Rhenania empfängt Lirich

Am heutigen Donnerstag empfängt Rhenanias Drittvertretung die Reserve von Arminia Lirich. Eigentlich sollte das Spiel am vergangenen Sonntag stattfinden, doch in beidseitigem Einverständnis wurde das Spiel verschoben. Somit steigt heute Abend also im zweiten Anlauf das Duell zwischen dem Tabellensechsten und -zehnten der ersten Gruppe der Kreisliga B. Beide zeigten am ersten Rückrundenspieltag, dass sie auch gegen stärkere Mannschaften punkten können. 

Von Steffen Ludwig

Kreisliga B | Verlegter 18. Spieltag

Christian Hoffmann.
Christian Hoffmann.

Rhenania III (6.) – Lirich II (10.)

„Die Spiele in der Woche sind schwierig“, erklärt Christian Hoffmann von Rhenania Bottrop III. „Man weiß nie, wie der Gegner auftritt. Er ist schwierig einzuschätzen. Kommt Unterstützung von der Ersten? Sind einige Spieler nicht dabei?“ Sein Gegenüber hat da eine positivere Ansicht: „Wir sind froh, dass wir das Spiel verlegen konnten und nicht am Karnevalssonntag spielen mussten. Trotzdem wissen wir, dass es schwierig wird“, so Andre Tyrasa. Im ersten Spiel nach der Winterpause konnten beide Teams punkten. Beide Mannschaften konnten sich mit dem Punktgewinn zufrieden schätzen. Während Lirich nach einem 1:4-Rückstand noch ein 4:4 gegen BW Fuhlenbrock holte, erkämpfte sich Rhenania ein 1:1 gegen Sterkrade 06/07 II. Spannend wird nun, wie die Teams den Schwung mitnehmen. Lirich hat gezeigt, dass sie auch nach einem Rückstand zurückkommen können und Rhenania, dass man mit Kampfgeist und Einsatz Punkte holen kann. Ein weiterer Knackpunkt wird die Besetzung der Teams sein. "Es kommen zwei, drei Spieler zurück, die zuletzt entweder verletzt oder beruflich unterwegs waren“, so Hoffmann. Für Tyrasa sieht es sogar noch besser aus: „Auch die letzten Verletzten sind nun wieder fit und ich kann fast aus dem Vollen schöpfen.“ Auch in Bezug auf die Ziele zeigen sich beide selbstbewusst. Hoffmann glaubt an die Stärke seines Teams: „Wir möchten gerne gewinnen und ich denke, wir haben auch die Mittel dazu. Wenn wir uns so geben wie am vergangenen Spieltag, dann bin ich auch sicher, dass wir punkten.“ Auch Tyrasa ist punktehungrig: „Wir wollen punkten und wenn alles gut läuft, hoffen wir auf drei Punkte. Wir können auf jeden Fall einen Sieg erreichen.“

Anstoß: 19.30 Uhr

Kommentar schreiben

Kommentare: 0