D2 holt den 1.Platz in Kirchhellen

Am Samstag, 11. Januar, nahm die D2-Jugend von SV Adler Osterfeld am D2 Hallenturnier des VFB Kirchhellen teil. In der Gruppe A waren folgende Teams dabei: VFB Kirchhellen 1, SuS Beckhausen, SV Adler Osterfeld, Rummeln Kaldenhausen und BVH Dorsten. In der Gruppe B waren die Teams von VFB Kirchhellen 2, SC Herten, BV Langendreer Bochum, SW Bülse und SV Hochlar mit dabei. Gespielt wurde 1x9 Minuten. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe qualifizierten sich für das Halbfinale.

Im 1.Gruppenspiel ging es gegen die Mannschaft von Rummeln Kaldenhausen. Und dieses Spiel konnten die Jungs von Trainer Daniel Teigelkamp mit 2:0 für sich entscheiden. In einer eher einseitigen Begegnung konnten Leon Baumgarten (2.Minute) und Mika Zgid (4.Minute) die Treffer zum 2:0 Sieg beisteuern. Als nächstes musste man dann gegen den BVH Dorsten antreten. Dieses Spiel konnten die Osterfelder mit 1:0 gewinnen. In einer eher langweiligen Partie in der beide Mannschaften das Fußball spielen vermissen ließen, erzielte Fabian Kämper in der 7.Minute den 1:0 Siegtreffer. Die Chancen die BVH Dorsten hatte konnten von unserem Torhüter Moritz Sons sehr gut pariert werden. Als nächstes traf man auf die bisher punktleichen Beckhausener aus Gelsenkirchen. In diesem Spiel zeigten die Osterfelder wieder eine gute Leistung und konnten durch Tore von Mika Zgid (6.Minute) und Cüneyt Kilic (9.Minute) das Spiel mit 2:0 für sich entscheiden. Im letzten Gruppenspiel ging es dann gegen den Gastgeberverein VFB Kirchhellen 1 ran. Für den sicheren Gruppensieg benötigte man noch mindestens einen Punkt. Bei einer Niederlage und einem gleichzeigiten Sieg von Beckhausen würde man noch auf Tabellenplatz 2 fallen. Und Kirchhellen machte es den Osterfeldern sehr schwer. In der 8.Minute konnten die Gastgeber sogar mit 1:0 in Führung gehen. Die Adler-Jungs spielten die letzten 60 Sekunden dann nochmal pure Offensive und wurden dafür noch belohnt. Cüneyt Kilic erzielte wenige Sekunden von Abpfiff den 1:1 Ausgleichstreffer und sicherte uns somit den 1.Tabellenplatz.

   Im Halbfinale traf man anschließend auf die SV Hochlar, die in Ihrer Gruppe den 2.Tabellenplatz belegten. In einem spannenden Halbfinale musste man sich nach 9.Minuten 0:0 trennen. Der erste Finalist musste also im 9-Meterschießen ermittelt werden, wobei jede Mannschaft 5 Schützen stellen durfte. "Ein großes Lob noch an unseren Torhüter Moritz Sons, der uns im Halbfinale mit einigen Glanzleistungen vor dem sicheren Aus bewahrt hat", so Daniel Teigelkamp. 

Moritz Sons verschießt

0:1 SV Hochlar

1:1 Mika Zgid

1:2 SV Hochlar

2:2 Leon Baumgarten

2:3 SV Hochlar

3:3 Ömer Öztürk

3:4 SV Hochlar

4:4 Cüneyt Kilic

Moritz Sons hält 9-Meter

5:4 Mika Zgid

5:5 SV Hochlar

6:5 Leon Baumgarten

6:6

7:6 Ömer Öztürk

SV Hochlar verschießt

 

Im Endspiel traf man dann auf die Mannschaft des BV Langendreer aus Bochum. Beide Mannschaften wussten in den 9.Minuten nicht zu überzeugen und es entwickelte sich ein eher langweiliges Finale, wobei beide Mannschaften auf Fehler der Gegner warteten. Und so musste auch dieses Finale im 9-Meterschießen entschieden werden. 

1:0 Moritz Sons

1:1 BV Langendreer

2:1 Mika Zgid

Moritz Sons hält 9-Meter

3:1 Leon Baumgarten

Moritz Sons hält 9-Meter

4:1 Ömer Öztürk

 

SV Adler Osterfeld konnte wie schon im Halbfinale auch dieses 9-Meterschießen für sich entscheiden und holte sich damit den Turniersieg. Fazit: "Obwohl wir nicht immer zu überzeugen wussten, haben wir uns den Turniersieg am Ende schon verdient, doch dafür mussten wir in allen Spielen hart arbeiten, so Teigelkamp" Und auch ein großes Lob an die Jugendabteilung von VFB Kirchhellen, die dieses Turnier sehr schön organisiert und ausgeführt haben. 

   Besonders kurios war noch, dass unser Finalgegner aus Bochum im Halbfnale ebenfalls erst im 9-Meterschießen weiterkam. Da hatten wir einfach mal so die Idee uns die Schützen und Ihre Ecke aufzuschreiben. Da dieses Spiel mit 13:12 nach 9-Meterschießen endete, konnten wir viele Schützen sehen. Im Finale gegen Bochum als es ebenfalls zum 9-Meterschießen kam, hatten wir natürlich den Vorteil und wussten in etwa wo die Spieler hinschießen werden. Den Vorteil hatten wir dann auch genutzt, den Moritz Sons konnte zwei 9-Meter parieren wobei die Schützen genau wie im Halbfinale die gleiche Ecke als Ziel hatten.

 

Folgende Spieler gingen für SV Adler Osterfeld an den Start:

Moritz.S (TW), Ömer.Ö, Kenan.D, Leon.B, Raphael.B, Fabian.K, Cüneyt.K und Mika.Z

Text+Bild: Adler Osterfeld/Daniel Teigelkamp

Kommentar schreiben

Kommentare: 0