Hattrick für Arminia Klosterhardt?

Am heutigen Samstag startet dann auch in Oberhausen die diesjährige Hallenstadtmeisterschaft. 36 Teams verteilt auf acht Gruppen kämpfen heute und morgen in der Willy-Jürissen-Halle um 16 Plätze für die Finalrunde am 19. Janaur, die ebenfalls in der Willy-Jürissen-Halle stattfindet. Titelverteidiger ist der Landesligist Arminia Klosterhardt, der auch schon 2012 den Titel für sich entscheiden konnte. Die große Frage wird sein: Wer kann der Arminia den Titel streitig machen? Die Antwort könnte möglicherweise RW Oberhausen lauten. Die Kleeblätter scheiterten allerdings im letzten Jahr schon in der Hauptrunde.

Von Thomas Illguth

Gruppe 1 & 2

Los geht es  ab 10.30 Uhr mit der Auftaktpartie SF Königshardt gegen SC 1912 Buschhausen. Komplettiert wird die Gruppe 1 durch Hobby-Liga Oberhausen 78 und SG Oberhausen 92. Favorit in dieser Gruppe, und da wird es keine zwei Meinungen geben, ist Bezirksliga-Spitzenreiter SF Königshardt. Hobby-Liga Oberhausen 78 und SG Oberhausen 92 haben wohl nur Außenseiterchancen, doch wie im Pokal ist auch in der Halle alles möglich. Denn die 92er wissen wie man sich durchsetzt, haben sie im letzten Jahr doch gegen SuS 21 Oberhausen bewiesen. Die Buschhausener haben mit 30 Punkten und dem vierten Rang eine hervorragende Vorrunde gespielt und wollen dies auch in der Halle zeigen.

   Parallel zur Gruppe 1 spielt die zweite Gruppe bestehend aus RW Oberhausen, SuS 21 Oberhausen, FC Sterkrade 72, BKV Oberhausen und 1. FC Hirschkamp. Die Rot-weißen sollten sich in dieser Gruppe wohl nicht die Blöße geben. Bei der Schleuse-Elf wird Neu-Coach Marek Weglicki sein Debüt geben. Der Ex-Trainer von VfB Bottrop II löste Manfred Brock als Coach ab, der freiwillig sein Rücktritt erklärten. Ein Weiterkommen wäre insbesondere für die Moral ein großer Erfolg. Denn in der Liga schaut es momentan als Tabellenvorletzter alles andere als rosig aus für die Oberhausener. Zwei Zähler mehr hat Aufsteiger FC Sterkrade 72 auf dem Konto. Die 72er, die im letzten Jahr bis in die dritte beziehungsweise in die Hauptrunde kamen, werden sich wohl mit SuS 21 um den zweiten Platz streiten.  BKV Oberhausen und der 1. FC Hirschkamp, Tabellenachter in der Kreisliga C, haben dagegen nichts zu verlieren.

Gruppe 3 & 4

Ab 14.15 Uhr starten dann die nächsten beiden Gruppen ins Rennen. Dort machen die beiden Bezirksligisten BW Oberhausen und SW Alstaden den Anfang. Die Blau-weißen sind erster Verfolger von Tabellenführer SF Königshardt. Der Gruppensieg wird wohl nur über die Möllmann-Elf gehen. Ganz andere Sorgen hat dagegen Aufsteiger SW Alstaden. Nach vier Siegen und zwei Unentschieden rangiert man auf dem vorletzten Tabellenplatz. Oberste Priorität von Coach Guido Contrino wird daher die Liga haben und das sich nach den fünf Abgängen in dem ohnehin schon dünnen Kader keiner mehr verletzt. Nutznießer könnten SG Osterfeld oder TB Oberhausen sein, die 2013 bis in die Hauptrunde kamen. U.D. Espanol Oberhausen kann in dieser Gruppe nur überraschen und wird wohl alles in die Waagschale werfen

   Erstmals dabei ist SG Kaprys Oberhausen. Die erste Hinserie im Kreis beendete die SG auf einem respektablem sechsten Tabellenplatz. In der vierten Gruppe mit Landesligist Sterkrade-Nord und den beiden A-Ligisten Sterkrade 06/07 und Fortuna Alstaden sieht es nach einem Aus in der Vorrunde aus. Absteiger Sterkrade 06/07 sorgte im letzten Jahr für eine Überraschung und kam bis ins Halbfinale. Coach Dirk Rovers deutete aber schon an, dass für ihn die Meisterschaft absolute Priorität hat, sodass er, auch aufgrund von Verletzungen, auf einige Spieler verzichten wird. Aufsteiger Fortuna Alstaden scheint im Gegensatz zu Sterkrade 72 bestens zu Recht zu kommen in der Kreisliga A. Platz Sechs heißt es für die Fortuna nach der Vorrunde. Das gleiche gilt für den Landesligisten Sterkrade-Nord, die fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone haben.

Gruppe 5 & 6

Am Sonntag geht der Titelverteidiger ins Rennen. Zusammen mit Arminia Lirich, Adler Oberhausen und RSV Klosterhardt bildet der Landesligist Arminia Klosterhardt die fünfte Gruppe. Neben RW Oberhausen ist die Mannschaft von Trainer Michael Lorenz der absolute Topfavorit. Alles andere als neun Punkte in der Vorrunde wäre eine Überraschung. Geht man nach der Form hat Arminia Lirich die größte Chance auf Rang zwei. Mit nur drei Zählern Rückstand ist die Lirich dem Favoritenduo Sterkrade 06/07 und Concordia Oberhausen in der Kreisliga A dicht auf den Fersen. In der wird der RSV Klosterhardt auf Abschiedtournee gehen, denn es riecht ganz stark nach Abstieg. Dort wird man wahrscheinlich auf Adler Oberhausen treffen. Dieses Duell gab es auch schon bei der letztjährigen Stadtmeisterschaft, wo sich der RSV mit 1:0 durchsetzte.

   Die Gruppe 6 ist die Todesgruppe der Hallenstadtmeisterschaft in Oberhausen. Bestückt mit dem letztjährigen Finalist VfR 08 Oberhausen, Adler Osterfeld und Concordia Oberhausen kämpfen drei spielstarke Mannschaft um zwei Plätze für die Zwischenrunde. Folglich wird es dort einen dicken Brocken weniger geben. TuS 1900 Buschhausen und emek UNITED Oberhausen werden wohl leer ausgehen.

Gruppe 7 & 8

Den Abschluss der Vorrunde bilden die Gruppen 7 und 8. In erst genannter ist von Bezirksliga bis zur Kreisliga C alles vertreten. Hinzu kommt der zweite Neuling hinzu. Der GSV Oberhausen. Der Gehörlosen-Sportverein, der sich den Platz mit SC 20 Oberhausen teilt, ist in der Liga B der NRW-Gehörlosen-Fußball-Landesmeisterschaft aktiv. Dort holte man in vier Partien ein Sieg und drei Niederlagen. Sie sind zusammen mit GW Holten, TSV Safakspor, Post SV Oberhausen und PSV Oberhausen in einer Gruppe.

   Wie in Gruppe 7 ist auch in der achten Gruppe jeweils ein Vertreter aus der Bezirksliga, Kreisliga A, Kreisliga B und Kreisliga C zu finden. Als letztjähriger Dritter ist das Weiterkommen als Tabellenerster für den SC 20 Oberhausen eine Pflichtaufgabe. Streitig machen wollen ihnen das GA Sterkrade, BV Osterfeld und SF 06 Sterkrade.

Hallenstadtmeisterschaft_2014_Spielplan.
Adobe Acrobat Dokument 198.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    dgb (Samstag, 11 Januar 2014 09:46)

    Blau weiss Stadmeister.

  • #2

    Klingone (Samstag, 11 Januar 2014 17:03)

    Auf Grund der Mannschaft ist es BWO durchaus in der Lage den Titel zu holen,aber nicht wegen des GROSSEN Trainers!Mit der Mannschaft kannst du auch einen Tannenbaum an die Seitenlinie stellen!!

  • #3

    King Lui (Samstag, 11 Januar 2014 18:37)

    Wo war das auf´m Platz Team?
    Wollten die aus OB keinen so tollen Liveticker wie in BOT?

  • #4

    Manni (Samstag, 11 Januar 2014 23:20)

    Erst mal DEUTSCH lernen.
    Dann kommentieren !

  • #5

    schleußengebiet (Sonntag, 12 Januar 2014 09:27)

    ja wer den sonst!!!