Ein Sieg und eine Niederlage

Am Samstag musste die D2-Jugend von SV Adler Osterfeld beim Tabellenvierten der D3 von GA Sterkrade antreten. Mit 4:0 konnten die Osterfelder dieses Spiel für sich entscheiden, doch die Sterkrader machten es den Jungs aus Osterfeld lange Zeit sehr schwer. Sehr schwer hatte es auch die D3-Jugend vom Adler, die gestern bei Sterkrade-Nord antreten musste. Am Ende verlor man mit 0:2.

Sterkrade-Nord - Adler Osterfeld D3 2:0 (0:0)

Unsere D3 Mannschaft von Adler Osterfeld bestritt heute ihr Meisterschaftsspiel bei Sterkrade Nord. Nach einer Möglichkeit von Serdar und einem Lattentreffer von Nord ging es leistungsgerecht 0:0 in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit ergaben sich auf beiden Seiten kaum noch Tormöglichkeiten, bis der Schiedsrichter nach einem angeblichen Foul außerhalb des Torraumbereichs auf Strafstoß entschied, den ein Sterkrader Spieler unhaltbar verwandelte. Danach versuchten wir noch den Ausgleich zu erzielen, bis kurz vor dem Abpfiff noch das 2:0 fiel und die Niederlage damit besiegelt war. Fazit: Auch angesetzte Schiedsrichter sind nicht unfehlbar.

 

Text:Uwe Hauner, SV Adler Osterfeld

 

D3 GA Sterkrade - D2 Adler Osterfeld 0:4 (0:1)

Am Samstag musste die D2-Jugend von SV Adler Osterfeld beim Tabellenvierten der D3 von GA Sterkrade antreten. Mit 4:0 konnten die Osterfelder dieses Spiel für sich entscheiden, doch die Sterkrader machten es den Jungs aus Osterfeld lange Zeit sehr schwer. Am nächsten Wochenende kann sich die D2-Jugend trotz spielfreiem Wochenende die vorzeitige Meisterschaft sichern - ist aber dabei auf fremde Hilfe angewiesen.

   Die Jungs aus Osterfeld kamen wie schon in der Vorwoche gegen Buschhausen sehr schwer in das Spiel hinein, und konnten sich sehr wenige Chancen herausspielen. Davon haten die Gastgeber in den ersten 15 Minuten gleich drei Stück, doch erneut konnte der in letzter Zeit stark aufspielende Torhüter Leon Jondral seine Mannschaft vor einem möglichen Rückstand bewahren. Nach 17.Minuten konnten die Osterfelder dann einer Ihrer wenigen Chancen zum 1:0 nutzen. Yunus Boz konnte den gegnerischen Torhüter nach einem Schuss aus halbrechter Position überwinden und erzielte das wichtige 1:0. Bis zur Halbzeitpause passierte dann nicht mehr so viel, so das es nach einer eher durchwachsenen Leistung der Adlerander mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit ging.

   Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste aus Osterfeld nun viel selbstbewusster aus der Kabine und es wurde nun auch Fußball gespielt. Bereits in der 32.Minute spielten Simon und Cüneyt, der zur Halbzeit eingewechselt wurde den Gegner mit einem Doppelpass aus und Cüneyt Kilic schoss das 2:0 für die Adleraner. Die Heimmannschaft kam nun nicht mehr so oft vor das Tor wie noch im ersten Durchgang, was auch an einer sehr starken Adler Abwehr lag. In der 37.Minute sorgte der ebenfalls eingewechselte Ömer Öztürk mit dem 3:0 für eine kleine Vorentscheidung. Nach einer Einzelleistung von Ihm und etwas Glück konnte er von der Mittellinie aus starten und stand dann plötzlich vor dem Tor der Gegner und musste nur noch einschieben. Das 4:0 erzielte dann erneut Cüneyt Kilic, nach einem sehr schönem Pass von Leon Baumgarten. Dies war dann gleichzeitig auch der Endstand nach gespielten 60 Minuten. "Im Endeffekt geht der Sieg für und in Ordnung, auch wenn GA Sterkrade es und gerade in der 1.Halbzeit sehr schwer gemacht hat und wir kaum in das Spiel gefunden haben" so der Trainer der Osterfelder Daniel Teigelkamp. Ein Extralob muss man heute wieder an unseren Torhüter richten, der die Osterfelder gerade in der Anfangsphase im Spiel hielt, und in den entscheidenen Momenten einfach zur Stelle ist.

   Am kommenden Samstag kann sich die D2-Jugend von SV Adler Osterfeld dann vorzeitig die Meisterschaft sichern, ohne jedoch selber um Punkte zu spielen. Dabei ist man aber auf (fremde) Hilfe angewiesen. Denn sollte die eigene D3-Jugend am kommenden Samstag gegen den Tabellenzweiten Buschhausen 1912 gewinnen, wäre man von Platz 1 nicht mehr zu verdrängen. Für die D2-Jugend geht es aber nächste Woche trotzdem weiter, und zwar mit einem Testspiel.

 

Text: Daniel Teigelkamp (SV Adler Osterfeld D2)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0