GW Holten zieht Mannschaft zurück

Lange wurde darüber spekuliert, nun ist es amtlich: GW Holten zieht noch vor Beginn der Rückrunde die Bezirksliga-Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurück. Somit steht der erste Absteiger auch schon fest. Abteilungsleiter Rudi Barz bestätigte auf Auf’m Platz-Nachfrage das vorläufige Ende der Oberhausener Erstvertretung, die bereits sportlich gesehen eine katastrophale Hinrunde gespielt hatte. Mit dem Jahreswechsel standen nun nur noch wenige Spieler zur Verfügung, weswegen „Königsmörder“ Barz, wie er in Holten nun bezeichnet wird, die Reißleine ziehen musste.

Von Raphael Wiesweg

 

„Das hat es natürlich seit 60 Jahren nicht in Holten gegeben, da kann ich verstehen, dass die Leute nicht gut auf mich zu sprechen sind. Aber wir hatten eigentlich keine Wahl mehr“, so Barz gegenüber Auf’m Platz. Holten stand nach 16 Spielen mit nur sieben Punkten und 71 Gegentoren abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Abteilungsleiter Rudi Barz.
Abteilungsleiter Rudi Barz.

„Es kamen Spieler lachend vom Platz, nachdem wir zweistellig verloren haben. Die Einstellung hat sehr zu Wünschen übrig gelassen. Und nach der Hinrunde hat sofort ein Dreigestirn sich abgemeldet. Unser Kapitän Sven Salewski war der Erste und sie sind zu Sterkrade 72 gegangen. Andere sind gar nicht mehr gekommen und so kam das eine zum anderen“, so der 2. Vorsitzende aus dem Hauptvorstand. Der hat auch ein Problem mit den Forderungen einiger Akteure. „Manche haben gesagt, dass sie nur spielen, wenn sie 150 Euro bekommen, weil sie durchs Spielen am Sonntag finanzielle Verluste hätten, die sie ausgeglichen haben wollten. Wir hatten leider zuletzt viele Legionäre und Söldner“, nimmt Barz kein Blatt vor dem Mund. „Nichtsdestotrotz ist das natürlich kein einfacher Moment. Aber die Zweitvertretung wollten wir auch nicht hochziehen. Da wäre der Klassenerhalt einfach nicht mit möglich gewesen. Jetzt haben wir einige Monate Zeit, um etwas Neues aufzubauen“, so Barz weiter. Und Barz hat auch schon genaue Vorstellungen: „Es wird eine Mischung aus den Spielern sein, die jetzt noch geblieben sind und Jugendspieler, die sowieso eine höhere Identifikation mit dem Verein haben.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 38
  • #1

    Holten (Samstag, 18 Januar 2014 11:43)



    Schade !!

    holte euch mal ein guten Trainer der eine Mannschaft umformen kann.

  • #2

    Emscherkönig (Samstag, 18 Januar 2014 11:51)

    Traurige Geschichte, aber wohl das beste für den ganzen Verein. Ich hoffe nur, dass wir jetzt nicht komplett in der Versenkung verschwinden

  • #3

    Holtener Hahn (Samstag, 18 Januar 2014 12:10)

    Ich denke es liegt nicht an den Spielern, sondern eher am unfähigen Vorstand.
    Das sind sehr nette und ordentliche Jungs die nach 72 gegangen sind. Da sollte sich Holten mal lieber Gedanken drüber machen.
    Man sollte sich ein Beispiel an dem Modell 72 nehmen, nur junge Geschäftsleute im Vorstand Behnert, van Uem usw. die wissen was im aktuellen Fussball gefragt ist.

  • #4

    ehemaliger (Samstag, 18 Januar 2014 12:15)

    kommt davon wenn man nicht in die jugend investiert! selbst schuld!

  • #5

    Wahrsager (Samstag, 18 Januar 2014 12:38)

    Kommt nicht überraschend!!Dieses Problem wird in der Zukunft Schule machen,weil die meisten Vereine auf Spieler setzen die sowieso nur mit der Vorraussetzung kommen,mal eben für eine Saison Geld abzuziehen!Ich denke im Laufe der Zeit wird es den ein oder anderen Verein auch erwischen,weil sie es nicht verstehen auf die jungen Leute zu setzen die noch nicht darauf aus sind groß abzuziehen.Kein vernünftiger Unterbau in der Jugend wird für viele Vereine in Zukunft das gleiche Schicksal bedeuten.Leider erkennen dies die wenigsten und zahlen lieber Saison für Saison teures Geld an die Wandervögel!Sind diese aber dann erstmal wieder weg,dann sieht man erst was verpasst wurde wenn man die eigenen Jungs hat ziehen lassen.Nur dann ist es zu SPÄT!!

  • #6

    frank (Samstag, 18 Januar 2014 13:01)

    Die Söldnern spielen jetzt alle bei 72 und van uem zahlt freiwillig ;-)

  • #7

    Traurig (Samstag, 18 Januar 2014 13:37)

    Hoffentlich wird der Vortstand mal wach und hinterfragt sich endlich

  • #8

    Trainer (Samstag, 18 Januar 2014 18:52)

    Vielleicht kriegt Gambino ja jetzt beim FC Hirschkamp oder PSV die Chance sich zu beweisen

  • #9

    Jogi (Samstag, 18 Januar 2014 19:47)

    Hab gehört die komplette mannschaft geht nach Ebel in die Kreisliga A, erste Gespräche mit Spielern laufen bereits und ein teil hat wohl schon zugesagt - ist da was dran?

  • #10

    kenner (Samstag, 18 Januar 2014 21:43)

    Königsmörder kann man nur den nennen den man abschießt, und nicht sich selbst Herr Barz. traurig , traurig für GWH

  • #11

    holtener (Samstag, 18 Januar 2014 21:54)

    Skandal im Sperrbezirk, ha ha ha

  • #12

    Ultra (Samstag, 18 Januar 2014 22:16)

    Lustig der Bärtige Barz

  • #13

    holtener (Sonntag, 19 Januar 2014 10:11)

    Skandal

  • #14

    Oberhausener (Sonntag, 19 Januar 2014 10:53)

    Natürlich ist das eine harte Entscheidung, aber welche Optionen hätte holten sonst noch gehabt? Die zweite hochziehen, die sich dann jede Woche abschießen lässt? Ganz ehrlich, das machen die Jungs 3-4 Wochen und dann haben die da verständlicherweise auch keine Lust mehr drauf, weil das nie ihr Anspruch war, in der Bezirksliga zu spielen. So stünde holten bald komplett ohne Mannschaft dar. Möglichkeit zwei wären neue Spieler, aber die sind im Winter teuer und würden wahrscheinlich auch keine großartigen Verstärkungen darstellen. Außerdem gibt es nur eine minimale Anzahl von Spielern, die sich das halbe Jahr antun würden. Deswegen ist es richtig die Mannschaft zurück zu ziehen, um nächstes Jahr einen Neuanfang mit jungen und talentierten Spielern und ohne Söldner zu starten. Wird schwierig aber machbar. Deswegen Respekt vor dieser mutigen Entscheidung

  • #15

    Kompetenz (Sonntag, 19 Januar 2014 12:45)

    Greift endlich auf fähige Leute aus der ÄH Abteilung zurück, da ist menschliche und sportliche Kompetenz vorhanden.
    Vielleicht sollte man sich bemühen einen Wirtz zurückzuholen, der baut bei Post ohne Kohle was auf

  • #16

    Holtener Kenner (Sonntag, 19 Januar 2014 13:07)

    @holtener Hahn
    ......Liebe nette Jungs.Hahahaha,Kapitano verlässt als erstes das sinkende Schiff.letzte Saison auf einmal spurlos verschwunden.söldner erster klasse.

  • #17

    Frisches Blut (Sonntag, 19 Januar 2014 13:07)

    Vorstand: van de Sand, Bigierz, Allicki, Trienejost.
    Sportliche Leitung: Wirtz

    Das Glück liegt vor der eigenen Türe

  • #18

    schadee (Sonntag, 19 Januar 2014 14:56)

    ihr habt einen top trainier...
    der leider mit solchen spielern nicht viel reißen kann...
    schade um seinen eigenen ruf selbst... wo anders hätte der Trainer viel mehr erreicht ohne Probleme!

  • #19

    wettbewerbsverzerrung (Sonntag, 19 Januar 2014 15:32)

    da hat sw alstaden aber mal wieder schwein gehabt.mit glück ein punkt geholt in holten während andere mannschaften ihre tordifferenz mit 10 toren aufgebessert hat. jetzt wird alles gestrichen.schwein gehabt

  • #20

    Kenner der Szene (Sonntag, 19 Januar 2014 16:30)

    zu #5
    Volkommen richtig.
    Holten ist nicht der einzigste Verein in Oberhausen mit einer
    Söldnermannschaft.

  • #21

    Holtener Kenner (Sonntag, 19 Januar 2014 17:09)

    Respekt vor dieser mutigen Entscheidung.Den Vorwurf den man den Verantworlichen machen muss ,das in den letzten zwei Jahren fast nur auf Abzocker und Legionäre gesetzt wurde.Es wurde versäumt ,in den letzten Jahren mehr in die Jugend zu investieren .
    Fussball ist mittlerweile ein schmieriges Geschäft geworden.Da gibt es zu viele Söldner bzw.Legionäre.Absolut keine Identifikation und dazu neigen die meisten an Selbstüberschätzung.Viele meinen weil sie 10 mal den Ball hochhalten können wären sie Superstars.Einige haben schon Schwierigkeiten geradeaus zu laufen.Mal spiele ich hier,mal dort.Beispiele gefälligst,SC 20....BW Oberhausen.Mir wird schlecht wenn ich die ganzen "Wanderhuren"sehe.
    Lieber mit jungen hungrigen und charakterlichen tollen Jungs in Kreisliga C oder B spielen,die vielleicht nicht so gut sind,aber mit Herz und Leidenschaft dabei sind.
    Kommentar von Holtener Hahn ist lächerlich.Beispiel an 72 nehmen.Die winken nicht mit den Dollarzeichen??Klasse Jugendarbeit dort.Schon mal Training dort gesehen?Man wenn man das alles hört ,bekommt jeder Jugendtrainer Herzschmerzen.
    Schade das viele Vereine dieses schmierige Fussballgeschäft mitmachen.Aber das fängt ja heute schon in der Jugend an.
    Schade für den Trainer Beppo Gambino,der in Holten noch nie eine faire Chance hatte.Gutes Training,wenn die Söldner dann mal Bock hatten.
    Aber jetzt ist die Chance für einen Neuanfang da.Man nutzt sie hoffentlich und setzt auf die richtigen "Pferde"!!!
    Jetzt geht es nur miteinander und nicht gegeneinander!!!Persönliche Interessen und irgendwelche Neider haben hier absolut nichts zu suchen.
    In diesem Sinne.....die Hoffnung stirbt zuletzt!!!!!
    Glückauf!

  • #22

    DIE WAHRHEIT !!! (Sonntag, 19 Januar 2014 20:30)

    Die Wahrheit warum holten die Erste abgemeldet hat war nur dass der Vorstand es versäumt hat vor der Saison richtige Spieler zu holen die auch der Bezirksliga würdig sind!! Einzig allein POPAL war da richtig. U dann auch noch den Spielern ? die zu 95% aus der B-Liga waren , die Schuld zu geben ist unerhört u lächerlich !

  • #23

    Zu 15/17 (Montag, 20 Januar 2014 11:53)

    Schöne Gedanken aber nicht umsetzbar. Das ist doch genau das Problem. Die erfahrenen AH Spieler wollen oder können nicht und Wirtz spielt zwar noch AH ist aber bei Post mit Herzblut dabei.

  • #24

    beobachter (Montag, 20 Januar 2014 12:46)

    Wenn die halbe mannschaft kreisliga b niveau hat, darf ich mich nicht wundern das die bezirksliga nicht zu schaffen ist. Ohne geld bekommst du keine bezirksligatruppe zusammen. Jetzt auf dem Vorstand rum zu hacken ist doch lächerlich. Wer hätte das denn besser gemacht ohne geld. NUR: jetzt abzumelden finde ich nicht ok. Dann muss ich die saison auch durchziehen, egal wie die ergebnisse sind. Oder vor der saison nicht in der liga antreten denn die entwicklung war absehbar.

  • #25

    holtener kenner (Montag, 20 Januar 2014 13:08)

    Rudi Barz hat nicht auf dem Platz gestanden sonder das dreigestirn

  • #26

    Holtener Kenner (Montag, 20 Januar 2014 13:37)

    @Die Wahrheit,
    Klar hatte Popal die Qualität ,aber auch die Qualität zum Zocken.Nochmal,lieber mit jungen Burschen 0:10 verlieren,als solchen Söldnern das Geld in den Rachen zu schmeißen.Tendenz in den nächsten Jahren wird genau dieser Personenkreis sein,solange viele Vereine meinen sie könnten den Erfolg kaufen.Traurig aber war.
    Glückauf !!

  • #27

    Insider (Montag, 20 Januar 2014 15:33)

    Im Fall Salewski trifft die Bezeichnung "Söldner" definitiv nicht zu. Jährlich mussten die Spieler aus den eigenen Reihen bis zu 160€ Beitrag zahlen und haben vom Verein keinerlei Anerkennung oder Lob bekommen. Im Gegenteil , man bekommt nun sogar noch einen Verbalen Nackenschlag. Es ist eine Frechheit einen Jungen der seit der Jugend alles für den Verein gegeben hat als Söldner zu bezeichnen. Herr Barz hat lediglich seine sogenannten "Superstars" immer schön mit Handgeld bezahlt , über die Spieler aus den eigenen Reihen wurde sich nie gekümmert. In kann Herrn Barz nur raten sich mehr um die eigenen Leute zu kümmern und weniger um die sogenannten "Stars".

  • #28

    Insider (Montag, 20 Januar 2014 17:48)

    Zum Beitrag #6 an Frank , wenn du nur ein wenig Ahnung hättest dann wüsstest du das jene Söldner die jetzt für 72 spielen in Holten nie einen einzigen Euro gesehen haben. Aber so ist das heutzutage , jeder kennt sich am besten aus und weiss über alles Bescheid. Wie gut das es Leute gibt die über jegliches Wissen dieser Welt verfügen ;)

  • #29

    Zum Vorstand (Dienstag, 21 Januar 2014 14:04)

    Mögen alles liebe nette Leute sein. Aber niemand hat im sportlichen Bereich Kontakte oder den Ehrgeiz was anzupacken.
    In Holten haben schon immer die Trainer die Mannschaft zusammengestellt und da war die Zeit für Beppo einfach zu knapp.
    Ohne einen qualifizierten Sportvorstand wird es sehr schwer etwas neues aufzubauen.

  • #30

    Holtener Kenner (Dienstag, 21 Januar 2014 15:00)

    Das jemand Beitrag zahlt ist normal,das machen andere im Verein auch und leisten wesentlich mehr.Die Qualität ist bei dem Fall Salewski vorhanden,aber auch nur wenn es "läuft".Wie war es letzte Saison in der Hinrunde , ach ja das waren die Trainer und die Mannschaftskollegen schuld und auf einmal tschüss und weg.Nun das selbe ,es läuft nicht ,natürlich sind es wieder die anderen Schuld.Ein Kapitän ist Vorbild und trägt die Binde nicht um als einer der ersten das Schiff zu verlassen und seine beiden Kollegen gleich mit zu nehmen.Sich der Kritik stellen und mal die Ärmel hochkrempeln ,das wäre eine Reaktion gewesen.Aber er war nicht der einzige,da waren ja noch schlimmere dabei.Fehler haben "alle"gemacht,da gibt es keine Ausnahmen.Jetzt andere mit Schmutz zu bewerfen und neunmal Kluge Äußerungen ablassen ist billig.Empfehlung--->besser machen,Verantwortung zeigen ,also...........auf gehts..............achne lieber nicht,da muss ich ja Zivilcourage zeigen.........!!!!

  • #31

    Söldner??? (Dienstag, 21 Januar 2014 18:35)

    Glaubt ihr tatsächlich,dass jemand bei 72 Geld bekommt??
    Das ist wirklich lächerlich-würds Euch sagen wenn es so wäre ;-)

  • #32

    Ex 1. Mannschaft. Spieler (Mittwoch, 22 Januar 2014 16:54)

    Keiner von uns hat je Geld bekommen. Alles ist hier gelogen !! Das ist die Wahrheit ! Jeder von uns hat sich immer korrekt verhalten !

  • #33

    Insider (Mittwoch, 22 Januar 2014 17:43)

    Letztes Jahr ist Salewski nicht abgehauen weil ihm die Situation oder seine Mannschaftskameraden nicht gepasst haben. Er war einzig und allein mit seiner persönlichen Leistung nicht zufrieden und hatte viel zu sehr mit selbst zu hadern , was du übrigens wüsstest wenn du dich nur ein wenig informiert hättest ;) Und woran liegt es denn das es jetzt nicht mehr läuft ? An den vier Spielern die jedes mal beim Training waren ? Ich denke nicht. Der Verein ist doch selbst schuld wenn er es Jahr für Jahr nicht auf die Reihe bekommt eine vernünftige Mannschaft aufzustellen. Und das die Spieler nun das weite suchen ist doch auch kein Wunder , was für eine sportliche Aussicht hätte sich denn noch in Holten geboten ? Jedes Spiel sich abschießen lassen und dafür "Moral" und "Treue" zeigen. Achja und um auf den Kapitän nochmal zurück zukommen , Salewski ist bei weitem nicht der erste der von "Bord" gegangen ist. Gambino hat zahlreiche Spieler aus allen Ecken von Deutschland gezaubert die schön bezahlt wurden und nach ein paar Spielen das weite gesucht haben. Es ist in dem Sinne nicht ganz Fair Salewski als Sündenbock an den Pranger zu stellen. Die Fehler wurden schon vor der Saison von Herrn Barz und Konsorten begangen. Aber scheinbar genießt Herr Barz in Holten den Status eines Gottes und wird in keiner seiner Handlungen hinterfragen. Naja , jedem das seine ;)

  • #34

    Söldner ??? (Mittwoch, 22 Januar 2014 17:54)

    72 oder meint Ihr Hoffenheim ? Ohne gewisse Leute wäre 72 ein Kreisliga B Verein im unteren Bereich ohne Konzept und Kohle.
    Aber man muss anerkennen das der Trainer und der Vorstand wirklich was drauf haben. So sollte ein moderner Verein geführt werden. Und das soweit ich weiß ohne Kohle für den einzelnen Spieler sonder immer für den gesamten Verein. Da entsteht was.
    Glaube wenn die die Klasse halten werden wir die bald in der Bezirksliga wiedersehen.

  • #35

    Wissender (Mittwoch, 22 Januar 2014 20:23)

    Wenn diese neu 72er auf Geld ausgewesen wären, wären sie ganz bestimmt nicht nach 72 gegangen. Sven Salewski hätte bestimmt eines seiner anderen Angebote angenommen, wenn es ihm nur ums Geld gehen würde. Traurig, dass ihr alle beim Fussball anscheinend nur ans Geld denkt.

  • #36

    An Holtener "Kenner" (Mittwoch, 22 Januar 2014 23:09)

    Wann genau hat Sven Salewski denn mal geäußert, dass die anderen alle Schuld sind? Das würde mich mal interessieren.

  • #37

    Ballzauberer37 (Donnerstag, 23 Januar 2014 10:10)

    Hallo Grün-Weiße, ich bin einer aus ersten Mannschaft, der Ende der 50er Jahre bei Euch in der Bezirksklasse gespielt hat. Da ich lange Jahre selbständig war und mit der Zeit gegangen bin, weiss ich, dass diese sich total geändert hat. Ich hatte mir vor kurzem ein Spiel im Emscher-Stadion angesehen, es war furchtbar. Das Schiff "Grün-Weiß" ist meiner Meinung nach nur zu retten, wenn die Denkanstösse "von oben" kommen, Konzepte erarbeitet und dann auch unmgesetzt werden. Dazu bedarf es aber Menschen, die das können und auch wollen, sich mit dem Verein verbunden fühlen, auf die Jugend setzen unter der Voraussetzung, dass diese sich ebenfalls mit dem Verein identifiziert. Dazu gibt es sicherlich auch Seniorenspieler, die nicht zu den Abzockern gehören sondern ein vernünftiges Umfeld vorziehen; die gibt es, aber man muss sich bemühen. Ich hoffe für Euch auf eine gute Zukunft, macht was draus. Ein alter Holtener.

  • #38

    Söldner 2 (Donnerstag, 23 Januar 2014 16:32)

    Für die drei Holtener haben die 72er doch bestimmt tief in die Tasche gegriffen. Und steigen trotzdem ab Kreisliga B wir kommen wieder.