Dahlbeck folgt auf Rovers

Das Stühlerücken in Oberhausen geht unvermindert weiter. Sterkrade 06/07 hat bereits einen Nachfolger für den im Sommer scheidenden Dirk Rovers gefunden. Christian Dahlbeck wechselt nach der laufenden Saison vom Bezirksligisten Arminia Klosterhardt II zu dem aktuell Tabellenzweiten der Kreisliga A. Das bestätigten beide Vereine auf Nachfrage von Auf’m Platz bereits am letzten Wochenende. Dahlbeck war 16 Jahre lang Trainer bei Arminia Klosterhardt II, wollte nun aber eine Luftveränderung vornehmen. Die Arminia befindet sich derweil bereits in Gesprächen mit einem Nachfolger für Dahlbeck.

Von Raphael Wiesweg

 

„Ja, es stimmt. Christian Dahlbeck verlässt uns im Sommer leider nach 16 Jahren und wechselt zu Sterkrade 06/07“, gab Andreas Arold, Sportlicher Leiter der Arminia-Reserve bereits am Sonntagmorgen gegenüber Auf’m Platz zu Protokoll. Auch Thomas Scheideck bestätigte den Wechsel: „Es haben zwei Vorstandsmitglieder die Gespräche mit Christian geführt. Ich war nicht einer der beiden, kann aber bestätigen, dass wir mit unseren Argumenten sehr schnell Übereinkunft erzielen konnten“, so der Geschäftsführer des derzeitigen A-Ligisten.

Christian Dahlbeck.
Christian Dahlbeck.

   Scheideck ist wie der restliche Vorstand erst seit einem knappen halben Jahr neu im Amt. Seitdem stellt sich der Verein mehr oder weniger neu auf. Sicherlich auch eine Reaktion auf die Abstiege von der Landesliga bis in die Kreisliga A in den letzten drei Jahren. „Als wir uns mit Christian Dahlbeck einig waren, haben wir umgehend Dirk Rovers informiert und ihm frühzeitig mitgeteilt, dass wir seinen auslaufenden Vertrag im Sommer nicht verlängern. Das waren wir ihm schuldig und ist nur fair, ist aber auch ein ganz normaler Vorgang“, so der Geschäftsführer weiter. 

   Ein ganz normaler Vorgang für Arminia Klosterhardt ist nun auch, dass man sich selbst auch auf Trainer-Suche begeben muss. Für die Reserve ein ungewohntes Gefühl. War Dahlbeck doch schließlich über 15 Jahre an der Seitenlinie verantwortlich. „Als Christian uns letzte Woche informiert hat, haben wir die Mannschaft am Freitagabend informiert und werden den Vorstand am Dienstagabend auch in Kenntnis setzen. Aber wir waren natürlich bislang nicht untätig und führen bereits Gespräche mit potentiellen Nachfolgern“, bestätigte Arold bereits am Wochenende. Perfekt ist allerdings noch nichts. „Wir hoffen, dass wir in ein bis zwei Wochen Vollzug melden können“, so der Sportliche Leiter der Arminen-Reserve weiter.

Dirk Rovers.
Dirk Rovers.

   Sterkrade 06/07 will derweil gemeinsam mit Rovers noch am Saisonende den Aufstieg schaffen. „Das ist unser Wunsch, das wäre natürlich wunderbar“, so Scheideck. „Zu Beginn der Saison war der Aufstieg nicht das Ziel. Wir wollten natürlich eine gute Rolle spielen, auch wenn es einige Spielerwechsel gab. Jetzt stehen wir sehr gut da und es wäre natürlich schade, wenn wir den direkten Wiederaufstieg nicht schaffen. Aber selbst, wenn es so käme, wird Christian Dahlbeck auch in der Kreisliga A unser Trainer sein. Da Dirk den Aufstieg selbst aber auch sehr gerne packen will, weil er ja auch immer wieder betont, dass er mit dem vierten Verein den vierten Aufstieg schaffen will, spricht eigentlich vieles für uns.“ Dahlbecks Arbeit in den letzten Jahren bei der Arminia war schlussendlich ausschlaggebend für die Verpflichtung. „Wir wollen wieder mehr auf Eigengewächse bauen, auch weil unsere Jugend wieder tolle Erfolge feiert. Christian hat bei Arminia Klosterhardt gezeigt, wie gut er mit so jungen Spielern arbeiten kann.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Patrick Wojwod (Dienstag, 11 Februar 2014 21:51)

    Effe mein Bester, ich wünsche dir für deine Aufgabe viel Erfolg ... Du machst das Beste draus

  • #2

    Beobachter (Mittwoch, 12 Februar 2014 09:59)

    Gute Entscheidung Christian, ein Schritt in die richtige Richtung !

  • #3

    Lars W. (Mittwoch, 12 Februar 2014 14:53)

    Dachte Du geht's nach 72, hätte ich besser gefunden.trotzdem viel Glück

  • #4

    Franky (Mittwoch, 12 Februar 2014 22:51)

    Viel Erfolg