Spieltagssponsor gegen Viktoria – 10 Jahre RWO-Partner

Oberhausen und KODi – diese Verbindung kann mittlerweile auf eine lange Tradition zurückblicken. Schon seit fast einem Vierteljahrhundert liegt der Sitz des Unternehmens in Oberhausen und seit nunmehr 10 Jahren besteht inzwischen auch die Partnerschaft zwischen KODi und RWO.

Dabei engagiert sich KODi bei den Kleeblättern vor allem in der Jugend- und Nachwuchsarbeit. Die KODi-Fußballcamps, an denen Kinder in den Ferien knapp eine Woche unter Anleitung eines Jugendtrainerteams teilnehmen können, kommen bei den Nachwuchskickern bestens an. Außerdem ist das Unternehmen mit seinem Logo auf der Brust unserer Jüngsten, der U9, vertreten. Im Stadion Niederrhein ist KODi ebenfalls seit Jahren mit dem KODi-Familienblock präsent. Dieser bietet moderate Eintrittspreise für Familien mit Kindern.

 

Und auch sonst ist der Fachdiscounter in Oberhausen fest verwurzelt. Neben dem Firmensitz und dem Zentrallager gibt es im Stadtgebiet aktuell bereits vier Märkte. Mit Filialen in Schmachtendorf, Sterkrade (am Luchs-Center), im Bero Zentrum und auf der oberen Marktstraße ist man schon jetzt überall in Oberhausen nah am Bürger.

 

Doch dabei bleibt es nicht: Am Montag, 31. März, wird ein weiterer Markt in der Oberhausener City eröffnet – auf der Marktstraße im ehemaligen Kaufhof-Gebäude. Zur großen Eröffnung morgens ab 7 Uhr hält KODi für alle Kunden tolle Eröffnungsangebote bereit. Zusätzlich gibt es an diesem Tag 20 Prozent Rabatt auf alle Artikel und das in allen Oberhausener Filialen!

 

Damit ist KODi endlich im absoluten Herzen Oberhausens angekommen. Bei der Neueröffnung handelt es sich jedoch nicht einfach um einen weiteren Markt. Imposant und überraschend anders – so beschreibt Reinhold Kuch, Geschäftsführer der KODi Diskontläden GmbH, das neueste Projekt des Unternehmens.

 

Auf fast 650 qm soll die nach modernsten Kriterien gestaltete Filiale den Oberhausener Kunden ein einmaliges Einkaufserlebnis bieten. Mit dem nun schönsten und neusten Markt von KODi zeigt das Unternehmen seinen Kunden, wie viel Freude und Spaß ein Einkauf beim Haushaltswaren-Fachdiscounter machen kann.Das Innere ist hell und übersichtlich, zudem gibt es klar strukturierte Produktbereiche, eine zentrale, bequeme Sitzgruppe mitten im Markt und Kassentische statt Kassenbänder. Damit lädt KODi die Kunden nicht nur zum Shoppen, sondern auch zum Verweilen ein. Mehr Personal sorgt dabei für besseren Kundenservice und das erweiterte Produktsortiment bietet vieles, was im Alltag eines Oberhausener Haushalts benötigt wird.

 

„Auf der Marktstraße sind wir mit unserem Geschäft und unserem Warenangebot genau dort, wo unsere Kunden sind, und darauf freuen wir uns schon sehr“, so Kuch.

KODi bekennt sich mit der Eröffnung des neuen Marktes im Herzen der Oberhausener City und der kontinuierlichen Partnerschaft mit RWO klar zum Standort Oberhausen. Davon profitieren alle Beteiligten gemeinsam.

 

Doch auch außerhalb Oberhausens und besonders im Internet zeigt das Unternehmen starke Präsenz. Im Mai wird der neue KODi-Online-Shop eröffnet und die Facebook-Seite informiert schon jetzt stets aktuell über besondere Angebote und Gewinnspiele. Aktuell verlost das Unternehmen anlässlich seines 33-jährigen Bestehens 33 VW Polo für ein Jahr. Reinklicken lohnt sich also!

 

Fakten zum Unternehmen

KODi  - „Ko“ steht für Koch und „Di“ für Discounter

  • 1982 in Langenfeld von der Spar Lebensmittelgroßhandlung Karl Koch & Sohn

gegründet

  • Mitte der 80er ging das Unternehmen in die Spar Handels-AG über
  • 1990 zog das Zentrallager von Hilden nach Oberhausen
  • Seit 2002 agiert KODi als selbstständiges Handelsunternehmen
  • 224 Geschäfte in ganz Deutschland, 210 davon in NRW, 5 Filialen in Oberhausen
  • Zentrale (Dienstleistungszentrum) und bundesweit einziges Zentrallager in Oberhausen im Gewerbegebiet Zum Eisenhammer
  • 1850 Mitarbeiter, 100 Auszubildende
  • 2013: Nettoumsatz 135 Mio. EUR
  • ca. 2500 verschiedene Artikel
  • Mai 2014 – Eröffnung Online-Shop
  • Zug um Zug Umbau aller Filialen auf das neue Shop-Konzept

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0