Junioren in der Halle unaufhaltsam

Die diesjährigen Gladbecker Jugend Hallenstadtmeisterschaften sind bisher fest in Rentforter Hand. Der Nachwuchs von der Hegestraße marschiert bei den jeweiligen Erstmannschaften von Titel zu Titel. Nachdem bereits die A, B und D-Junioren die Hallenstadtmeisterschaften geholt hatten, zog die E1 des BVR am Sonntag, 16. Februar, nach. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen und 17:4 Toren durfte man sich am Ende verdient Hallenstadtmeister 2014 nennen.

Der neue E-Jugend Hallenstadtmeister.
Der neue E-Jugend Hallenstadtmeister.

Das Turnier begann nicht optimal, weil der BVR trotz guter Tormöglichkeiten das Tor zunächst nicht traf. Am Ende stand aber trotzdem ein deutlicher 3:0 Erfolg gegen Alemannia zu Buche. Im zweiten Spiel das gleiche Bild. Viel zu überhastet wurde im Angriff abgeschlossen. Einzig Yannick Rheinberg behielt einen kühlen Kopf und traf gleich dreimal ins Netz, also hieß es bei Schlusssirene 3:0. In einem spannenden, torreichen Spiel konnte dann FC Gladbeck mit 5:3 besiegt werden und man konnte schon langsam Richtung Titel denken. Davor standen aber noch zwei schwere Spiele gegen den SV Zweckel und SG Preußen Gladbeck. Das Spiel gegen Zweckel war eine eindeutige Sache in der man nicht so gefordert wurde wie in dem Spiel davor. Am Ende stand ein klarer 4:1 Sieg.

   In dem Turnier in dem sechs Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden spielte kam es beim letzten Spiel der Rentforter zum Finale gegen Preußen Gladbeck. Die Schwarz/Gelben hatten ebenfalls alle ihre vier vorherigen Spiele gewonnen und hatten auch noch das etwas bessere Torverhältnis, so dass Rentfort einen Sieg zum Titel unbedingt brauchte.

   Der BVR machte viel Druck, Preußen verteidigte und versuchte das Remis zu halten. Nach fünf Minuten steckte Yannick Rheinberg den Ball in den Lauf von Berin Dono, dieser blieb cool und schob am Keeper vorbei. Nun kam sehr viel Hektik auf. Preußen drängte auf den Ausgleich, doch die Kicker von der Hegestraße bekamen mit allen Mitteln den Ball aus der Gefahrenzone. Eine Kopie vom 1:0 sollte dann die Entscheidung bringen. Wieder sah Yannick Rheinberg den startenden Berin Dono und wieder traf er lässig zum viel umjubelten 2:0. Die letzten 90 Sekunden Spielzeit glichen eher einem Dauerjubel und nach der Schlusssirene kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

   Das Trainertrio Markus Beer, Dominik Schulz und Marvin Miermann war mächtig stolz auf all ihre Kicker, die sich bei jedem Training ständig verbessern wollen und derzeit als geschlossene Einheit auftreten. Den dritten Platz belegte FC Gladbeck vor dem SV Zweckel.

 

Zum Team des neuen Stadtmeisters gehören:

Ben Kapitza, Lennart Kipker, Maurice Höll, Julian Sobczak, Alexander Plester, Finn Heselmann, Berin Dono, Yannick Rheinberg, Kevin Lichterfeld, Robin Wilting, Ahmet Koca, Robin Piorek und Sinan Kivilcim

Trainerteam: Markus Beer, Dominik Schulz und Marvin Miermann

Text: BVR

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Zuschauer (Montag, 17 Februar 2014 19:22)

    Rentfort kann mehr Titel!!!!!!

  • #2

    Zuschauer (Montag, 17 Februar 2014 21:38)

    Rentfort starkes turnier geschpielt . Zweckel sehr schwach .SGP nr. 10 sehr gute spieler. FC nr.9 sehr gute spieler. BVR nr.6 und nr.7 klasse

  • #3

    Tuddy (Dienstag, 18 Februar 2014 10:49)

    Einfach klasse Jgd.-Arbeit die bei BVR abgeliefert wird.Glückwunsch zu den Titeln!