Mal oben mal unten – Jugendspiele von Blau-Weiß-Fuhlenbrock

Mit einem dezimierten Kader musste die B 1 von Blau-Weiß Fuhlenbrock am letzten Wochenende beim VfR 08 antreten. Doch schon von der ersten Minute an merkte man dem Team die Schwächung nicht an. Immer wieder sorgte die Offensivabteilung mit guten Ballstafetten für Furore in der gegnerischen Hälfte. Allerdings konnte man kein Tor erzielen. So gingen die Gastgeber in Führung. Doch auch davon ließen sich die Fuhlenbrocker Jungs nicht beeindrucken. Nach einem tollen Flügellauf von Oskar konnte Marco dann den überfälligen Ausgleich erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen. Weitere Ergebnisse!

Auch nach dem Seitenwechsel spielten die B-Jugendlichen gut auf. Nach einer guten Stunde erzielte Simon dann per Strafstoß die verdiente Führung. Mehrmals liefen die Blau-Weißen nun alleine auf den Torwart zu, verpassten aber das nächste Tor. Dann kam der nächste Rückschlag, denn VfR glich wieder aus. Auch danach hatten die Fuhlenbrocker noch Chancen zur erneuten Führung, doch auch diese blieben ungenutzt. Kurz vor Schluss passierte es dann. Nach einer Ecke zog ein Oberhausener einfach mal ab und erzielte per Sonntagsschuss das 3:2. Das war bitter. Trotzdem hatte Simon noch einmal die Möglichkeit auszugleichen, doch auch dieses Mal blieb das VfR-Tor verschont. Insgesamt verloren unsere B-Jugendlichen also äußerst unglücklich und mussten sich nun zum dritten Mal in Folge geschlagen geben. Am kommenden Mittwoch sind sie dann in Kirchhellen zu Gast, wenn es um die Stadtmeisterschaft geht. Dort wollen die Jungs auf jeden Fall ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Rückrunde läuft nicht wie geplant!

Die D1 von Blau-Weiß Fuhlenbrock musste am vergangenen Spieltag erneut eine Niederlage hinnehmen. Die Blau-Weißen hätten schon nach nur 3 Minuten mit 0:3 hinten liegen können. Hinzu kam wenig später ein Elfmeter für die Fuhlenbrocker, der auch nicht verwandelt wurde. Man bekam keinen richtigen Zugriff auf das Spiel und ließ Passschärfe, Einsatz und Wille vermissen - gerade die Eigenschaften, die am Dienstag zum Sieg gegen den VFB Kirchhellen geführt hatten.
Mit reichlich Glück ging es torlos in die Halbzeit. Die Zuschauer erwarteten eine Trotzreaktion in der zweiten Halbzeit. Jedoch wurde das Geplänkel aus Halbzeit eins fortgesetzt. In der 52. Minute kam es, wie es kommen musste. Die Arminia aus Lirich traf zum 1:0 und verpasste der Mannschaft einen kräftigen Schlag. Wenig später kam der K.O. und es stand 2:0 für den Gegner.
Nach einer super Hinrunde schafft es die D1 im Moment nicht das Ruder rum zu reißen und wieder 3 Punkte einzufahren. Bisher konnten sie nach 5 Spielen bisher nur 2 Punkte einfahren und rutschten in der Tabelle auf Rang 8 ab. Die Trainer erwarten in den nächsten Wochen eine deutliche Leistungssteigerung und Konstanz in den Spielen.

C 2/U 14

Am vergangenen Wochenende wurde die C 2 von Blau-Weiß Fuhlenbrock zum Derbysieger. Die Mannschaft spielte gegen die U14 von Rhenania Bottrop und fegte diese mit 5:1 vom Platz! Dieses Spiel hatte alles was ein Derby brauchte Kampf, Spannung und Klasse. Die Fuhlenbrocker begannen wie die Feuerwehr und ging nach genau 30 Sekunden durch Nick H. in Führung. Leider gab der Schiedsrichter das Tor wegen angeblicher Abseitsstellung nicht. Aber die Fuhlenbrocker dirigierten das Spiel in den ersten 15 Minuten und hatte einige Chancen zum Führungstreffer, scheiterten aber immer wieder am guten Gästekeeper. Dann war es soweit Nick H. brachte einen Freistoß genau auf Robin B. und dieser brauchte nur noch zum 1:0 einschieben. Danach kam der Gegner stärker auf, hatte aber kaum Chancen, um den Ausgleich zu machen. Die Abwehr der Blau-Weißen stand so sicher, dass sie die Angriffe der Rhenanen immer wieder abfingen. Mit 1:0 ging es dann auch in die Pause.
In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste dann besser aus der Kabine und machten durch ein Sonntagsschuss in der 41 Minute das 1:1. Danach gab es einen offenen Schlagabtausch und in der 48. Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt nachdem Karim von den Beinen geholt wurde. Doch der Rhenanen-Keeper konnte den platziert geschossenen Schuss von Nick H abwehren. Doch die Fuhlenbrocker machten mächtig Druck und kam in der 53. Minute zur 2:1 Führung durch Karim. Nun wollte die Blau-Weißen unbedingt den Sack zu machen und wieder musste der Referee in der 56. Minute auf den Punkt zeigen. Nachdem Karim den Ball an seinem Gegenspieler vorgelegt hatte, streckte dieser ihn mit einem Ellbogencheck nieder. Der Fuhlenbrocker Stürmer musste mit einer Rippenprellung ausgewechselt werden. Nick H. traute sich ein zweites Mal anzutreten und drosch den Ball in die Maschen zur 3:1 Führung. Jetzt war der Bann gebrochen und Nick H. (63.) und Joel (70.) erhöhten auf 5:1. Damit konnten die Fuhlenbrocker Jungs in dieser Saison zum zweiten Mal das Derby für sich entscheiden.

Kantersieg gegen de E 3 von Blau-Weiß Fuhlenbrock gegen SUS 21 Oberhausen

Ein furioser Beginn der E3 mit zwingenden Aktionen von Anfang an bestimmte das Spiel. Das erste Tor ließ somit nicht lange auf sich warten. 1:0 durch Nick in der 4. Minute. 2:0 durch Leon in der 10. Minuten mit einem strammen Linksschuss in den linken Winkel. Es war das erste Saisonstor für den Fuhlenbrocker. Die weiteren Treffer fielen fast im Minutentakt. So konnten sich Tidian, Paul und Arnel noch mehrfach in die Torjägerliste eintragen. Jan erzielte nach einem Abpraller des Torwarts das 9:0 und auch Simon kam mit dem 14:0 sein erstes Saisonstor. Nach einem Traumpass von Paul konnte Arnel mit dem 15:0 den Endstand herstellen. Es war ein ungefährdeter und auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Durch diesen Sieg konnte die E 3 von Blau-Weiß Fuhlenbrock den 6. Platz in der Tabelle zurück erobern. Es bleibt weiter spannend im Mittelfeld denn Platz 4 bis 8 trennen nur 4 Punkte. Durch diesen hohen Sieg konnten sich Tidian mit 27 Toren auf Platz 3 und Nick mit 13 Toren auf Platz 15 der Torjägerliste verbessern.

Am vergangenen Samstag trat die Fuhlenbrocker G1 (Bambini 1) bei der SG Osterfeld an. Vielleicht lag es an der „späten“ Anstoßzeit von 12:00 Uhr, denn die Jungs gingen träge und unkonzentriert ins Spiel. Dadurch hatte, der wie immer bärenstarke, Torwart Jonas von Beginn an eine Menge zu tun. Mehrfach rette Jonas mit starken Paraden in höchster Not. Doch in der dritten Spielminute war Jonas dann doch geschlagen und die Jungs lagen verdient mit 0:1 hinten. Nachdem sich Nils, der „Man of the Match“ die Jungs zur Brust genommen hat, gingen die Blauen dann konzentrierter zu Werke. Und mit dem ersten gut vorgetragenen Angriff konnte Til dann auch zum 1:1 ausgleichen. Kurz vor Ende der ersten Hälfte schnappte sich der sehr gut spielende Lasse den Ball in der eigenen Hälfte und trieb den Ball mit einem grandiosen Solo in die gegnerische Hälfte, spielte dann klasse zum freistehenden Ben und der verwandelte eiskalt zur Halbzeitführung von 2:1.
Direkt nach Wiederanpfiff schnappte sich Kapitän Ajdin den Ball, passte klasse auf Anton. Der nahm den Ball überragend an, tunnelte seinen Gegenspieler und drosch den Ball unhaltbar zum 3:1 in die Maschen. Die Jungs ließen danach Ball und Gegner laufen und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor von SGO. Nach einem Gewaltschuss von Tim konnte der Heimtorhüter den Ball nur abklatschen lassen. Til nahm den Abpraller dankend an und schloss zum 4:1 ab. Direkt nach Wiederanpfiff schickte Marcel mit einem langen Pass den pfeilschnellen Ben auf die Reise, die Ben dann eiskalt zum 5:1 beendete. Nachdem sich Fabian nach einer wahren Energieleistung an der Seitenlinie nach vorne kämpfte, brachte er mit einer super Flanke Til in optimale Schussposition. Und Til machte das was er am besten kann, das Tor zum 6:1. Nach dem Treffer von SGO zum 6:2 schnappte sich Elias den Ball, tanzte sich durch die gegnerische Abwehr, ließ den Torwart aussteigen und passte ganz uneigennützig zum besser postierten Til. Der schob den Ball ins leere Tor zum, auch in dieser Höhe verdienten, 7:2 Auswärtssieg.

Text: Norbert Tillmann, BW Fuhlenbrock Jugendabteilung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0