Punkten gegen den Abstieg

Der 17. Spieltag der Frauen verspricht einiges an Spannung: Niederrheinligist RSV Klosterhardt und Landesligist Batenbrock sind fast schon dazu verpflichtet, zu Hause drei Punkte gegen den Abstieg einzufahren. Mehr noch. Mit einem Sieg könnten sie sich jeweils für die deftigen Klatschen, die sie in den Hinspielen gegen die kommenden Kontrahenten kassierten, revanchieren.

Von Nina Heithausen

Niederrheinliga

RSV Klosterhardt (14.) – SV 1910 Grefrath (11.)

Das Heimspiel des RSV Klosterhardt gegen den SV Grefrath könnte bereits einer der letzten Strohhalme sein, nach dem die Elf greifen kann. Denn die Gäste sind als Viertletzter der Liga ebenfalls in Abstiegsnot, auch wenn sie mit acht Punkten einen deutlichen Vorsprung auf das Schlusslicht aus Oberhausen und damit klar bessere Aussichten auf ein weiteres Jahr in der Niederrheinliga haben als der RSV. Im Hinspiel gab es einen überraschend hohen 4:0-Sieg für Grefrath.

Anstoß: 13 Uhr

 

Die weiteren Partien:

Viktoria Krefeld – SV Hemmerden

FSC Mönchengladbach – TB Heißen

SV Rees – Tura Brüggen

SV Walbeck – CfR Links

Jägerhaus Linde – Borussia Mönchengladbach II

Fortuna Wuppertal – SV Budberg 

Landesliga

Batenbrocker RK (12.) – Eintracht Emmerich (8.)

Gegen Eintracht Emmerich haben die Ruhrpottkickerinnen aus Batenbrock definitiv noch etwas gut zu machen. Denn im Hinspiel gab es trotz hoher Erwartungen eine enttäuschende 0:4-Klatsche. Solch ein Ergebnis soll dieses Mal tunlichst vermieden werden, zumal die Bottroperinnen im Abstiegskampf dringend auf Punkte angewiesen sind. Aktuell haben sie mindestens vier Zähler Rückstand auf das rettende Ufer. Emmerich rangiert im Tabellenmittelfeld auf Rang acht.

Anstoß: 11 Uhr

 

VfR Warbeyen (3.) – BW Fuhlenbrock (6.)

Obwohl Blau-Weiss Fuhlenbrock bislang eine eher durchwachsene Saison spielt, hat die Elf von der Jacobistraße bislang zu keinem Zeitpunkt etwas mit dem Abstiegskampf zu tun gehabt. Allerdings ist der Abstand nach oben ebenso groß. Ganz anders sieht es beim VfR Warbeyen aus. Das Team ist Tabellendritter und könnte mit einem Sieg den Abstand zum spielfreien Tabellenzweiten Adler Frintrop deutlich verkürzen. Im Hinspiel siegten die Bottroperinnen mit 4:2.

Anstoß: 13 Uhr

 

Die weiteren Partien:

DJK Hommersum/Hassum – Borussia Bocholt II

DJK Barlo – HSC Berg

SGS Essen III – GSV Moers II

Spvg. Schonnebeck – SpVgg. Steele

DJK Adler Frintrop (spielfrei) 

Kreisliga

Die Partien in der Kreisliga:

RW Fuhlenbrock – VfR Ebel (11 Uhr)

VfB Bottrop – Arminia Klosterhardt (11 Uhr)

SG Osterfeld – RSV Klosterhardt II (12.30 Uhr)

Spvgg. Sterkrade-Nord – SF Königshardt (13 Uhr)

VfL Grafenwald – RWW Bismarck (13.15 Uhr)

Arminia Klosterhardt II – SV Concordia Oberhausen (17 Uhr)

GA Sterkrade – TB Oberhausen (17 Uhr)

GW Holten (spielfrei) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Beobachter (Samstag, 29 März 2014 08:19)

    Es gibt wieder was ins Tor keiner gewinnt am WE

  • #2

    Fan (Sonntag, 30 März 2014 18:27)

    Keiner ????
    RSV Sieg!!!!
    BWF Sieg !!!!
    BRK ?? ?