Dyba-Elf siegt souverän

Was für ein Wochenende für die Jugendabteilung vom BV Rentfort. Beinahe alle Mannschaften konnten den Platz am Ende siegreich verlassen. Lediglich die E2-Jugend macht die 100 Prozent-Quote kaputt und verlor beim SC Hassel knapp. Die A-Jugend unter Leitung von Volker Dyba bleibt durch einen Sieg bei Eintracht Erle weiterhin in der Tabelle ganz oben dabei und auch die B-Junioren konnten gegen den Nachbarn aus Kirchhellen siegen. Fast zweistellig wurde es bei der G1-Jugend im Derby gegen den SV Zweckel.

A-Junioren Eintracht Erle - BV Rentfort 2:6 (1:4)

Der BVR ist weiterhin in der Tabelle ganz oben dabei. Nach einem furiosen Start führte die Mannschaft von Volker Dyba und Maik Rogalski bereits nach 15 Minuten bei Eintracht Erle mit 4:0. Danach stellte man zunächst das Tore schießen ein und der Gastgeber konnte auf 4:1 verkürzen. Nach dem Wechsel legte der BVR nach und erhöhte auf 6:1 ehe die Gastgeber noch einmal verkürzen konnten. In der Tabelle liegt Rentfort mit drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Viktoria Resse auf den zweiten Platz. Die Treffer für den BVR erzielten Marc Bühler 2, Tobias Stukator 2, Dominik Stukator und Yannick Wellhöner.

 

B-Junioren BV Rentfort - VFB Kirchhellen 2:0 (0:0)

Für die B-Jugend vom BV Rentfort gab es am Sonntag einen 2:0-Sieg über den VfB Kirchhellen, welcher unterm Strich auch verdient ist. Die Mannschaft von Trainer Holger Zilcher spielte in der ersten Halbzeit nahezu grauenhaft. Nichts klappte und es war ein viel zu großes Hin und Her. Kirchhellen konnte dies nicht nutzen, traf allerdings einmal die Latte. Anel Mlinarevic konnte den BVR per Abstauber mit 1:0 in Führung bringen, bevor Justin Heidel mit einem Fernschuss den 2:0-Siegtreffer machte. Kirchhellen rannte danach zwar an, doch Niels Radtke hielt einige Male gut. Durch das gleichzeitige Unentschieden von Westfalia Gelsenkirchen ist man nun nur noch zehn Punkte von Platz eins entfernt, doch Träumen sollte man beim BV Rentfort nicht. Realistisch gesehen ist das Höchste, was man erreichen kann, der zweite Platz.

 

C2-Junioren BV Rentfort - Viktoria Resse III 7:1 (2:1)

Der Tabellenführer von der Hegestraße gewann das Spiel gegen Viktoria Resse deutlich und verdient. Nach einer frühen Führung konnten die Gäste zunächst ausgleichen. Rentfort erzielte trotz vieler Tormöglichkeiten bis zur Pause nur noch das 2:1. Nach dem Wechsel klappte es mit dem Toreschießen besser und am Ende waren die Trainer mit ihrer Mannschaft zufrieden. Die Treffer erzielten Nicolai Rakowski 3, Kevin Kriebel 2, Stefano Riemer und Ali Sarigül

D1-Junioren SV Hessler 06 - BV Rentfort 0:2 (0:0)

Der Gastgeber war der erwartet schwere Gegner und schaffte es, die gesamte erste Halbzeit, das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Immer wieder kam es zu gefährlichen Torchancen auf beiden Seiten. Doch auch heute war Keeper Till Tadhöfer, der bekannt sichere Rückhalt der Truppe. Erst mit Beginn der zweiten Spielhälfte, war es dann Marvin Jorewitz, der einen Schuss aus der zweiten Reihe im Tor unterbrachte. Aber auch durch diesen Treffer wurde das Spiel nicht ruhiger. Zwar hatte man, wie schon über die gesamte Spielzeit leicht Vorteile, doch auch der Gastgeber konnte immer wieder gefährliche Angriffe vortragen. Als dann in der 45 Minute Robin Slawinski einen Freistoß flach auf das Tor spielte, konnte Lukas Tombrink den Ball entscheidend ablenken und das 2:0 erzielen. In der letzten Viertelstunde ließ der BVR nichts mehr anbrennen.

 

D2-Junioren BV Rentfort - Erler SV 08 4:2 (2:1)

In einem guten Jugendspiel konnte der BVR den ersten Dreier der Rückrunde verdient einfahren. Von Anfang an zeigte die gesamte Mannschaft eine disziplinierte und kämpferisch ansprechende Leistung. Bereits im Mittelfeld wurde der Ball erobert und zügig ging es nach vorne. Bereits in der 2. Minute konnte Marius Wichert die Führung erzielen. Erle glich nach 10 Minuten aus und es dauerte nach einigen vergebenen Chancen bis zur 25. Minuten ehe Justin Andjelkovic den Halbzeitstand erzielen konnte. Bei heftigen Wind und Regen konnte der BVR mit einem Doppelschlag in der 46. und 47. Minute auf 4:1 erhöhen. Für die beiden Treffer waren Tom Schlieper und erneut Justin Andjelkovic zuständig. Erle spielte in der zweiten Halbzeit aber trotzdem munter nach vorne aber bis auf einen weiteren Anschlusstreffer blieb das Rentforter Tor um den gut haltenden Torwart Luca Drzsiga verschont.

 

E1-Junioren SC Hassel - BV Rentfort 2:6 (2:3)

Die Gastgeber gingen absolut motiviert zur Sachen, denn sie wollten die 0:12 Hinspielniederlage vergessen machen. So verschafften sie sich erst einmal eine Menge Respekt. Nach kurzem Abtasten setzten der BVR aber die Vorgaben der Trainer um. Mit schnellem und direktem Kurzpassspiel ließ man den Gegner gar nicht mehr in die Zweikämpfe kommen. So konnte man mit zwei sehr gut heraus gespielten Toren mit 2:0 die Führung übernehmen. Eine kurze Tiefschlafphase ließ die Gastgeber aber ausgleichen. Kurz vor der Pause konnte Rentfort zu diesem Zeitpunkt etwas glücklich die Halbzeitführung erzielen. In Abschnitt zwei spielte man dann aber den Stiefel dann ganz souverän herunter. An der starken Abwehr kam keiner mehr vorbei und vorne spielte sich das Team fast selber schwindelig so Trainer Markus Beer nach der Begegnung. Vom Ergebnis war es zwar nicht ganz so deutlich wie im Hinspiel, dennoch zeigten der BVR eine ansprechende Leistung mit tollen Toren und einer ganz abgeklärten zweiten Halbzeit. Für die Tore waren Robin Wilting 3, Yannick Rheinberg 2 und Finn Heselmann zuständig.

 

E2-Junioren SC Hassel - BV Rentfort 4:3 (2:2)

Beide Mannschaften machten von Beginn an Druck und beide Seiten erarbeiteten sich gute Tormöglichkeiten. Der Gastgeber ging in Führung und der BVR antwortete durch Felipe Heinz mit zwei schönen Toren, sodass es 1:2 stand. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Hassel aber noch ausgleichen.

Die zweite Halbzeit begann mit einem sehenswerten Tor von Lukas Beineke der nach einem abgewehrten Freistoß einfach mal den Ball volley von der Mittellinie in den Giebel gezimmert hat. Danach ging das Spiel auf beiden Seiten sehr hektisch zu. SC Hassel kam letzten Endes zu besseren Torchancen und netzte zwei Mal zum Endstand von 4:3 ein. Ein ärgerliches Ergebnis aus Sicht des BVR, da die Mannschaft eine klasse Partie zeigte jedoch nicht belohnt wurde.

 

E3-Junioren BV Rentfort - SV Hessler 06 III 13:1 (5:1)

Trainer Khalid Gül war mit der Umsetzung der Trainingsarbeit sehr zufrieden. Seine Mannschaft zeigte eine starke Leistung und gewann auch in dieser Höhe verdient.

Die Tore teilten sich Manuel Helwig, Mohammed Gül, Lucas Möller und Auron Krasniqi.

 

F1-Junioren BV Rentfort - VFL Grafenwald 11:3 (9:2)

Der BVR kam sehr gut ins Spiel und baute direkt Druck auf die Gäste auf. Es ging auch sofort los und nach drei Minuten führte der Hausherr bereits mit 3:0. Nach dem überraschenden Anschlusstor ging es aber weiter Richtung VFL Tor und dort rappelte es weiter. Zur Pause stand es bereits 9:2.

Die Spieler aus Grafenwald waren eindeutig nach der ersten Halbzeit bedient, jedoch fand deren Trainer offensichtlich die richtigen Worte, da die Grafenwälder in der 2. Halbzeit viel besser standen und Rentfort früher störten. Aber auch dieses konnte den BVR nur bedingt bremsen. Eigensinnigkeit auf Rentforter Seite verhinderten dann aber einen noch höheren Sieg. Am Ende war man aber mit dem deutlichen 11:3 absolut zufrieden. Die Treffer erzielten Justin Schwandt 6, Niclas Friesen 3 und Tom Schwendtner 2.

 

F2-Junioren BV Rentfort - VFL Grafenwald 7:2 (5:0)

Nachdem das letzte Meisterschaftsspiel deutlich verloren wurde, war Wiedergutmachung angesagt. Mit dem Anpfiff ging es sofort Richtung Gästetor. Bereits nach 20 Sekunden schlug es bei den Bottropern ein. Danacj lief eine Angriffswelle mit vielen Tormöglichkeiten für den BVR. Es dauerte ein bisschen aber zwangsläufig fielen die nächsten Treffer. So ging der BV Rentfort mit 5:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit ließ die Heimmannschaft es etwas ruhiger angehen und Grafenwald konnte auf 5:2 verkürzen. Dann wieder wach geworden lief es wieder, die Mannschaft kombinierte schön durch die gegnerischen Reihen und erzielte noch zwei Treffer. Die Treffer erzielten Luca Frala 3, Lars Kraska, Paul Kornfeld, Florian Czupala und Ben Nüsgen.

 

G1-Junioren BV Rentfort - SV Zweckel 9:3 (5:0)

Im Derby gegen den SV Zweckel gab es an der heimischen Hegeroad einen klaren 9:3-Erfolg. Nach einer frühen Führung plätscherte das Spiel erst so dahin. Klar mehr Ballbesitz ließ man zunächst einige Chancen aus. Dann lief es aber wieder besser und bis zur Pause konnte ein klarer 5:0 Vorsprung erspielt werden. Nach dem Wechsel folgten schnell die Tore 6 und 7 und im Gefühl des sicheren Sieges wurden unsere Rentforter etwas nachlässig und gingen nicht mehr so konsequent in die Zweikämpfe. Folgerichtig kam Zweckel mit einem Doppelschlag auf 7:2 heran. Danach rappelte der BVR sich wieder etwas auf und legten noch einmal nach. Insgesamt war es eine ansprechende Leistung mit einem Sieg der auch in dieser Höhe verdient war. Die Treffer erzielten Julian Czupala (1), Felix Hoffmann (2), Fynn Zeidler (1), Mats Hoffmann (3) und Mikail Özdemir (2).

 

G2-Junioren BV Rentfort – Eintracht Gelsenkirchen II 5:2 (4:1)

Im dritten Meisterschaftsspiel der Rückrunde überzeugte der BVR sowohl kämpferisch als auch spielerisch. Doch zunächst sah es nicht nach einem Sieg aus, denn die Gäste gingen früh in Führung. Es dauerte bis zur 12. Minute ehe sich Rifaat Fakhro mit starkem Willen durchsetzte und den Ausgleich erzielen konnte. Noch vor der Pause wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Mit einem Doppelschlag, in der 18. Minute durch das laufstarke Geburtstagskind Paul Ruhrländer und nur eine Minute später erneut Rifaat Fakhro, wurde die Pausenführung auf 3:1 ausgebaut. Bereits 4 Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Fabian Berndt auf 4:1. Doch dies sollte noch nicht die Entscheidung sein. Denn die Gäste forderten den Abwehrspielern Kiyan Görlitz und Dominik Pissarski alles ab. Besonders Joel Amankwaa überzeugte mit seiner Schnelligkeit im Zweikampfverhalten, indem er fast jeden Angreifer der Gäste gekonnt ablief und den Ball eroberte. Jonas Gabriel musste das ein oder andere Mal selbstbewusst in letzter Not den Gegner stoppen. Sollte doch ein Spieler durchkommen, so war Torwart Maurice Nünke zur Stelle und entschärfte so manchen Schuss. Außer in der 38. Minute, als die Gäste das 2:4 erzielten. In der letzten Minute nutzte der wachsame Fabian Berndt einen Fehler des gegnerischen Torwarts aus. Er reagierte am schnellsten und schoss einen verunglückten Torwartabschlag direkt ins halbleere Tor. Da auch die Rentforter Stürmer einige Torchancen ausließen, war der 5:2 Sieg letztendlich auch in der Höhe verdient und in der 2. Halbzeit nicht wirklich in Gefahr.

Texte: BV Rentfort

Kommentar schreiben

Kommentare: 0