Neuenkirchen gewinnt 1. Oberliga Cup

Es war das allererste Mal, dass die U12 des Oberligisten SV Zweckel die Kontrahenten der ersten Herrenmannschaft zur Enfieldstraße lud. Zuvor veranstaltete diese Mannschaft schon das ein oder andere Turnier, doch dieses Mal waren hochkarätige Mannschaften zu Gast. So konnten die Zuschauer D-Jugendfußball von hoher Qualität beobachten. Am Ende konnte SuS 09 Neuenkirchen den Pokal in die Höhe strecken. Unsere Auf'm Platz-Reporter Peter Piotrowski und Steffen Ludwig waren vor Ort.

Von Peter Piotrowski und Steffen Ludwig

Viele neugierige Beobachter zogen am heutigen Sonntag in die Sporthalle an der Enfieldstraße. Schon am frühen Morgen begann dort nämlich das Turnier für die U12-Jugendteams der Oberligamannschaften. So lud die D-Jugend des SV Zweckel einige hochkarätige Jugendmannschaften zum Turnier ein. Der Turnierorganisator, Oliver Martin, leitete die Spiele mit einer Begrüßungsrede ein. Dann zeigte sich in den nachfolgenden Spielen auch, dass Martin große Arbeit geleistet hatte. Denn die Spiele waren von höchster Qualität geprägt. Die Zuschauer konnten sich an den Kombinationen und Ballstaffeten der Jungspunde erfreuen, die in vielen Fällen dann in schönen Toren endeten.

Viele Anhänger waren mitgereist.
Viele Anhänger waren mitgereist.

   "Es war ein wirklich schönes Turnier mit einigen interessanten Mannschaften, gegen die man ansonsten nicht spielt, weil sie einem anderen Kreis oder Verband angehören", lobte Adolf Grill, Trainer der Bocholter und Reeser Kreisauswahl, das Turnier. Seine Mannschaft traf in der Vorrunde auf Gastgeber Zweckel, den späteren Turniersieger Neuenkirchen sowie Jahn Hiesfeld und den FC Kray. Dabei ereigneten sich spannende Spiele in der Gruppe A. Zuerst machte es den Anschein, dass der SV Zweckel und SuS Neuenkirchen schon weiter wären und es nur noch um den Gruppensieg gehe. Doch die Auswahlmannschaft kam nocheinmal heran und konnte sich im entscheidenden Spiel gegen den SV Zweckel den zweiten Platz und damit auch das Weiterkommen sichern. In der Gruppe zogen also SuS 09 Neuenkirchen als Gruppenerster und auch das Stützpunktteam aus Bocholt und Rees in die Halbfinals ein. Der SV Zweckel schied somit aus, doch das war, auch wenn es schade war, nur Nebensächlich.

Turnierorganisator Oliver Martin.
Turnierorganisator Oliver Martin.

   "Natürlich wären wir gerne weitergekommen, aber es hat leider nicht gereicht, weil wir im letzten Spiel nicht mehr wirklich Fußball gespielt haben. Insgesamt freue ich mich aber über den guten Ablauf. Alle Mannschaften hatten große Qualitäten und man konnte kaum Gepöhle erkennen, da jeder versuchte sich spielerisch zu lösen. Außerdem waren die Spiele allesamt äußerst fair und so konnte man diese entspannt anschauen. So kann ich als Ausrichter wirklich zufrieden sein, auch wenn meine Mannschaft die Finalspiele jetzt nur anschauen durfte", so Oliver Martin. Zudem spricht Vieles für eine Wiederholung des Turniers: "Ich habe viel gutes Feedback bekommen und den meisten hat die Veranstaltung echt gefallen. So können wir wohl damit rechnen, dass auch im kommenden Jahr ein Oberliga Nachwuchscup stattfindem wird, dann aber wohl ein U13-Turnier."

   Auch in der Gruppe B rollte natürlich der Ball und auch dort mangelte es nicht an talentierten Fußballern. In die Finalrunde zogen schließlich die Gelsenkirchener Auswahlmannschaft sowie Westfalia Rhynern, die sich gegen Westfalia Herne, TSG Sprockhövel und gegen die SpVgg Erkenschwick durchsetzten. Doch auch in Gruppe B blieben die Spiele bis zum Schluss spannend. So zeigte sich die Rhyner Mannschaft zu Beginn nicht gerade als Favorit fürs Weiterkommen: "Wir sind eher mäßig in das Turnier gestartet. Allerdings konnten wir uns dann berappeln und sind schließlich mit Ach und Krach weitergekommen", äußerte sich der Rhyner-Coach Tobias Gersch zum Abschneiden seiner Mannschaft.

Die Sieger: SuS Neuenkirchen.
Die Sieger: SuS Neuenkirchen.

   Letztendlich hießen die Halbfinals dann Rhynern gegen Neuenkirchen und auch die beiden Auswahlteams spielten um den Finaleinzug. In diesen Spielen waren dann einige Qualitätsunterschiede zu erkennen. Denn die beiden Gruppensieger, SuS 09 Neuenkirchen und der DfB Stützpunkt Gelsenkirchen zogen schließlich äußerst souverän ins Finale ein. Im kleinen Finale, also im Spiel um Platz Drei waren also die beiden Gruppenzweiten am Ball und Westfalia Rhynern verließ den Platz als klarer Sieger und sicherte sich so die Bronzemedaille. Im Finale ging es dann heiß her. Die Stimmung kochte noch einmal heiß hoch und nach spannenden und nervenzereißenden zehn Minuten regulärer Spielzeit war noch kein Sieger ermittelt. So musste die Entscheidung im Neunmeterschießen gebracht werden. Neuenkirchen zeigte sich dabei sehr treffsicher und gewann schließlich den Pokal. Bei der Siegerehrung wurden neben den Platzierungen noch zusätzliche Preise vergeben. Oliver Martin ehrte den Schlussmann der Bocholter und Reeser Auswahlmannschaft als besten Keeper, Westfalia Rhynern als fairste Mannschaft und den Neuenkirchener Trainer Andre Löbbers als besten Coach.

 

++ Näheres zu den Spielen findet Ihr im Liveticker! ++

 

Auf'm Platz bedankt sich beim SV Zweckel für die gute Zusammenarbeit.

Weitere Stimmen zum Turnier

Andre Löbbers, Trainer SuS Neuenkirchen

"Erst einmal möchte ich mich recht herzlich für die Einladung zu diesem tollen Turnier bedanken. Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich sehr zufrieden und ich freue mich sehr über den Turniersieg. Zudem bin ich von der Qualität der Manschaften beeindruckt, denn sie waren fußballerisch, aber auch taktisch sehr, sehr gut. Umso mehr bin ich natürlich stolz auf meine Mannschaft. Ich freue mich auch, dass wir endlich wieder Kontakt zum SV Zweckel haben. Wir hatten über viele Jahre eine gute Beziehung, die allerdings zuletzt etwas eingeschlafen ist. So finde ich es klasse, dass wir mal wieder an einer Zweckel-Veranstaltung teilnehmen durften."

Andreas Schmidt, Trainer Stützpunkt Gelsenkirchen

"Es war ein gutes Turnier, vor allem weil es von einem Verein organisiert war. Insgesamt war die Organisation sehr gut. Es gab keine allzu großen Pausen und das Turnier war voll im Zeitplan. Außerdem waren die Spiele auf einem äußerst hohen Niveau, vom spielerischen, aber auch im Taktischen. Alle Spiele waren zudem sehr fair, es gab keine großen Störungen." 

Impressionen vom Budenzauber:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0