse veröffentlicht haben möchte, bitte bis montags 15 Uhr eine E-Mail an aufmplatz@gmx.de. Auch über ein kurzes Statement von Euch zum Spiel würden wir uns freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Respektlos (Montag, 07 April 2014 19:04)

    Wie kann man nach einer 17:1 pausenführung die 2te Halbzeit noch anpfeifen ..fortuna wird immer unsympathischer

  • #2

    Fortuna (Dienstag, 08 April 2014 13:00)

    Die zweite Halbzeit wurde angepfiffen, weil Viktoria uns und den Schiedsrichter darum gebeten hat. Im Falle eines Abbruchs zur Halbzeitpause muss der verantwortliche Verein nämlich trotzdem Strafe zahlen, du Clown :)

  • #3

    @Respektlos (Dienstag, 08 April 2014 13:33)

    Sie sind Respektlos!

    Sie behaupten etwas ohne die Hintergründe zu kennen, geschweige denn auf der Platzanlage persönlich anwesend gewesen zu sein.

    An Fortuna hat es nicht gelegen, dass die 2te Halbzeit noch angepfiffen wurde!

  • #4

    @respektlos (Dienstag, 08 April 2014 13:40)

    Vielleicht sollte man erstmal sein Hirn anschalten bevor man etwas schreibt. Die Zweite Hälfte wurde auf Bitte von Viktoria Bottrop angepfiffen um einer Geldstrafe wegen Abbruch aus dem Weg zu gehen.

  • #5

    4Fame (Dienstag, 08 April 2014)

    Wo bleiben denn die Weltfussballer von Alemannia Gladbeck nun mit Ihren sehr geistreichen Kommentaren? Ich dachte gegen Wacker gibt es einen Sieg? Ihr seid genau so gut wie eure 1te....vielleicht besser in der Hobbyliga anmelden?

  • #6

    @respektlos (Dienstag, 08 April 2014 18:16)

    Weil Viktoria weiter spielen wollte, schließlich bestand ja die Möglichkeit, noch zu gewinnen. Spaß beiseite: um allen anderen zu zeigen, daß es trotzdem Spaß machen kann. Ist eben eine super Truppe, die sich nicht versteckt. Mit 9 Mann angefangen und nach Verletzung nach 10 min nur noch zu 8. Das hat allerhöchsten Respekt verdient.

  • #7

    Fan (Mittwoch, 09 April 2014 00:16)

    DAS IST EIN WITZ WISO HAT DIE ERSTE VON VIKTORIA 6MANN ALS ERSATZSPIELER WAS SUCHTE DER SENYUZ IN DER ERSTE MANNSCHAFT MIT 40JAHREN????? DAS IST EIN WITZ DER TRAINER VON DER ERSTE MANNSCHAFT HAETTE EINIGE RUNTERSCHICKEN KOENNEN IN DIE ZWEITE

  • #8

    Wiesnase (Mittwoch, 09 April 2014 07:27)

    Warum ist das Spiel PSv 2 gegen BvO abgesagt worden?

  • #9

    5 Fame (Mittwoch, 09 April 2014 08:50)

    @4 Fame
    falls du Schlauberger es noch nicht mitbekommen hast , die Hobbyliga spielt seit dieser Saison im Kreis und schlagen sich ganz beachtlich mit ihren Teams

  • #10

    Respektlos (Mittwoch, 09 April 2014 14:46)

    Um der Geldstrafe aus dem weg zugehen gibt es rein formale wegen , die wohl jeder spieler/verantwortlicher kennt . Meiner meinung nach muss es nicht sein einen Gegner so zu demütigen. Fals sie aber unbedingt weiter spielen wollten sieht das ganze anders aus.
    Respektlos war darauf bezogen das eine mannschaft die ohne Zweifel unterlegen war , weiter deklassiert wurde. Obwohl die tordifferenz keinerlei auswirkung in dieser liga hat.

  • #11

    @FAN (Mittwoch, 09 April 2014)

    Du scheinst ein wenig in der Vergangenheit zu leben. 6 Mann auf der Bank? Ganze 3 saßen da, davon ein Torwart. Senyüz? Der ist seit Sommer Trainer bei Dostlukspor und auch für diesen Verein spielberechtigt. Also erst Hirn einschalten bevor man hier irgendeine Scheiße schreibt.

  • #12

    @respektlos (Mittwoch, 09 April 2014 19:33)

    welche formalen Wege gibt es denn? Du scheinst ja schlauer zu sein, als die Verantwortlichen von Viktoria. Dann hau mal raus. Bin gespannt.

  • #13

    FAN (Donnerstag, 10 April 2014 16:17)

    Du musst auch dein Hirn einschalten, es gibt mehrere Senyüz ich meinte Hüsseyin senyüz, du schlaumeier.

  • #14

    ????? (Samstag, 12 April 2014 17:33)

    Ich meine Hüsseyin senyüz Du Schlaumeier