Kunert übernimmt das Ruder der VfB-Jugend

Am Freitagabend fand die mit Spannung erwartete Jugendvollversammlung des VfB Kirchhellen statt. Vor Beginn der Sitzung war klar, dass der bisherige Jugendleiter Georg Garz nicht mehr zur Wahl stehen würde und so musste ein neuer Jugendleiter gefunden werden.

Mit ein paar Minuten Verspätung eröffnete Georg Garz die Versammlung, zu der sich 83 stimmberechtigte Mitglieder der Jugendabteilung eingefunden hatten. Garz begrüßte zunächst auch die Vertreter des Hauptvereins, der durch den 1. Vorsitzenden Werner Breit, seinem Stellvertreter Sven Hegmann, Kassierer Siegmund Grabosch und den sportlichen Leiter Christian Rommeswinkel vertreten war. Nach einem kurzen sportlichen Rückblick durch Garz, dem Verlesen des letztjährigen Protokolls und des Kassenberichts, folgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes.

Anschließend ergriff erneut Garz das Wort und bedankte sich für sechs ereignisreiche Jahre bei der Jugendabteilung. Nicht unerwähnt lassen wollte er, dass die Aufgabe des Jugendleiters natürlich immer Spaß gemacht habe, man aber irgendwann an gewisse Grenzen stieße und er deshalb sein Amt zu Verfügung stelle. Er wünschte seinem Nachfolger alles Gute und viel Erfolg dabei, den Spagat zwischen Dorf- und Leistungsverein zu bewältigen. Abschließend bedankte er sich noch bei dem aktuellen Vorstand für die aktive Unterstützung und hob hervor, dass eine solche ehrenamtliche Tätigkeit nur im Team zu bewältigen sei.

Im Anschluss an diese Worte fanden die turnusmäßigen Neuwahlen statt. Ein Vorschlag für die Besetzung des Jugendleiters erreichte den aktuellen Vorstand im Vorfeld der Versammlung: Jürgen Kunert, langjähriges VfB-Mitglied und in den 80er Jahren selbst Spieler der ersten Mannschaft des VfB Kirchhellen, wollte dieses Amt bekleiden. Der 53-jährige stellte sich der Versammlung kurz vor und wurde ohne Gegenstimme gewählt. Die bisherigen Stellvertreter Gregor Vosbeck und Theo Knipping stellten sich zur Wiederwahl und wurden ebenfalls ohne Gegenstimme gewählt. Ebenfalls zur Wiederwahl standen der Leiter der Abteilung Finanzen, Thomas Oertel sowie der Leiter des Spielbetriebs, Martin Kohlhaw, die beide ohne Gegenstimme im Amt bestätigt wurden. Komplettiert wird der Jugendvorstand von drei Jugendsprechern, die noch im Amt bleiben sowie Kassenprüfer Felix Miermann und Benedikt Risthaus, der den satzungsgemäß ausscheidenden Chrstiopher Gertz ersetzt. Personelle Änderung gibt es zudem bei den Beisitzern. Nach dem Ausscheiden von Thomas Metzler, Johannes Jandewerth, Timo Bachmeier, Werner Kurapkat und Marcel Lehmann, werden diese Positionen durch Arndt Bedrunka, Markus Heidel, Dominik Plewan, Lukas Hottelmann, Jens Kurapkat, Jörg Nolten und Nicole Zieglarz-Mysliwczyk ersetzt.

Anschließend an die Wahlen stellte der stellvertretende Jugendleiter Gregor Vosbeck das 2. Bottroper Sportforum vor, ehe im Punkt Verschiedenes über einige Belange der Jugendabteilung diskutiert wurde, wo auch der zweite Vorsitzende des Hauptvereins, Sven Hegmann, das Wort ergriff und den anwesenden Mitgliedern die Philosophie des „Kirchhellener Wegs“ näher brachte. Zum Abschluss bedankte sich der Jugendvorstand bei den ausscheidenden Mitgliedern und überreichte ein kleines Präsent zum Abschied. Dies wollte sich der Hauptverein um den ersten Vorsitzenden Werner Breit auch nicht nehmen lassen und verabschiedete den ehemaligen Jugendleiter Georg Garz unter großem Applaus mit einem prall gefüllten Frühstückskorb.

Zum Abschluss bedankte sich der neue Jugendleiter Jürgen Kunert (2.v.r.) für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen, versprach sein bestmögliches für die Jugendabteilung zu geben und schloss die Versammlung pünktlich um 19:24 Uhr.

Text und Bild: Marcel Lehmann, VfB Kirchhellen Jugendabteilung

www.vfb-kirchhellen.de/jugend

 

Das Auf'm Platz-Team bedankt sich bei Marcel Lehmann für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Ohne ihn wäre es  hier still um die super Jugendarbeit beim VfB Kirchhellen gewesen. Danke, Marcel!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0