Derbe Klatsche für die E-Jugend gegen RWE

Das neue Jahr hat noch nicht ganz angefangen, da ließ Markus Beer, Trainer der Rentforter  E1-Junioren, das erste Freundschaftsspiel folgen. Am Montag unterlag sein Team mit 0:13 gegen die U10 von RW Essen. "Willkommen 2014, willkommen auf den Boden der Tatsachen", beschrieb er diesen Zustand. Er hatte bewusst einen extrem starken Gegner ausgesucht, um seinen Spielern zu zeigen, dass es nach 19 Siegen in Folge so nicht weiter gehen muss. Bis zur 15. Minute und dem 0:1 hielten sich die Rentforter noch tapfer, doch dann wurde der BVR förmlich an die Wand gespielt und ging hinter frustriert vom Platz.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    bvr (Mittwoch, 08 Januar 2014 08:59)

    muss mann das denn kindern das antuhn es sin 10 jehrige kinder die sollen spass an fussball haben und nicht die ganze teater 19 siege in folge usw

  • #2

    M.M 7 (Mittwoch, 08 Januar 2014 10:47)

    Heer Beer wirtd wohl langsam größten wahnsinnig und meint er Trainiert eine Bundesliga Mannschaft.

  • #3

    ttt (Mittwoch, 08 Januar 2014 10:49)

    Hochmut kommt vor dem Fall, wenn der Trainer denkt das der so eine Startruppe hat sieht man ja an dem Ergebnis haha aber Hochnäsigkeit soll bestraft werden

  • #4

    FAN (Mittwoch, 08 Januar 2014 12:01)

    wie könnt ihr euch denn mit rwe vergleichen es ist doch normal dass ergebniss ODER

  • #5

    August aus Rentfort (Mittwoch, 08 Januar 2014 14:50)

    In diesem Beitrag ist ja mal fast alles falsch. Hast du schon einmal was von Großschreibung, Zeichensetzung, Satzbau und Wörterbüchern gehört?
    Viele Grüße!