„Die beiden besten Teams im Finale“

Nach dem hochdramatischen und spannenden Finale der Oberhausener Hallenstadtmeisterschaft 2014 blickten natürlich auch die Trainer auf das Turnier und insbesondere auf die heutige Endrunde zurück. Dabei waren sich zumindest die Trainer der vier Erstplatzierten alle einig, dass BWO und Arminia zu Recht im Finale standen. Einer der Vieren meinte nach der Schlusssirene gar, „gegen den besten Trainer Oberhausens“ verloren zu haben. Zudem auch im Splitter: Eine - aber glücklicherweise die einzige - sehr schwere Verletzung bei dem diesjährigen Hallenturnier, die für einen Akteur das Saison-Aus bedeutet. Und: Ümit Ertural im entspannten Auf'm Platz-Gespräch über seine schwierige Verletzung.

Oberhausener Hallenstadtmeisterschaft 2014

Thorsten Möllmann, Trainer BW Oberhausen

„Die beiden besten Teams des Turniers standen im Finale, das denke ich für alle Zuschauer sehr viel geboten und vielleicht auch entschädigt hat für den ansonsten eher durchwachsenen Fußball-Tag. Arminia hat eine sehr starke und junge Mannschaft, aber ehrlich gesagt hätte ich von ihnen insgesamt mehr erwartet. Insbesondere als wir in Unterzahl spielen mussten, haben sie es nicht verstanden, uns kaputt zu spielen. Am Ende ging es hin und her und wir hatten 15 Sekunden vor Schluss natürlich Glück und einen überragenden Efe im Tor, der das 2:2 festgehalten hat. Im Gegenzug machen wir dann das 3:2, was natürlich fantastisch war. Ich denke, dass wir auch am Ende unter dem Strich durchaus verdienter Stadtmeister geworden sind. Das gibt uns für die Meisterschaft noch einmal einen Schub. Dadurch haben wir zu 30 Prozent den Aufstieg schon geschafft. Die restlichen 70 geben wir in der Rückrunde dazu.“

 

Michael Lorenz, Trainer Arminia Klosterhardt

„Das war natürlich ein hochdramatisches Finale mit den beiden besten Mannschaften des Turniers. Wir haben 13 Sekunden vor Schluss die Riesenmöglichkeit in Unterzahl das 3:2 zu machen und bekommen stattdessen mit dem Konter das 2:3. Wir sind leider an unseren Nerven und unserer Unerfahrenheit im entscheidenden Moment an einer individuell besser besetzten BWO-Mannschaft gescheitert. Die kleinen Fehler haben sie beeindruckend ausgenutzt. Zudem haben wir ja auch gegen den besten Trainer Oberhausens spielen müssen und haben verloren. Wir sind mit der jüngsten aller Mannschaften ( fünf 19-Jährige, d. Red.) und einer engagierten und spielerisch ordentlichen Leistung Vizemeister geworden und ich bin sehr zufrieden, wie wir uns präsentiert haben. Jetzt gilt unsere ganze Aufmerksamkeit dem Rückrundenspiel in der Meisterschaft gegen Viktoria Buchholz. Glückwunsch natürlich noch an BW Oberhausen.“

 

Thorsten Hamm, Trainer VfR 08 Oberhausen

„Wir sind am heutigen Sonntag nicht gut ins Turnier gekommen. Zwar haben wir in der Gruppenphase nur sehr knapp gegen Arminia Klosterhardt verloren, aber danach verlieren wir wieder, gegen SG Osterfeld und waren eigentlich praktisch ausgeschieden. Da konnten wir uns dann zunächst bei Arminia bedanken, die SG Osterfeld geschlagen hat, womit wir selbst gegen Sterkrade 06/07 die Chance hatten, noch ins Viertelfinale einzuziehen, was wir dann ja auch geschafft haben. Da gegen Post SV Oberhausen haben wir uns bestes Spiel gemacht, und wir haben ja gesehen, wie viele Mannschaften sich gegen den B-Ligisten schwer getan haben - zu Recht auch. Dann gegen BWO auszuscheiden, ist natürlich nicht tragisch, auch wenn wir das 0:1 einfach zu schnell kassieren. Aber am Ende waren wir chancenlos, freuen uns aber sehr über den dritten Rang. Glückwunsch an meine Mannschaft!“

 

Udo Hauner, Trainer Adler Osterfeld

„Glückwunsch an den VfR 08 Oberhausen zum dritten Platz. Ich bin unter dem Strich sehr zufrieden, auch wenn am Ende das Neunmeterschießen natürlich auch etwas Glück mit sich bringt und wir hätten Dritter werden können. Aber wir haben gestern in Bottrop noch gespielt und da einen tollen zweiten Platz geholt, heute den vierten Rang. Und wir sind ja auch gegen ein extrem starkes Team ausgeschieden, da hatten wir einfach keine Chance gegen Arminia Klosterhardt. Ich hätte auch gedacht, dass wir gegen den späteren Hallenstadtmeister rausgeflogen sind, sie hätten es in meinen Augen verdient gehabt.“

Splitter

Saison-Aus für Tim Heidbüchel

Für den Abwehrspieler von A-Ligist SuS 21 Oberhausen ist die Spielzeit bereits vorzeitig beendet. Heidbüchel zog sich im ersten Vorrundenspiel gegen BKV Oberhausen einen Schien- und Wadenbeinbruch zu. Wie Ex-Trainer Manfred Brock verriet, wurde Heidbüchel bereits zweimal operiert. Hoffentlich bleibt es dabei. Auf'm Platz wünscht Tim Heidbüchel gute Besserung und eine schnelle Genesung.

 

Ertural: „Bin noch nicht bei 100 Prozent“

Auf'm Platz-Chefredakteur Raphael Wiesweg (l.) und Ümit Ertural.
Auf'm Platz-Chefredakteur Raphael Wiesweg (l.) und Ümit Ertural.

Nein, ein fauler Hund ist Ümit Ertural sicher nicht, auch wenn er hier sehr entspannt auf dem Foto wirkt. Der heimliche Star - nicht nur von BWO - erlitt Ende Oktober 2013 einen doppelten Bänderriss. Auch wenn er selbst erst einmal gar nichts von der exakten Misere wusste. Schließlich spielte er noch das ein oder andere Mal damit. Doch er ist langsam, aber sicher auf dem Weg der Besserung. „Ich bin aber noch längst nicht da, wo ich sein will. Ich habe nach wie vor das Gefühl, dass ich nicht richtig schießen kann. Es wird noch dauern, bis ich wieder richtig fit bin“, so der BWO-Stürmer im Gespräch mit Auf'm Platz-Chefredakteur Raphael Wiesweg. Dennoch wusste auch der ehemalige RWO-Spieler durchaus zu überzeugen. „Ja, das eine oder andere hat heute schon gut geklappt“, musste auch er dann schmunzelnd zugeben. Am Ende reichte es bekanntermaßen sogar mit seiner Mannschaft zum Sieg. Doch träumen wird er sicherlich nicht nur vom Hallentitel, sondern auch von seinem neuesten Lieblings-Magazin, was unschwer hier zu erkennen ist.

 

Arminen mit der jüngsten Mannschaft

Interessante Randnotiz: Obwohl Rot-Weiß Oberhausen mit einer U23-Mannschaft angetreten ist, stellte die Szopinski-Mannschaft nicht die jüngsten Kicker bei der heutigen Endrunde. Der spätere Zweite des Turniers, Arminia Klosterhardt, war der jüngste Teilnehmer mit einem Altersdurchschnitt von 21! In Klosterhardt scheint die Zukunft gesichert zu sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 43
  • #1

    Kalla (Montag, 20 Januar 2014 07:32)

    Nur der BWO!!!

  • #2

    Beobachter (Montag, 20 Januar 2014 07:53)

    "Einiges hat heute schon gut geklappt, mit einem Schmunzeln" also schmunzeln muss ich bei so einem Kommentar und einem Spruch. Ertural hat sich die Marotten von der Möllmann-Familie angenommen, immer mit verletzungen vorzugeben nicht auf 100% zu sein. Verletzte müssen sich schonen und mit ein PAAR Kilos weniger wäre der schnelligkeit auch zu gute getan!

  • #3

    Glückwunsch Arminia (Montag, 20 Januar 2014 08:10)

    Glückwunsch an Arminia Klosterhardt - leider nicht Stadtmeister geworden aber es kann ja nicht jeder gegen den besten Trainer Oberhausen´s gewinnen. Neunzig Prozent der Zuschauer gegen sich auf zu bringen kann eben auch nicht jeder! ;) IHR hättet es verdient!

  • #4

    Lorenz FAN (Montag, 20 Januar 2014 08:58)

    Ich bin ab sofort ein Michael Lorenz Fan! Sehr schön wie er sich im Interview über Herrn M. lustig macht! "Zudem haben wir ja auch gegen den besten Trainer Oberhausens spielen müssen und haben verloren." Hoffentlich hat der beste Trainer aus Oberhausen das überhaupt verstanden :)

  • #5

    Ruhrpott (Montag, 20 Januar 2014)

    Hammer Finale. Emotionen kochten hoch. So ist Fussball. Das Finale hat für vieles entschädigt. Ob glücklich oder nicht, wer am Ende oben steht hat es auch verdient. Glückwunsch

  • #6

    kenner (Montag, 20 Januar 2014 09:53)

    An Aroganz nicht zu übertreiben der Trainer von BWO was er sich wieder erlaubt hat ist unter aller Sau aber man kann nur hoffen das Königshardt aufsteigt und nicht der Moll Mann mit zum teil so einer arroganten Mannschaft.

  • #7

    spieler eines vereins (Montag, 20 Januar 2014 09:59)

    Das gibt es nur in Oberhausen das eine Mannschaft Stadtmeister wird die einen nicht Spielberechtigten Spieler Namens Grohmann in der Vorrunde einsetzt und der Kreis nicht darauf reagiert.Also ist für mich der richtige Stadtmeister Arminia Klosterhardt.

  • #8

    zuschauer (Montag, 20 Januar 2014 10:10)

    Was ist aus dem Verein geworden Blau Weiss so ein Unsimpartischer Haufen und dazu noch den schlechtesten Trainer aus Oberhausen bei den Spielern die er hat hätte man auch den Hallensprecher hinsetzen können.

  • #9

    Amigo (Montag, 20 Januar 2014 11:02)

    Zu Beobachter,
    ich lese in dein Kommentar pure neid.Du weis ganz genau ohne Ümit Ertural
    hätte BWO nicht den ersten Platz geholt vielleicht hätte deine Mannschaft so mehr Chance Er kann auch mit 50% und par Kilos mehr sein Gegenspieler schwindelig spielen. ÜMIT ist der beste...

  • #10

    .... (Montag, 20 Januar 2014 11:26)

    Anscheinend scheißen sich alle vor BWO in die Buchse!!!! Lächerlich!!

  • #11

    Haha ihr gurken (Montag, 20 Januar 2014 11:28)

    Neid Neid Neid
    Ihr habt mal wieder gesehen wer die Macht ist,und jetz schwätzt nicht so viel scheiße

  • #12

    Fan (Montag, 20 Januar 2014 11:53)

    Warum legt man denn nicht Spielclub und BWO einfach zusammen? Man kommt da ja schon gar nicht mehr klar, so schnell wechseln die Jungs die Teams....Spielclub Blau Weiss Oberhausen. Das passt doch. Und bitte, nicht wieder nur Möllmann zum Thema machen. Ich kann den Namen schon nicht mehr hören. Bald mietet sich Familie Blau Weiss Möllmann einen ganzen Block in der Halle....Naja, schade um ein paar gute Jungs aus der alten BWO Truppe....die gehen komplett unter.

  • #13

    Browni (Montag, 20 Januar 2014 11:55)

    Herr Möllmann ist und bleibt der schlimmste Trainer des Kreises!!!
    Was gestern in der Halle abging ist wirklich nicht mehr normal. Niemand benimmt sich so daneben wie er.
    Erst im Vorrundenspiel gegen Adler Osterfeld dann im Finale.

    Und das schlimmste ist, dass er in den Medien als super Trainer dargestellt wird. Niemand erwähnt, dass er im Finale den Schiedsrichter, der eine meiner Meinung nach eine super Leistung im Finale gebracht hat, beleidigt hat. Aber Herr Möllmann beleidigt ja NIEMAAAALS einen gegnerischen Trainer oder Schiedsrichter.
    Zumal die Zeitstrafe gegen seinen Sohn absolut berechtigt war. Das Foul war vielleicht ein Allerweltsfoul. Aber hat auch jemand mitbekommen, dass dieser Spieler jede Aktion mit dummen Sprüchen kommentiert hat?

    Selbst der komplette Stadtsportbund, der zwei Reihen unter mir saß, schämt sich für diesen Trainer.
    Ich hoffe dieser Trainer wird endlich mal richtig bestraft.

    Schade das Arminia Klosterhardt nicht gewonnen hat, denn die Mannschaft ist jung, spielt super Fußball und das auch ohne jede Aktion mit dummen Sprüchen zu kommentieren. Und im Gegensatz zum Trainer von BWO hat Hr. Lorenz wenigstens was im Kopf.
    Aber hier kann man ja mal wieder sehen, wie der Trainer so die Spieler.

  • #14

    Startrainer?! (Montag, 20 Januar 2014 12:06)

    Kompliment an Michael Lorenz. Sehr gute Aussagen bezüglich des Finales. Hat sich dabei verbal auf nichts eingelassen. Da sieht man mal was einen guten Trainer auch ausmacht. Ich hoffe nur...nein ich bin mir absolut sicher, dass auch in der Meisterschaft BWO den Kürzeren ziehen wird und Königshardt souverän aufsteigen wird. Ein Trainer der sich und seine Lieblingsspieler dauerhaft in den Vordergrund stellt oder ein Trainer der weiß worauf es ankommt und sich auf seine Arbeit im Wesentlichen konzentriert und stets sachlich und korrekt auftritt...urteilt selbst. Das ganze hat auch absolut nichts mit Neid zu tun, den man sich sprichwörtlich erarbeiten muss. Absolut lächerlich. Ich freue mich schon jetzt auf die Aussagen zu Abschluss der Saison warum es nicht geklappt hat

  • #15

    FAIR (Montag, 20 Januar 2014 12:08)

    Fakt ist doch, das immer mehr Vereine aus Oberhausen und Umgebung sich vom Verein Blau Weiß Oberhausen distanzieren seid Herr Möhlmann dort Trainer ist. Zu spüren bekam der Verein es, als viele Vereine die Einladung zu dem von denen veranstalteten Hallenturnier absagten.

  • #16

    Ruhrpott (Montag, 20 Januar 2014 12:44)

    Zu Browni. Vielleicht solltest Du mal die ganze Geschichte erzählen. Der Spieler von Osterfeld hatte keine Zeitstrafe verdient....Richtig. Er hätte glatt Rot kriegen müssen, denn der Ball war weg und es war ein Frustfoul. Als Klosterhardt den Ausgleich im Finale schoß ließ der Trainer auch seinen Emotionen freien Lauf und lief Richtung BWO Bank mit geballter Faust. Die Provokation vom Spieler Steinmetz vor der Osterfelder Bank wird nicht erwähnt, dass hätte mal ein Möllmann machen sollen. Wenn man hier ein Artikel veröffentlich sollte man doch immer gerecht und fachlich bleiben. Hoffentlich hat der Sportbund auch gesehen das Herr Lorenz sich sogar mit einem Zuschauer angelegt hat vor Ihren Augen und sich nicht nur verbal wehren wollte. Also lass deine Kommentare und wenn Du ein Problem hast mit Herrn Möllmann ruf ihn doch mal an.

  • #17

    Rainer D. (Montag, 20 Januar 2014 13:22)

    Der Jupp hat Recht !!!
    Aus "Tulpenstraße" ist der "Knappenmarkt" geworden !!

  • #18

    Uhu (Montag, 20 Januar 2014 13:25)

    Vielleicht sollte sich Herr Kielczewski so langsam mal Gedanken um seinen Verein machen, wenn 95% der Halle gegen BWO ist.

  • #19

    Uhu (Montag, 20 Januar 2014 13:46)

    Nur mal so. Aus dem Jahr 2009:

    Verfahren gegen den Trainer vom Verein SC 1920 Oberhausen e.V. Herrn Thorsten Möllmann
    wegen des Vorwurfs den Schiedsrichter während des o.g.Spiels mehrfach grob unsportlich
    beleidigt und diesen auch bedroht zu haben. Es handelt sich bei Herrn Thorsten Möllmann
    bereits um sein 4. Vergehen in dieser Saison.

    An diesem Beispiel sieht man, das gewisse Menschen auch im Alter nichts dazu lernen.

  • #20

    ümit ertural (Montag, 20 Januar 2014 13:58)

    Mein gott was seid ihr für falsche leute es gibt doch genug andere plattformen wo man mit seinen richtigen namen schreiben kann oder besser einfach mal den leuten persönlich seine meinung sagen. Ihr wartet ja nur darauf das ein bericht kommt um anonym hier zu schreiben entweder habt ihr langeweile oder ihr platzt vor neid. Ist doch traurig das es trotzdem reicht immer wieder titel zu holen mit PAAR kilos mehr :)
    EUER hass macht uns nur stärker und übrigens wenn ihr doch den fussball so liebt und soviel drüber diskutiert dann vergoldet eure zeit nicht mit diverse internet foren durch zu stöbern sondern geht aufm platz und trainiert vielleicht klappts dann mal aufm gleichen fussballerischen Niveau zu kommen

  • #21

    Der Russe (Montag, 20 Januar 2014 14:18)

    Also, das der feine Herr möllmann ein wenig durcheinander ist und eindeutig den Ruf von Blau weiß schadet weiß der "Kille" zwar aber so ist das nunmal wenn man Erfolg über allem stellt.

  • #22

    Sascha (Montag, 20 Januar 2014 14:21)

    Das beste am ganzen Turnier war die Perle die neben dem Nabbi gesessen hat :-))))))

  • #23

    Hugo (Montag, 20 Januar 2014 14:53)

    Wenn jemand aufgrund einer nicht erteilten Freigabe nach einem Wechsel nicht spielberechtigt ist so gilt die hallenstadtmeisterschaft als Freundschaftsspiele und in denen muss Mann lediglich aus versicherungstechnischen Gründen bei dem jeweiligen Verein angemeldet sein

  • #24

    Murid Popal (Montag, 20 Januar 2014 15:31)

    Glückwunsch an Thorsten Möllmann u Ümit Ertural von mir. U viel Erfolg euch in der Meisterschaft . An Ümit - bro lass dich nicht unterkriegen . Denn wer Qualität auf dem Fußballplatz hat , der hat auch den Erfolg verdient ! Alles gute

  • #25

    Fan (Montag, 20 Januar 2014 16:07)

    Da hat der Hugo recht. Die Freigabe muss man nicht haben bei der hsm. Sonst hätten Miranda und Lettau auch nicht spielen dürfen. Die haben ja auch keine Freigabe.

  • #26

    Patrick Wojwod (Montag, 20 Januar 2014 16:51)

    Ohne Wenn und Aber, die beiden besten Mannschaften standen im Finale. Und die Mannschaft die mehr riskiert hat, ist Stadtmeister geworden. Doch Symphatie gewinnt damit nicht so arrogant zu sein. Da ist mir die junge Truppe von Michael Lorenz 1000 mal lieber ... Schade das es nicht gereicht hat. Und Hochmut kommt immer vor dem Fall, werden sehen ob ihr in der Lage seit Königshardt zu Stoppen.

  • #27

    zuschauer finale (Montag, 20 Januar 2014 16:54)

    Das Ümit E. sich zu diesen Kommentaren äußert zeigt doch nur wie sehr ihm die Schlagzeilen wichtig sind. Wenn die Leute ihn nicht hoch leben lassen, kommen die Arroganten Sprüche vom fussballerischen Niveau...und wenn man es genau nimmt Amigo - das SIEGTOR hat Oliver N. Gemacht und nicht Fußballprofi Ümit. Diese Aussage wird aber die gesamte Mannschaft freuen, dass sie anscheinend als Maskottchen dabei waren.

  • #28

    @Ruhrpott (Montag, 20 Januar 2014 17:23)

    Sicherlich hat auch ein Steinmetz sich zu einer Provokation hinreissen lassen, das stimmt, allerdings bekam er darauf hin von seinem Trainer sofort die Leviten gelesen und das war auch gut so! Oder anders gesagt so ist es richtig! Du glaubst doch nicht im Ernst das man so etwas bei den Möllmännern sehen würde? Nein, da sind es immer die anderen die Schuld haben und es wird mit Händen und Füßen auf sein nicht immer vorhandenes Recht gepocht! Und das ist halt der Unterschied im Trainertum!!!

  • #29

    zuschauer (Montag, 20 Januar 2014 17:56)

    Der Kille wird frûher oder später sehen was los ist wenn er nur noch eine halbe Mannschaft hat und der Möllmann wider mal wo anders ist.

  • #30

    Browni (Montag, 20 Januar 2014 17:57)

    Und sind Provokationen gleich ein Grund beleidigend zu werden?
    Jedes Mal wenn ein Spiel eng ist wird ausgerastet.

  • #31

    Auch gesehen (Montag, 20 Januar 2014 18:10)

    Ein solches Endspiel gab es auch letztes Jahr schon mal und zwar im Stadion Niederrhein! Beide Vereine waren auch dort vertreten, ebenfalls mit dem Gewinn von BWO.Allerdings ging es dort deutlich gesitteter zu! Woran mag es wohl liegen?

  • #32

    Peter Müller (Montag, 20 Januar 2014 18:22)

    Schimpft ihr aber mal alle über Familie Möllmann 80% der Zuschauer waren doch nur in der Halle um Spieler wie die beiden Möllmänner oder Ertural beim Spielen zuzuschauen. Ich fand es war ein sehr sehr geiles Finale mit dem richtigen Finale.

  • #33

    Bottroper Besucher (Montag, 20 Januar 2014 19:47)

    BWO ist verdient Stadtmeister, aber Arminia hätte es genauso verdient gehabt! 2 sehr gute Mannschaften !
    Meine Meinung als neutraler Zuschauer:
    David Möllmann ist ein wahnsinns Fußballer!
    Seine Übersicht (das Auge für seine Mitspieler) , Ballkontrolle und die Ruhe in hetzigen Situationen ist ohne Frage , aussergewöhnlich. Mir macht es sehr viel Spass ihn zuzuschauen. Er wird es auf jeden Fall noch sehr weit bringen.
    Aber auch der Rest der Mannschaft ist Klasse.
    Dauerthema Thorsten Möllmann:
    Mir gefällt es mit was für Emotionen und Zielsträbigkeit er coacht.
    Die Ausraster ob positiv oder negativ gehört zum Fußball dazu (siehe Jürgen Klopp) . Das letzte Spiel mit SC 20 in Frintrop, war der Hammer , auch wenn es kein gutes Ende hatte. Er hat den größten Anteil daran, das an diesem Tag , um die 1200 Zuschauer in einer Bezirksligapartie dort waren.Deshalb schau ich dieser Mannschaft oft und sehr gerne zu.
    Sehr großes Unterhaltungswert!!!
    Die meisten Kritiker sind natürlich neider, ist nunmal so.
    in diesem Sinne... haut rein...

  • #34

    insider no1 (Dienstag, 21 Januar 2014)

    alles nur neider die letzten jahre sc20 jetzt bwo scheisse

  • #35

    Schlagzeilen... (Dienstag, 21 Januar 2014 07:59)

    Als erstes möchte ich sagen das Ümit E. sich mit seinem Kommentar jetzt schon lächerlich gemacht hat. Kein Erfahrener Spieler würde auf Aussagen die in Internetforen geäußert werden nicht eingehen und sich arrogrant zu Wort melden(Fussballerisches Niveau und und und)! Und zu Amigo...wenn man es genau nimmt, das Siegtor hat Oliver N. gemacht nicht der Superprofi Ümit. Die restliche Mannschaft hört bestimmt gerne dass Sie neben Ümit als Maskottchen dabei waren. Super wie ihr die restliche Mannschaft seht...

  • #36

    spieler (Dienstag, 21 Januar 2014 08:44)

    Traurig das ihr nicht alle Artikel schreibt nur weil es mal gegen Herrn Ertural geht.

  • #37

    Fan (Dienstag, 21 Januar 2014 10:52)

    Das ist die einzig richtige Entscheidung von Aufm Platz, hier keine persönlichen Beleidigungen zu veröffentlichen. Manche Leute machen sich keine Gedanken darüber, was herbe Kritik mit einzelnen betroffenen Leuten so machen kann. Ich finde es auch schade, das der Rest der BWO Truppe hier überhaupt nicht mehr beachtet wird. Es geht alles nur noch um Mölle & seine Lieblingsjungs. Fussball konnte BWO vorher auch spielen und sie hatten nicht so einen schlechten Ruf wie heute....
    Mölles Emotionen sind gut und auch wichtig aber muss man den Rest der Welt denn ständig beleidigen? Und vergessen darf man auch nicht...die Spiele von SC 20 waren im letzten Jahr oft so gut besucht, weil zu den Uhrzeiten keine andere Mannschaft gespielt hat. Ziele zu haben ist was tolles, aber Realist muss man schon bleiben. Viel Glück und starke Nerven euch allen....

  • #38

    Amigo (Dienstag, 21 Januar 2014 11:33)


    Schade,Schade
    Was möchtet ihr überhaupt gegen Einen Spieler schreiben der Jahrelang versucht guten und anständigen Fußball zu spielen.

  • #39

    PROFI (Dienstag, 21 Januar 2014 12:01)

    ohne euch neider wäre es doch garnicht so interessant macht weiter so wir lieben euch ist doch geil wenn wir den titel in der hand halten ich möcht nicht wissen was in dem moment euch in den kopf vorgeht aber kann ja nichts gutes sein ... aber ich kann nur sagen bei uns ist es ein geiles gefühl sogar richtig geil... bis demnächst ihr neider

  • #40

    @Profi (Dienstag, 21 Januar 2014 14:27)

    Neider??? Weil du Stadtmeister geworden bist :D :D

  • #41

    @33 (Dienstag, 21 Januar 2014 15:56)

    Na torsten, hast du auch Internet. Wie kann man sich nur selbst so sehr in den Himmel loben mit seiner, und Achtung jetzt kommt der Witz, "zielsträbigkeit". Deine Söhne sind ohne Frage wirklich gute amateurfussballer und können ein Niveau spielen, das andere mannschaften zusammen nicht erreichen können, doch leider machen sie das alles mit ihrem unsympathischen und arroganten Gehabe kaputt. Deswegen werden sie auch nicht höher spielen. Siehe Saschas Ausflug nach velbert zum bruns.

  • #42

    @39 (Dienstag, 21 Januar 2014 19:09)

    Nach dem Schreibstil bist Du "Profi" wieder der Ümit..Warum nennst Du hier jetzt nun nicht mehr Deinen Namen?Kommst Du mit Kritik nicht klar?(Vergleich dazu Kommentar Nr.20)

  • #43

    Borscht (Dienstag, 21 Januar 2014 19:30)

    Also eines mal vorweg,ich kenne keinen der genannten Personen persönlich.Was allerdings auffälig an der ganzen Sache ist:Wenn ein Verein/Mannschaft Stadtmeister wird und es so viel abfällige Kommentare darauf hin hier gibt,da stellt sich mir die Frage spinnen die alle oder ist was dran an den Aussagen?Also Auftreten hin oder her,die genannten Personen sollten vielleicht doch ein mal in sich gehen und sich fragen ob nicht doch etwas dran ist an den Aussagen.Ruhm wird teuer erkauft,aber ist er es denn SO auch wert?Irgendwann wird sich alles einmal rächen und dann wird es auch den Verein BWO treffen!Denn die Vergangenheit hängt einem dann nach und man wird sich schwer davon erholen!!