Auftakt nach Maß

Einen Start nach Maß feierte die dritte Mannschaft des VfB, die am Wochenende ebenso wie die Zweitvertretung des Bottroper Landesligisten gegen ein Dostlukspor-Team antreten musste. Nach 90 intensiven Minuten hieß es 3:0 für den Gastgeber. Die Drittvertretung holte damit sechs Zähler aus den ersten beiden Spielen, das sind sechs mehr als noch zum gleichen Zeitpunkt der Hinrunde.

VfB Bottrop III - Dostlukspor III 3:0

Mit exakt der gleichen Aufstellung wie in der Vorwoche begann der VfB die Partie gegen den Tabellenzweiten. Der Spielverlauf ähnelte ebenfalls dem der Partie bei 1911, der VfB spielte taktisch diszipliniert mit Zug nach vorne. Doch diesmal gelang den Schwarz-Weißen schon im ersten Durchgang der Führungstreffer: Michael Chysky traf aus kurzer Distanz zum 1:0. Nach dem Seitenwechsel hatte Dostlukspor dann die große Chance zum Ausgleich, doch ein berechtigter Foulelfmeter wurde über das Tor geschossen. Im Anschluss wurde die Partie zunehmend hektischer und härter, drei Platzverweise für Dostlukspor entstanden aber auf verbale Art. Dem VfB gelangen durch Alexander Dickmann noch zwei weitere Treffer, der souverän leitende Schiedsrichter musste nach einigen Drohgebärden der Gäste einen Sonderbericht anfertigen. "Ich bin stolz auf meine Mannschaft, weil wir endlich mal unseren Mann gestanden haben, als der Gegner mit anderen Mitteln zum Sieg kommen wollte. Trotzdem sind wir ruhig und sachlich geblieben. Für das Spiel waren die letzten Minuten unwürdig, weil sich beide Mannschaften durchaus auf gutem Niveau begegnet sind. Letztlich haben auch die besseren Nerven für uns gesprochen", resümierte ein zufriedener VfB-Trainer Björn Schnieder.

 

Text: VfB Bottrop

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    DSB (Mittwoch, 05 März 2014 01:48)

    Ein guter Beitrag, aber der Schiedsrichter war nicht souverän, geschweige denn unparteiisch.

    Trotzdem Glückwunsch nach VfB !!! Verdienter Sieger.

    Gruß
    DSB