Rückrundenauftakt für die Arminia

Um den Strapazen am Karnevalswochenede aus dem Weg zu gehen, haben die Verantwortlichen von Arminia Klosterhardt und BW Oberhausen beschlossen, ihre Partie von Sonntag auf den heutigen Mittwoch vorzulegen. „Spieler aus beiden Teams nehmen am Wochenende am Karnevalsumzug teil. Da hätte es keinen Sinn gemacht, am Sonntag zu spielen“, erklärt Andreas Arold, sportlicher Leiter der Arminia. Und so startet für die Hausherren die Rückrunde nun vier Tage eher, nachdem sie am beim Auftakt spielfrei hatten. BW Oberhausen hat dagegen schon 90 Minuten in den Beinen.

Von Thomas Illguth

Vorgezogener 19.Spieltag | Bezirksliga

Arminia Klosterhardt (5.) - BW Oberhausen (2.)

Ob es ein Vor- oder Nachteil ist, dass seine Elf bereits letzten Sonntag ran musste, will BWO-Trainer Thorsten Möllmann im Vorfeld nicht mutmaßen: „Es gilt abzuwarten. Wichtig ist, dass wir den Schwung vom Sieg gegen VfR 08 Oberhausen mitnehmen können.“ Dabei war der Dreier für die Blau-weißen hart umkämpft beziehungsweise schwer erarbeitet: 70 Minuten in Unterzahl, zweimal in Rückstand geraten und ein verschossener Elfmeter beim Stande von 2:3. Zahlen, die für sich sprechen. Und dennoch konnte man sich am Ende durchsetzten, denn auf eines kann sich der Tabellenzweite immer verlassen: Auf ihre Qualität. Und da haben sie mit den Möllmann-Brüdern, Oliver Nözel und Ümit Ertural reichlich in ihren Reihen. David Möllmann und Ümit Ertural sorgten mit ihren Doppelpacks für die Wende im Heimspiel. Soweit will es Coach Thorsten Möllmann am heutigen Abend erst gar nicht kommen lassen: „Hinten zu Null, dann klappt es mit dem Sieg. Denn zu 99 Prozent schießen wir immer mindestens ein Tor.“

Dieser Tatsache ist sich auch Arold bewusst, glaubt aber das Rezept zu haben, um die Gäste zu knacken: „Im Offensivbereich sind sie natürlich einzigartig mit ihren individuellen starken Spielern, die man so lange wie möglich aus dem Spiel nehmen muss. BWO hat hinten seine Probleme und das müssen wir ausnutzen und hellwach sein. Wir sind nicht chancenlos und wollen zu Hause natürlich die Punkte holen.“ Da die Vorbereitung für die Arminien-Reserve nicht ganz so optimal lief, erwartet Arnold nun eine andere Bereitschaft von den Spielern von Coach Christian Dahlbeck, der den Verein im Sommer Richtung Sterkrade 06/07 verlassen wird. Nicht mit an Bord sind Kevin Ritter, Dustin Grasse und Marvin Wieloch.

Anstoß: 19.30 Uhr

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Blau Weißer (Mittwoch, 26 Februar 2014 13:28)

    Es wird wieder auf den Schiedsrichter ankommen. Spielerisch ist BWO besser bestellt. Aber wie bei jedem Spiel ist es so, das der Angriff von Blau Weiß nicht mit fairen Mitteln gestoppt werden kann und dann ist es normal das ein Trainer auch mal etwas reinrufen darf. Aber bitte mit Anstand. Blau-Weiß ist nicht nur Möllmann, Ertural, Nötzel und jetzt auch Elvis Grohmann. Ich wünsche der gesammten Mannschaft viel Glück heute Abend. Jungs gebt Gas.

  • #2

    Stephan (Mittwoch, 26 Februar 2014 15:12)

    @1: Hast Recht...die bösen Gegner, die immer Foul spielen:
    http://ergebnisdienst.fussball.de/fairnesstabelle/bezirksliga-gruppe-6/bezirk-niederrhein/bezirksliga/herren/spieljahr1314/niederrhein/-/staffel/01HGMOLJ6G000000VV0AG812VU110IET-G/mandant/22