Arminia Lirich triumphiert

Nicht nur die Oberhausener Erstvertretungen waren am vergangenen Wochenende im Einsatz, um einen neuen Hallenstadtmeister zu suchen. So waren auch die Alt Herren in der Sporthalle Willy-Jürissen im Einsatz. Am Samstag konnte sich die DJK Arminia Lirich über die Hallenkrone freuen, womit im Vorfeld nicht unbedingt jeder mit gerechnet hat. Umso größer fiel dann die Freude und die Party bei den Lirichern aus. Der 1. Vorsitzende der DJK, Carsten Berg, ließ uns ein Jubelfoto zukommen. Die Auf'm Platz-Redaktion gratuliert Arminia Lirich natürlich zum Titelgewinn!

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Analytiker (Montag, 20 Januar 2014 11:19)

    Frechheit was sich der Verband da erlaubt hat. Mannschaften zu bestrafen und Spielern die Spielerlaubnis zu entziehen, weil sie in Ihren Vereinen in der zweiten Mannschaft noch aushelfen oder sogar noch aktiv spielen. Man sollte eine Ü-40 Stadtmeisterschaft veranstalten, dann hätte man keine Probleme. Es durften Spieler wie Carsten Kemnitz oder Andre Stromski nicht spielen, weil sie in Ihren Vereinen noch aktiv spielen. Meine Herren die Jungs sind Mitte vierzig. wann sollten sie denn spielen wenn nicht auf einer Ü 32. Armer Verband!!!

  • #2

    Jupp (Montag, 20 Januar 2014 11:44)

    Wer ist spielberechtigt und wer nicht. Das Turnier sehr schlecht vorbereitet. Es wurde mit zweierlei Maß gemessen. Ich habe einen Spieler Samstag gesehen und Sonntag auch in einer Bezirksliga-Mannschaft, wo war da der Verband. Die Gruppen Viertelfinalisten von morgens mussten vier Stunden warten bis zu Ihrem Spiel. Hauptsache man nimmt den Frauen auch fünf Euro und Kindern bis 12 Jahren ein Euro ab. So wird dei Halle voll. Glückauf

  • #3

    ALter Herr (Montag, 20 Januar 2014 13:19)

    @Analytiker
    der Sieger hatte auch einen Spieler Kinowski eingesetzt, der diese Saison schon in der 2. Mannschaft ausgholfen hat und trotzdem beim Turnier dabei war. Dummerweise gab es Mannschaften, die sich an die Regel gehalten hat und dadurch vorzeitig gescheitert sind. Also ist Lirich der "halbe" Sieger....

  • #4

    Jean Marie Pfaff (Montag, 20 Januar 2014 20:41)

    Was sich die berühmten Verantwortlichen der Stadt Oberhausen sich beim Turnier der Alten Herren geleistet haben war einfach nur lachhaft gewesen,von denen hat nicht einer mal früher selbst die Schuhe geschnürt und spielen sich auf,als wären Sie Herrgötter....da wurde auch ein Spieler von SF 06 gesperrt,der angeblich 15x in der 2ten Mannschaft gespielt hat,obwohl er für mindestens 4 Monate wegen schwerer Krankheit im Krankenhaus war,ein anderer soll 5x in der ersten gespielt haben,der noch nie in der 1sten gespielt hatte,woher hatte der Sportbund die Info her???Wenn man dann sieht,welche Kameraden gespielt haben,obwohl Sie auch mal im Verein ausgeholfen haben,oder besser gesagt noch gut für die Mannschaften sind,dann hätte eigentlich keine Mannschaft auftreten dürfen.Ich denke das sich der Sportbund ein Eigentor geschossen hat.Denke das einige Fussballfans aus Oberhausen zum Turnier gekommen sind, um ein Carsten Kemmnitz Andre Stromski Mennosch Brock und und und....um Sie zu sehen was die alte Garde noch so drauf,doch sie wurden bitter enttäuscht....nochmal ein Dankeschön an die Verantwortlichen!!!!

  • #5

    Pinka (Montag, 20 Januar 2014 23:05)

    Jetzt kommen die Neider aus de Schublade.

  • #6

    Pinka (Dienstag, 21 Januar 2014 11:07)

    Mit Neider meine ich natürlich den Kommentar 3

  • #7

    ALter Herr (Mittwoch, 22 Januar 2014 12:25)

    @Pinka, das hat nichts mit Neid zu tun. Ich bin nicht neidisch auf Leute, die sich nicht korrekt verhalten. Lirich hat gewonnen und basta.

  • #8

    Dieter (Mittwoch, 22 Januar 2014 12:49)

    Der Kommentar Nummer 3 hat doch absolut recht !