E-Junioren ziehen ins Achtelfinale ein

Die E-Junioren vom RSV Klosterhardt traten gestern in der ersten Runde des Kreispokals bei den Sportfreunden aus Königshardt an. Das Spiel war bei Dauerregen ein richtiger Pokalfight. Nach anfänglichen Abtasten ging Königshardt in der 10. Minute mit 1:0 in Führung. Auch die RSV Jungs hatten gute Torchancen nutzten diese aber nicht. Mit 1:0 ging es in Halbzeitpause. Zur zweiten Halbzeit hatten sich die Schützlinge von RSV Trainer Dirk Westhofen viel vorgenommen. Und gingen richtig motiviert in die zweite Hälfte.

Nach guten Torchancen auf beiden Seiten fiel in der 35. Minute das 2:0 für die Sportfreunde. Diese fühlten sich auf der sicheren Seite und glaubten sich eine Runde weiter. Doch weit gefehlt. Jetzt mobilisierten die RSVer alle Reserven und belagerten das Tor der Königshardter. Die erste Belohnung gab es in der 40. Minute, Kramp erzielte das 1:2 Anschlusstor. Das war der Zündfunke für die letzten 10 Minuten. Während bei den Sportfreunden aus Königshardt langsam die Kraft und Konzentration nachließ, spielte der RSV weiter unbeirrt auf das Königshardter Tor.

   In der 47. Minute fiel das 2:2. Wieder durch Kramp. Mit diesem Resultat ging es ins 8 Meterschießen. Alle RSV Schützen trafen. Der letzte Schütze von Königshardt scheitert am RSV Schlussmann Schlenkermann. Der auch schon während des ganzen Spiels einen großartigen Job gemacht hat. Der Jubel war groß unter den Eltern und Spieler des RSV. Im Achtelfinale treffen die RSV E-Junioren nun auf SUS 21 Oberhausen. Ein Termin steht noch nicht fest.

Text: RSV Klosterhardt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0