Patrick Schikowski ab sofort ein Kleeblatt

Probespieler Patrick Schikowski, der seit Beginn der Rückrundenvorbereitung mit dem Regionalligakader trainieren durfte, konnte das Trainerteam von seinen Qualitäten überzeugen. Der 21-jährige Offensivspieler, der bis zum Sommer bei Greuther Fürth spielte und zuletzt in den Diensten der SSVg Velbert stand, wird verpflichtet.

Frank Kontny, Sportlicher Leiter der Kleeblätter: „Patrick hat in den Einheiten einen sehr guten Eindruck hinterlassen und daher haben wir uns entschieden, ihn zu verpflichten. Er ist gelernter Stürmer, offensiv aber sehr variabel einsetzbar. Einen Spielertypen wie ihn konnten wir noch sehr gut gebrauchen, um das Angriffspiels unberechenbarer zu machen.“

 

In der Rückrunde erhält der junge gebürtige Düsseldorfer die Möglichkeit, sich in den Vordergrund zu spielen. Schikowski: „Ich bin sehr froh, dass ich bei einem Traditionsverein wie RWO die Möglichkeit erhalte, mich zu beweisen. Ich will helfen, dass die Mannschaft eine gute und erfolgreiche Rückrunde spielt.“

 

 

RWO-U19-Spieler bei der Costa-Ricanischen Nationalmannschaft - Oberhausener Abwehrspieler vom Heimatverband eingeladen

 

Sehr lange musste Kervin Antonio Kenton Fadel auf seine Spielerlaubnis in der Juniorenbundesliga warten. Seit August 2013 trainierte der junge muskulöse Costa-Ricaner, der seit gut einem Jahr aufgrund eines Deutsch-Costa-Ricanischen Austausches in Deutschland lebt und studiert beim SC Rot-Weiß Oberhausen mit.

 

Doch einen Pass und die eingetragene Spielerlaubnis hat er erst seit dem 1. Januar des neuen Jahres. Etliche Schreiben, Behördengänge und Telefonate über fast vier Monate brachten den Spieler, den Verein und auch seine Gastfamilie fast zur Verzweiflung. Doch jetzt darf er endlich auch der Mannschaft auf dem Feld helfen und im Spiel zeigen, was in ihm steckt. Und nach der enttäuschenden Hinrunde der U19 ist jegliche Hilfe definitiv erwünscht.

 

Doch bevor er mit den Jungkleeblättern das Unternehmen „Klassenerhalt“ in den nächsten Wochen richtig starten kann, kam ihm in der vergangenen Wochen eine große Ehre zu teil. In seinem Heimaturlaub über die Feiertage wurde Kenton Fadel vom Costa-Ricanischen Verband zu einem Spiel der U20-Nationalmannschaft eingeladen. In der Partie gegen einen den Erstligisten Puntarenas FC kam der 18-Jährige eine Halbzeit lang zum Zuge und gewinn mit seinem Team am Ende 1:0.

 

Auswahltrainer Ronald Mora zeigte sich nach dem Spiel durchaus angetan von der Leistung des RWOlers: „Kervin hat einen guten Eindruck hinterlassen. Er kann die Positionen Innenverteidiger und linker Verteidiger im Team spielen. Kervin besitzt große Chancen, bei der nächsten Nominierung berücksichtigt zu werden. Ich bin überzeugt davon, dass er eine Verstärkung für das Team ist.“

 

Auch für die Kleeblätter wäre ein Nationalspieler in den eigenen Reihen mit Sicherheit nicht das schlechteste…

Kommentar schreiben

Kommentare: 0