Heimspiel gegen Lotte neu terminiert

Das für Sonntag, 9. März, abgesagte Heimspiel gegen die Sportfreunde Lotte wurde bereits neu terminiert. Am Freitagmorgen bestätige der Verband eine Neuansetzung für Dienstag, den 1. April, um 19.30 Uhr im Stadion Niederrhein. Weitere Informationen vom Oberhausener Regionalligisten findet ihr hier.

Weigelt und Nettekoven müssen pausieren

In den nächsten Tagen muss das Trainerteam in den Übungseinheiten auf Kapitän Benjamin Weigelt und Torhüter Patrick Nettekoven verzichten. Beide müssen aufgrund einer Grippe das Bett hüten. Spätestens am Montag sollen beide aber wieder einsteigen.

ERINNERUNG: Fragerunde mit den neuen Fanbeauftragten

Seit der Wahl beim ersten Heimspiel nach der Winterpause gegen Verl stehen Anke Gryszka und Uli Penzlak inzwischen als neue Fanbeauftragte fest und fungieren als Bindeglieder zwischen Verein und Fans.

 

In der kommenden Woche werden sich die beiden allen interessierten Fans noch einmal persönlich vorstellen und für eine Fragerunde zur Verfügung stehen. Mit Zettel und Stift bewaffnet nehmen sie dann gerne Wünsche, Anregungen, Kritik und Lob entgegen.

 

Stattfinden soll die die Fragerunde am kommenden Dienstag, den 11. März, um 19.00 Uhr im VIP-Raum des Vereins neben dem evo-Jugendleistungszentrum. Zu dem Termin sind alle RWO-Fans herzlich eingeladen.

 

U23-Kleeblätter bei U23-Zebras

Parallel zum rot-weisen Regionalliga-Derby an der Essener Hafenstraße trafen sich am Leistungszentrum an der Lindnerstraße am vergangenen Samstag die RWO-U23 und die zweite Mannschaft von Rot-Weiss Essen zum "kleinen Derby".

 

Anders als in der Regionalliga-Partie gab es in der Begegnung der Oberliga Niederrhein zahlreiche Tore zu bejubeln und nach einem phasenweise dramatischen Spiel trennten sich beide Mannschaften 3:3 (1:2).

 

Im Gegensatz zu den Jungs von Peter Kunkel muss die Thiel-Elf am Wochenende bereits wieder ran. Und es wartet direkt das nächste Derby auf die Jungkleeblätter. Beim Duell Dritter gegen Vierter heißt es am Sonntag U23-Zebras gegen U23-Kleeblätter. Während RWO in den letzten Spielen ein wenig schwächelte, haben sich die Nachbarn aus Duisburg an das Spitzenduo heran gepirscht.

 

Sollte die Mannschaft von Thomas Thiel und Jens Szopinski allerdings am Wochenende an der Westender Straße nicht als Verlierer vom Platz gehen, könnte man dem MSV in Sachen Aufholjagd auf Platz eins einen dicken Strich durch die Rechnung machen.

Anpfiff der Begegnung ist Duisburg ist um 15.00 Uhr.

 

Vorentscheidendes Abstiegsduell am Leistungszentrum

Das Spiel der Ersten Mannschaft kann am Sonntag zwar nicht im Stadion Niederrhein ausgetragen werden, trotzdem spielt auf dem Vereinsgelände eine Mannschaft, die die Unterstützung der RWO-Fans dringend gebrauchen kann. Zwar liegt die U19 von Mike Tullberg und Thomas Hüfner in der A-Juniorenbundesliga bereits acht Zähler hinter dem rettenden Ufer, aber noch ist die Saison nicht zu Ende. Am Sonntag ist um 11.00 Uhr der direkte Tabellennachbar VfL Theesen zu Gast, gegen den, sofern noch eine realistische Chance auf den Klassenerhalt bestehen soll, ein Sieg Pflicht ist.

 

Am letzten Wochenende zeigten die A-Jugendlichen, dass sie sich noch nicht aufgegeben haben und schieden im Pokal nach Führung, tollem Kampf und guter Leistung erst in der Verlängerung gegen Nachbar RWE aus.

 

Aufgrund der sehr ansprechenden Leistung der Jungkleeblätter können Trainerteam und Mannschaft zuversichtlich in das Heimspiel gegen den Aufsteiger gehen. Wer also am Sonntag Fußball bei RWO sehen möchte, kommt zur U19!

 

Pomp-Elf tritt Sonntag in Uerdingen an

Die U17 des SC Rot-Weiß Oberhausen hat sich am vergangenen Sonntag im Verbandspokal auf der Anlage am evo-Jugendleistungszentrum überraschend deutlich mit 3:0 gegen den benachbarten U17-Bundesligisten MSV Duisburg durchgesetzt. Bereits in der 7. Minute brachte Ömer Bulut die Pomp-Elf in Führung, legte dann in der zweiten Hälfte nach 64 Minuten ein weiteres Mal nach, ehe Maurice Baßfeld zum 3:0-Endstand vollendete (77.).

 

Durch den Sieg heißt der nächste Pokalgegner, voraussichtlich im Mai, Rot-Weiss Essen. Trotz des Sieges und der sehr guten Leistung wollte das Trainerteam das Spiel nicht zu hoch bewerten, da die deutlich wichtigere Aufgabe im Kampf um den Aufstieg in die B-Juniorenbundesliga am Sonntag (9. März, 11.00 Uhr) beim SC Bayer Uerdingen ansteht.

 

Der Pokal ist also erst einmal in der Prioritätenliste ganz weit nach hinten gerutscht, denn am Sonntag wartet eine ganz hohe Hürde auf die Pomp-Elf. Beim Duell Erster gegen Zweiter in der Niederrheinliga kann bereits eine Vorentscheidung um die Meisterschaft fallen, die letztlich zur Teilnahme an der Relegation in die Bundesliga berechtigt.

 

Und in die möchte die B-Jugend der Kleeblätter unbedingt einziehen, um dann in zwei Relegationsspielen die Möglichkeit zu haben, in die höchste Spielklasse aufzusteigen.

 

Die Ausgangslage vor dem Spitzenspiel in Uerdingen ist klar. RWO ist Tabellenführer mit 40 Punkten aus 15 Spielen. Die Pomp-Elf hat 54 Tore mehr geschossen, als kassiert. Zweiter, mit ebenfalls 40 Punkten, aber nur plus 42 Toren, ist Bayer Uerdingen. Bei einem Sieg könnten sich die Jungkleeblätter absetzen, bei einem Unentschieden bleibt die Ausgangslage gleich und bei einer Niederlage am Löschenhofweg würden die Krefelder vorbei ziehen. Trainer Michael Pomp lässt über die Zielsetzung für die Partie gar keinen Zweifel aufkommen: „Auch wenn wir bei einem Unentschieden vorne bleiben würden, spielen wir natürlich auf Sieg. Wir haben aus der Hinrunde noch eine Rechnung offen und wollen uns an der Spitze absetzen.“

 

Ebenfalls noch in Schlagweite mit 38 Zählern, aber einem Spiel mehr absolviert, ist ETB SW Essen auf Rang drei. Doch egal, wie die Partie in Uerdingen ausgehen sollte, bis auf ein können sich die Essener nicht vorarbeiten.

Texte: RWO

Kommentar schreiben

Kommentare: 0