Thiel-Elf empfängt den PSV Wesel-Lackhausen

Nach zwei Siegen aus zwei Spielen im Jahr 2014 steht die RWO-U23 mit 42 Zählern glänzend in der Tabelle da. Die Jungkleeblätter haben sich derzeit hinter Spitzenreiter Hö-Ni auf dem zweiten Rang eingefunden. Punktgleich, mit allerdings einem Spiel weniger absolviert, steht auf dem dritten Platz der FC Kray.

Am Wochenende hat die Mannschaft von Thomas Thiel allerdings eine sehr gute Chance, den zweiten Rang zu verteidigen, zu Gast ist am kommenden Sonntag, den 16. Februar, nämlich das Ligaschlusslicht PSV Wesel-Lackhausen. Der letztjährige Aufsteiger steht mit gerade einmal neun Punkten bereits etwas abgeschlagen in der Tabelle da. In 22 Spielen konnten die Weseler erst zwei Siege einfahren.

 

Zuletzt musste sich der PSV gegen den SV Sonsbeck jedoch nur sehr knapp mit 2:3 geschlagen geben, während die RWO-U23 trotz Unterzahl das Derby beim VFB Speldorf mit 1:0 gewinnen konnte. Allerdings hatte die Thiel-Elf nach der Partie auch einige verletzte und gesperrte Spieler zu beklagen, die am Sonntag ersetzt werden müssen.

 

Alexander Scheelen fehlt weiterhin gesperrt, genauso wie Marvin Grumann, der sich gegen Speldorf eine Rote Karte einhandelte, sich zudem aber auch noch verletzte. Ebenfalls verletzt sind Dino Dzaferoski (Verletzung am Ellbogen) und Torhüter Nurullah Can (Schwere Knieprellung).

 

Angepfiffen wird die Partie Zweiter gegen Letzter am Sonntag um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasen am evo-Jugendleistungszentrum.

 
 

U19: Mit dem Rücken zur Wand

 

Derby unter verschiedenen Vorzeichen

 

Am Sonntag steigt am evo-Jugendleistungszentrum in der U19-Bundesliga ein echtes Derby. Die Jungkleeblätter empfangen den direkten Nachbarn MSV Duisburg. Leider könnten vor der Partie die Vorzeichen für die beiden Teams unterschiedlicher nicht sein. Während die Zebras mit 20 Punkten und einer ausgeglichenen Bilanz von 5 Siegen, 5 Unentschieden und 5 Niederlagen im gesicherten Mittelfeld der Tabelle stehen, kämpft die Mannschaft von Gerhard Gotsche als Tabellenletzter mit bisher 8 geholten Punkten darum, den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren.

 

Sechs Zähler sind es zum rettenden Ufer, eine sehr schwere, aber bei elf ausstehenden Spielen durchaus machbare Aufgabe für die A-Jugendlichen. Dafür müssen allerdings allmählich auch einmal Punkte her und dabei ist egal, wie der Gegner heißt oder wo er im Klassement steht.

 

Die direkten Gegner im Abstiegskampf Bielefeld und Theesen spielen gegeneinander, RWE muss beim Spitzenreiter Leverkusen antreten und die Wuppertaler fahren zum 1. FC Köln.

 

Ob es der RWO-U19 gelingt, ein wenig Boden gut zu machen, klärt sich am Sonntag ab 11.00 Uhr. Denn dann ertönt der Anpfiff des Derbys auf dem Kunstrasen am evo-Jugendleistungszentrum.

 

 

Zum Derby nach Essen mit dem Zug

 

Deutsche Bahn setzt Entlastungszug ein

 

Wenn es am 1. März im Stadion Essen um 14.00 Uhr zum Derby zwischen RWE und unseren Kleeblättern kommt, haben die RWO-Fans die Möglichkeit, per Zug nach Essen anzureisen. Wie Polizei und Deutsche Bahn jetzt bekannt gaben, wird ein Entlastungszug eingesetzt, der die Fans vom Oberhausener Hauptbahnhof zum Essener Bahnhof Essen-Bergeborbeck bringt.

 

Für den Zug gelten die Tickets des öffentlichen Nahverkehrs. Wer sich also im Vorfeld eine Eintrittskarte für die Partie in der Geschäftsstelle bzw. dem Fanshop von RWO kauft, reist mit dieser kostenlos nach Essen. Der Vorverkauf für die Auswärtskarten läuft täglich (Mo. – Fr.) von 14.00 – 17.00 Uhr in der RWO-Geschäftsstelle und am Donnerstag von 15.00 – 18.00 Uhr im RWO-Fanshop.

 

Folgende Zeiten stehen für den Entlastungszug fest

 

Hinfahrt S 30100 Oberhausen Hbf – E-Bergeborbeck:

Abfahrt 12.23 Uhr von Gleis 6 am OB-Hbf

Ankunft 12.29 Uhr E-Bergeborbeck

 

Rückfahrt S 30101 E-Bergeborbeck – Oberhausen Hbf:

Abfahrt 17.00 Uhr E-Bergeborbeck

Ankunft 17.06 Uhr an Gleis 7 im OB-Hbf

 

Weitere Infos folgen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0