In Bielefeld Schadensbegrenzung betreiben!?

Unter der Woche verlor der SV Zweckel in einem Testspiel beim Essener Landesligisten Vogelheimer SV mit 1:3, zudem wird der heimische Rasenplatz immer wieder gesperrt. Außerdem warten im Monat März Gegner auf den Gladbecker Oberligisten, gegen denen der Aufsteiger in der Hinrunde nicht einen Punkt holte. Und zum Auftakt des Hammer-März geht es am morgigen Sonntag gleich mal zum unangefochtenen Spitzenreiter Arminia Bielefeld II, das erst letzte Woche zum ersten Mal überhaupt in dieser Saison verlor. Ein Punktgewinn in der Fremde wäre für den SVZ nicht nur angesichts der Begleitumstände bereits eine faustdicke Überraschung.

Von Raphael Wiesweg

Oberliga | 21. Spieltag

DSC Arminia Bielefeld II (1.) - SV Zweckel (12.)

Zweckels Cheftrainer Günter Appelt ist bekannt dafür, dass er immer das Maximum für seine Mannschaft herausholen will. So verwundert es dann auch nicht, wenn er sich vor dem Duell in Ostwestfalen kämpferisch gibt. "Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht irgendwo hinfahre, um etwas mitzunehmen. Wir werden uns sicherlich nicht kampflos ergeben."

Jonas Schmidt droht in Bielefeld auszufallen. Foto: SV Zweckel
Jonas Schmidt droht in Bielefeld auszufallen. Foto: SV Zweckel

   Doch selbst Appelt muss auf Nachfrage, ob es nur um Schadensbegrenzung gehen wird, teilweise zustimmen. "Ja, es wird sehr schwierig. Eigentlich ist dort für uns nichts zu holen, aber gerade, weil wir nichts zu verlieren haben und es ein Bonusspiel für uns ist, können wir befreit aufspielen. Wir können nur gewinnen", so Appelt. Damit hat der Gladbecker Übungsleiter sicherlich nicht Unrecht. Keiner erwartet auch nur annähernd, dass der krasse Außenseiter beim Regionalliga-Anwärter Nummer eins auch nur den Hauch einer Chance auf einen Punktgewinn hat. Bereits im Hinspiel waren die Gladbecker klar unterlegen und verloren mit 0:4. Damals war der SV Zweckel allerdings auch noch ziemlich neu in der Liga und sozusagen auch noch grün hinter den Ohren. Zudem war die Verletztenliste wesentlich länger. Jetzt muss Appelt "nur" auf seine drei Langzeitverletzten verzichten, plus eventuell auch Jonas Schmidt. Der Offensiv-Akteur klagte diese Woche über Knie-Probleme. "Ich muss mal schauen, ob und wie ich Jonas einsetzen werde", so Appelt. Der weiß auch, dass die Arminia aus Bielefeld mit viel Elan antreten dürfte, nachdem man im letzten Spiel beim Verfolger Rödinghausen die erste Saisonniederlage (0:1) einstecken musste. Wohl gemerkt vor 1.700 Zuschauern an einem Mittwochabend! So viele werden am morgigen Sonntag nicht annähernd kommen. Doch vielleicht gelingt den unbeugsamen Galliern ja tatsächlich eine famose Schlacht und Überraschung.

Anstoß: 15 Uhr

 

Die weiteren Partien in dieser Oberliga (15 Uhr):

SV Westfalia Rhynern - Hammer SpVg *Bereits Sa, 08.03.*

TuS Erndtebrück - FC Gütersloh

TSG Sprockhövel - SC Westfalia Herne

TuS Ennepetal - SpVgg Erkenschwick

SV Rödinghausen - TuS Heven

FC Eintracht Rheine - SC Roland Beckum

VfB Hüls - TuS Dornberg

Rot Weiss Ahlen - SuS Neuenkirchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0