Bambinis mit Frühlingsmüdigkeit

Am frühlingshaften letzten Samstagmorgen waren die Jungs der G 1 Bambinis von Blau-Weiß Fuhlenbrock bei Sterkrade Nord zu Gast. Dabei hatte die Frühjahrsmüdigkeit die Jungs wohl voll im Griff, denn sie kamen von Beginn an nicht ins Spiel und hatten Mühe sich der starken Angriffe der Heimmannschaft zu erwehren. Einzig Lasse, der sich wie immer voll reinwarf und Leonidas, dem stets sicheren Abwehrchef, war es zu verdanken, dass es zur Mitte der ersten Hälfte „nur“ 0:5 aus Fuhlenbrocker Sicht stand.

Doch plötzlich ging ein Ruck durch die Blau Weißen. Nach einem super Abwurf vom guten Torwart Lukas, schnappte sich Anton den Ball und schoss nach einem starken Solo knallhart aufs Tor. Der starke Heimtorhüter hielt jedoch mit einer glanzvollen Parade seinen Kasten sauber. Im Anschluss schnappte sich der starke Fabian den Ball, tankte sich mit all seiner Klasse auf der linke Seite durch und passte sauber nach innen, wo Til den Ball gefühlvoll annahm und eiskalt zum 1:5 einnetzte. Durch das Tor beflügelt spielten die Jungs dann guten Fußball und hatten durch Emil, Ben, Marcel mehrfach gute Einschussmöglichkeiten. Aber alle scheiterten am starken Torwart der Heimmannschaft. Kurz vor dem Pausenpfiff wurden die Blau Weißen dann wieder eiskalt ausgekontert und so stand es zur Halbzeit 6:1 für Sterkrade Nord.


In der zweiten Hälfte spielten die Blau Weißen, angeführt vom bärenstarken Lasse, zielstrebig nach vorne. Sie erarbeiteten sich Chance um Chance. Doch weder Nils, Til oder Anton konnten sich mit ihren Schüssen in die Torschützenliste eintragen. Entweder hatten die Jungs Schusspech oder der Torhüter, der ganz in Weiß spielenden Heimmannschaft, hatte etwas dagegen. Auf der anderen Seite spielte Sterkrade Nord ihre Konter eiskalt zu Ende und netzten mehrfach ein. Aber das schönste Tor des Tages schoss Tim von Fuhlenbrocker Bambinis. Mit einer klasse Direktabnahme drosch er die Kugel unhaltbar unter die Latte. Zum, auch dieser Höhe, verdienten Endstand von 2:9 – ein Ergebnis mit blau-weißer Frühlingsmüdigkeit.

Text und Bild: Norbert Tillmann, BW Fuhlenbrock Jugendabteilung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0