Budenzauber am Berufskolleg eröffnet

Ein fulminanter Start beim Budenzauber am Berufskolleg. Schon die erste Mädchen-/Frauengruppe zeigte vor voll besetzter Tribüne sehr ansprechenden Fußball und konnte spannender kaum sein. Das Eröffnungsspiel bestritten die Lehrerinnen mit Anna Dosoruth, Andrea Fischer, Heike Mölders, Marlies Winkel und Anja Schweer in der Startaufstellung gegen die Kaufmännischen Assistentinnen. Zwar dominierten die Schülerinnen um die mit Messi-ähnlicher Technik beschlagene Betül Özer von den Batenbrocker Ruhrpottkickern und Dauersprinterin Merve Karadayi das Geschehen, doch ein Strafstoßtor durch die eiskalte Mathe-Lehrerin Marlies Winkel entschied das Spiel zugunsten der Lehrkörper.

Dennoch ging der Tagessieg an die Kaufmännischen Assistentinnen, die nach zwei deutlichen Siegen gegen die ebenfalls starken Bürokauffrauen und die 4S13 mit 6 Punkten und 6:1 Toren die Lehrerinnen (6 Punkte, 6:3 Tore) die BK11 (6 Punkte, 4:3 Tore) und die tapfer kämpfenden 4S13- Mädels auf die Plätze verwiesen.

 

Bei den Jungen setzte sich in Gruppe 1 das HöHa-Team der 2W12B mit 7 Punkten an die Spitze. 2K13B-Titelverteidiger Sven Konarski vom Landesligisten Arminia Klosterhardt und jetzt als Groß- und Außenhandelsazubi im Einsatz für die GH13B blieb nur Platz zwei, obwohl er beim 8:0-Sieg seines Teams gegen die 2S/4S-Auswahl allein 7 Tore schoss. Der 2W12B reichte im alles entscheidenden Match ein Remis gegen die Bürokaufleute der BK11 für den Einzug ins Tagesfinale.

 

Zwei sparsame 1:0-Siege genügten den Handelsschülern der 4W13A in Gruppe 2 für den Einzug ins Tagesfinale. Die Oberstufe des Wirtschaftsgymnasiums, die mit BWF-Kickerin Alexandra Penz als Ersatz für Christian Illner antrat, weil dieser seine Schuhe vergessen hatte, und die Energietechnischen Assistenten hatten das Nachsehen.

 

In Gruppe 3 schließlich setzten sich die Techniker der 2T12A mit zwei Siegen gegen das BGJ Metall und die 2K12B an die Tabellenspitze. Spielerisch und taktisch herausragend zeigten sich dabei Batuhan Kaba vom A-Ligisten GA Sterkrade und Turgut Senyüz aus der A-Jugend des VfB Bottrop.

 

Auch in der hitzig geführten Tagessieger-Endrunde behielt das 2T-Team mit zwei Siegen verdient die Oberhand und löste als erstes Jungen-Team das Ticket für die Finalrunde am kommenden Freitag.

 

Sieger Jungen: 2T12A

Turgut Senyüz, Hassan Saado, Batuhan Kaba, Jerom Glasnic, Mehmet Hascagakay, Alis Bisevac, Robin Wortmann, Sebastian Kolodziej

 

Sieger Mädchen: 2K-Girls

Betül Özer, Merve Karadayi, Michelle Lautsch, Bianca Sosinski, Cigdem Ersöz, Jenny Kesting, Christina Frei

 

Fotos & Text: Thomas End, Berufskolleg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0