C-Liga Rückblick

Heiß her ging es auch mal wieder auf den Plätzen der C-Kreisligen unserer drei Städte. Dabei stolperte das eine oder andere Spitzenteam am vergangenen Wochenende. In der ersten Gruppe Bottrop/Oberhausen verloren sowohl Tabellenführer SC 20 Oberhausen II, als auch der Zweite, SF Königshardt III. In Gruppe zwei gelang es der Drittvertretung vom SV Fortuna Bottrop hingegen den Vorsprung auf Rang zwei auszubauen. In der dritten Gruppe bleibt das Meisterschaftsrennen weiter spannend. SG Preußen Gladbeck III setzte sich in Westfalen im Spitzenspiel gegen die dritte Mannschaft vom BV Rentfort durch und bleibt somit ganz oben dran.

Gruppe eins Bottrop/Oberhausen

Für den Spitzenreiter der ersten Gruppe, SC 20 Oberhausen, gab es am Wochenende eine Niederlage. Beim Tabellendritte, GW Holten II, verlor der Spielclub mit 1:2. Den frühen Führungstreffer der Holtener konnte der SC 20 noch egalisieren, auf das 2:1 Mitte der zweiten Halbzeit fand der Erstplatzierte aber keine Antwort mehr. Der erster Verfolger, SF Königshardt III, konnte die Steilvorlage allerdings nicht nutzen. Die Sportfreunde mussten sich bei der dritten Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, FC Ritter 83, mit 2:3 geschlagen geben. Zwei Mal konnte Königshardt dabei in Führung gehen, zwei Mal glichen die Bottroper aus. Kurz vor dem Schlusspfiff schaffte der FC Ritter sogar den 3:2-Siegtreffer. Im Fuhlenbrocker Derby setzte sich die Reserve von Blau-Weiß gegen die vierte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, Fuhlenbrocker Haie, durch. Bis zur Halbzeit schossen die Blau-Weißen Gäste eine 3:0-Führung heraus. Am Ende siegte man mit 4:1.

 

Auch Arminia Lirich III sicherte sich einen 4:1-Erfolg. Nach den ersten 45 Minuten lag Lirich im Heimspiel gegen Post SV Oberhausen II mit 3:0 vorne. Post kam auf 3:1 heran, doch die Gastgeber ließen nichts mehr anbrennen. Einen souveränen und deutlichen Heimsieg fuhr emek United Oberhausen am Sonntag ein. Gegen BV Osterfeld II führten die Oberhausener zur Halbzeit mit 1:0 und schossen im zweiten Spielabschnitt ein 5:0 heraus. Durch einen Treffer zwei Minuten vor dem Schlusspfiff gewann die SG Kaprys Oberhausen ihre Heimpartie gegen Adler Oberhausen II. 2:2 stand es zur Pause, in Minute 88 markierte die SGK dann den Treffer zum 3:2-Endstand. Mehr als deutlich machte es die Drittvertretung von Concordia Oberhausen gegen PSV Oberhausen II. Am Ende wurde es sogar zweistellig, mit 10:1 gewann Concordia. Torreich ging es auch zwischen den Batenbrocker Ruhrpott Kicker III und SW Alstaden III zu. Letztlich setzten sich die Bottroper Gastgeber mit 5:3 durch.

Gruppe zwei Bottrop/Oberhausen

Der Tabellenführer der Gruppe zwei, die dritte Mannschaft vom SV Fortuna Bottrop, war am Wochenende wieder erfolgreich. Gegen die Truppe der Hobbyliga Oberhausen hatten die Fortunen wenig Mühe, führten zur Pause bereits mit 2:0 und siegten letztlich mit 5:0. Gleichzeitig verlor der erste Verfolger, die Drittvertretung von Dostlukspor Bottrop, das Topspiel gegen den Vierten, SG Kaprys Oberhausen II. Dabei präsentierten sich die Gastgeber aus Oberhausen äußerst souverän und fuhren einen nie gefährdeten 6:2-Erfolg ein. Nutznießer der Niederlage von Dostlukspor Bottrop III waren neben der Dritten vom SV Fortuna, die dadurch den Vorsprung auf Rang zwei auf fünf Zähler ausbaute, auch die SF 06 Sterkrade. Die Sterkrader gewannen ihr Heimspiel gegen den SV 1911 Bottrop II mit 1:0. Nach einem torlosen ersten Spielabschnitt markierten die Oberhausener dabei kurz nach dem Seitenwechsel den goldenen Treffer und sind somit jetzt Zweiter.

 

Nach dem Remis der Vorwoche gegen den Spitzenreiter, SV Fortuna III, fuhr die Drittvertretung vom VfB Bottrop am Sonntag einen Sieg ein. Bei der zweiten Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BSG Mengede, gewann die Truppe von Trainer Björn Schnieder mit 4:0 und schob sich so auf Rang fünf vor, da Barisspor Bottrop II am Wochenende spielfrei hatte. Einen mehr als deutlichen Heimsieg fuhr die fünften Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, SC Eintracht, gegen Viktoria 21 Bottrop II ein. Schon nach den ersten 45 Minuten führten die Hausherren mit 4:1, am Ende stand ein 10:1-Sieg auf dem Spielberichtsbogen. Ein nennen wir es mal fußballuntypisches Ergebnis kam in der Partie zwischen Arminia Lirich IV und Post SV Oberhausen III zustande. Es ging hin und her, Post führte kurz nach der Halbzeit schon mit 4:1, Lirich glich den Spielstand innerhalb von nur zwölf Minuten auf 5:5 aus. Beide Teams kamen im weiteren Verlauf noch zu zwei weiteren Treffern, so dass am Ende ein 7:7-Unentschieden stand. Der SV Rhenania Bottrop IV entschied das Derby gegen die Reserve vom SSV 51 Bottrop auf heimischem Geläuf für sich. Letztlich setzten sich die Rhenanen mit 3:2 durch. Die Tore für den SSV erzielten dabei André Leiwe und Mirco Schönsee.

Gruppe drei Bottrop/Oberhausen

An der Spitze der dritten Gruppe bleibt es weiter extrem spannend. Der Tabellenführer, SC 1912 Buschhausen III, patzte am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen die Zweitvertretung vom FC Sterkrade 72. Nach einer knappen Stunde lagen die Buschhausener bereits mit 0:3 im Hintertreffen. Zwar kam man nochmal auf 3:2 heran, zu mehr sollte es aber nicht reichen. Trotzdem bleibt der SC weiter auf Platz eins. Im Verfolgerduell zwischen dem VfR 08 Oberhausen III und Sterkrade-Nord III gab es nämlich ein Remis. Dabei konnte der VfR einen 0:1-Pausenrückstand drehen, obwohl die Hausherren aufgrund einer roten Karte in Unterzahl spielten. Am Ende reichte es aber nur zu einem 2:2-Unentschieden. Dadurch konnte sich UD Espanol Oberhausen auf den dritten Tabellenplatz vorschieben. Bei der dritten Mannschaft vom SV 1911 Bottrop taten sich die Oberhausener aber extrem schwer. Die 3:2-Halbzeitführung drehten die Elfer zu ihren Gunsten. Am Ende siegte Espanol aber trotzdem mit 6:4. Die erste Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BW Vonderort, setzte sich auswärts bei der Reserve der RW Welheimer Löwen durch. Dabei konnten die Welheimer den Führungstreffer der Vonderorter noch ausgleichen, in der Schlussphase gelangen den Gästen aber noch zwei Tore zum 3:1-Erfolg.

 

Der 1. FC Hirschkamp sicherte sich einen ungefährdeten und souveränen Heimsieg gegen die Zweitvertretung der Batenbrocker Ruhrpott Kicker. Schon nach den ersten 45 Minuten führten die Oberhausener dabei mit 3:0 und stellten im zweiten Spielabschnitt den 4:0-Endstand her. Auch die Reserve von TuS Buschhausen führte im Heimspiel gegen RW Fuhlenbrock zur Pause mit 3:0. Den Oberhausenern gelangen im zweiten Durchgang aber zwei weiterer Treffer und so siegte Buschhausen letztlich deutlich mit 5:0. Nach 53 Minuten führte die vierte Mannschaft vom SV Fortuna Bottrop beim SSV 51 Bottrop schon mit 3:0. Die Welheimer kamen im weiteren Verlauf durch Tore von Marco Wilbahn und Kevin Jäschke nochmal auf 3:2 heran, zu mehr sollte es für die Gastgeber aber nicht reichen. Die Drittvertretung von Adler Osterfeld und der PSV Oberhausen trennten sich am Sonntag unentschieden 1:1. Dabei lagen die Gäste vom PSV zum Pausentee mit 1:0 in Front, die Adler konnten im zweiten Spielabschnitt aber ausgleichen. Im Duell zwischen der Dritten von BW Fuhlenbrock und der Reserve der SF 06 Sterkrade setzten sich die Bottroper durch. Nachdem die Blau-Weißen nach 50 Minuten schon mit 3:0 führten kam Sterkrade nochmal auf 3:2 heran. Am Ende siegten die Fuhlenbrocker aber deutlich mit 6:2.

Westfalen

Das Spitzenspiel zwischen SG Preußen Gladbeck III und dem BV Rentfort III konnten die Preußen für sich entscheiden. Der Kampf um die Meisterschaft bleibt somit weiter spannend. Nach 45 Minuten führten die Schwarz-Gelben mit 1:0 und legten kurz nach dem Seitenwechsel den zweiten Treffer nach. Der BVR kam nur noch auf 2:1 heran. Die Tore für Preußen erzielten Jan Schnarr per Elfmeter und Leon Church, für Rentfort traf Markus Bartylla. Hier geht es zum Spielbericht vom BV Rentfort. Aktuell sind die beiden Teams, gemeinsam mit dem SC Schaffrath, punktgleich. Dabei haben die Preußen allerdings bereits 22 Spiele absolviert, Schaffrath hat 21 Partien, Rentfort 20. Die Dritte vom VfL Grafenwald erreichte beim Tabellenfünften, Genclerbirligi Resse II, einen Punktgewinn. Die 1:0-Halbzeitführung der Gelsenkirchener konnten die Wöller im zweiten Spielabschnitt egalisieren.

 

Die Drittvertretung von Wacker Gladbeck entschied das Derby gegen die Reserve von Adler Ellinghorst mit 4:1 für sich. Dabei führte Wacker zur Pause mit 2:1 und erzielte in der Schlussphase noch zwei weitere Treffer. Der VfB Kirchhellen III war beim Gastspiel gegen Arminia Hassel II erfolgreich. Nachdem die Gelsenkirchener die 1:0-Führung der Kirchhellener kurz nach der Halbzeit ausgeglichen hatten, schoss der VfB noch einen 3:1-Sieg heraus. Das Ergebnis der vierten Mannschaft von Wacker Gladbeck bei Middelich-Resse III lag uns leider nicht vor. Alemannia Gladbeck II hatte am Wochenende spielfrei.

Stimmen zum Spieltag

Bora Emre Dogan, Trainer der SG Kaprys II (6:2-Sieg gegen Dostlukspor Bottrop III): Was meine Mannschaft heute mit einem weiteren Aufstiegskandidaten gemacht hat, war phänomenal. Ich bin richtig stolz auf meine Jungs. Taktisch, läuferisch und spielerisch einfach einwandfrei. Wir haben nicht einen Zweikampf verloren und unsere Chancen clever genutzt. Insgesamt eine Bombenleistung vom ganzen Team.

 

Pierre Szterlicht, Trainer SF Königshardt III (2:3-Niederlage gegen FC Ritter 83): Der Ernst der Lage ist und war meinen Spielern nicht bewusst. Wir spielten verkrampft und ängstlich. Es war nichts von einem System zu erkennen. So haben wir nichts mit dem Aufstieg zu tun! Am Sonntag gab es nur ein Team auf dem Platz, das gewinnen wollte und das war Ritter 83. Über die Einstellung meiner Mannschaft bin ich mehr als enttäuscht. Gratulation zum Sieg und weiterhin viel Erfolg an die Bottroper.

 

Helft uns: Wer seine Torschützen oder ähnliche besondere Vorkommnisse veröffentlicht haben möchte, bitte bis montags 15 Uhr eine E-Mail an aufmplatz@gmx.de. Auch über ein kurzes Statement von Euch zum Spiel würden wir uns freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    coach rossi / Fc.Ritter (Dienstag, 25 März 2014 21:27)

    Danke , Trainer Pierre Szterlicht für das positive Feedback !!
    Wünschen euch weiterhin sportlichen Erfolg und das am Ende der Saison das Ziel der Mannschaft erreicht wird.