C-Liga Rückblick

Für einige Teams stand in unseren C-Kreisligen am vergangenen Wochenende das letzte Spiel des Jahres auf dem Programm. In der Gruppe eins bleibt der SC 20 Oberhausen II an der Tabellenspitze. Verfolger SF Königshardt III bleibt aber dran. Fortuna Bottrop III zieht in der zweiten Gruppe weiter einsam seine Kreise. Enger geht es in der Gruppe drei zu. SC 1912 Buschhausen III überwintert auf dem Platz an der Sonne. In Westfalen konnte sich die Dritte vom BV Rentfort auf den ersten Rang vorschieben. Dabei wurde die Partie der Gladbecker bereits in der ersten Halbzeit abgebrochen.

Gruppe eins Bottrop/Oberhausen

Der SC 20 Oberhausen konnte sein letztes Auswärtsspiel in diesem Jahr gewinnen. Bei den Batenbrocker Ruhrpott Kickern III gewann der Spielclub mit 2:1. Zwar gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung, doch die Oberhausener drehten den Spielstand noch vor der Pause zu ihren Gunsten. Ein Akteur der Batenbrocker sah noch die rote Karte. Der ärgste Verfolger bleibt die dritte Mannschaft der SF Königshardt. Die Oberhausener machten es am Sonntag gegen Post SV Oberhausen III mehr als deutlich. Am Ende siegte Königshardt sogar zweistellig mit 12:0. Die Sportfreunde stellen nach der Hälfte der Saisonspiele mit 66 Toren aktuell die stärkste Offensive der Liga. Die SG Kaprys Oberhausen muss durch eine 0:1-Niederlage gegen die Reserve von BV Osterfeld den dritten Tabellenplatz abgeben. Mitte der ersten Halbzeit kassierte die SGK den entscheidenden Gegentreffer. Im zweiten Spielabschnitt wurde es hitzig: Auf beiden Seiten kam es zu jeweils zwei Platzverweisen. Nutznießer ist der SV Concordia Oberhausen III. Mit 6:0 gewannen die Oberhausener ihr Heimspiel gegen die vierte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, Fuhlenbrocker Haie, und schoben sich somit auf Rang drei vor.

 

Für die Zweitvertretung von GW Holten geht es in der Tabelle bergauf. Mit 3:1 siegten die Grün-Weißen gegen BW Fuhlenbrock und stehen nach 15 Spieltagen auf dem fünften Platz. Fuhlenbrock hingegen rutscht durch die Niederlage auf Rang acht. Die dritte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, FC Ritter 83, verlor gegen die Dritte von SW Alstaden deutlich mit 2:8. Somit sind die Bottroper nur noch Siebter, Alstaden ist jetzt Neunter. Die Tore für die Oberhausener erzielten Moroni (3), Upadek (2), Karabag, Halama und Jabri. Der Tabellenletzte, PSV Oberhausen II, sicherte sich am Sonntag den zweiten Punkt in dieser Saison. Die Partie bei emek United Oberhausen endete 3:3. Arminia Lirich III gewann das Heimspiel gegen Adler Oberhausen II nach einer deutlichen 5:1-Halbzeitführung mit 6:2.

Gruppe zwei Bottrop/Oberhausen

Die dritte Mannschaft vom SV Fortuna Bottrop zieht in der zweiten Gruppe Bottrop/Oberhausen weiter einsam ihre Kreise. Die Truppe von Trainer Jürgen Skoda gewann am Sonntag ihr Heimspiel gegen die fünfte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, SC Eintracht, mit 10:0 und bleibt unangefochten an der Tabellenspitze. Der Zweite, Dostlukspor Bottrop III, konnte am Wochenende ebenfalls gewinnen. Bei Arminia Lirich IV gewann die Bottroper mit 8:4 und stehen nun nach 15 Spielen bei 36 Punkten. Genauso viele Zähler konnte bislang die Reserve der SG Kaprys Oberhausen sammeln. Gegen den SV Vonderort II machte es die SGK am Sonntag sogar zweistellig. Am Ende stand ein 13:1-Erfolg für die Oberhausener zu Buche. Die Vonderorter bleiben somit ohne Punktegewinn auf dem letzten Tabellenplatz.

 

Auch die Teams aus der Verfolgergruppe der Top 3 konnten am Wochenende Siege einfahren. Die SF 06 Sterkrade gewannen ihr Heimspiel gegen Viktoria 21 Bottrop II mit 8:2. Dabei hatten die Bottroper noch bis kurz vor der Pause mit 1:0 geführt. Die Zweitvertretung von Barisspor Bottrop setzte sich souverän gegen die Hobbyliga Oberhausen durch. Nach der 2:0-Pausenführung konnten die Oberhausener zwischenzeitlich zwar verkürzen, am Ende siegte Barisspor aber mit 3:1. Der SV 1911 Bottrop II setzte sich beim SV Rhenania Bottrop IV mit 6:2 durch und steht nun mit 30 Punkten auf dem sechsten Platz. Das Tabellennachbarschaftsduell zwischen dem VfB Bottrop III und Post SV Oberhausen III konnten die Bottroper für sich entscheiden. Obwohl die Schnieder-Elf zur Pause mit 1:2 im Hintertreffen lag, gewannen die Gastgeber noch mit 4:2. Das Derby zwischen der zweiten Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BSG Mengede, und dem SSV 51 Bottrop III endete unentschieden 1:1. Nach einer torlosen ersten Halbzeit gingen die Welheimer in Front. Doch die BSG konnte noch ausgleichen.

Gruppe drei Bottrop/Oberhausen

Durch einen Derbysieg gegen TuS Buschhausen II brachte die Dritte vom SC 1912 Buschhausen die Herbstmeisterschaft in der Gruppe drei Bottrop/Oberhausen unter Dach und Fach. Schon zur Halbzeit war die Partie entscheiden, am Ende gewann der Spitzenreiter mit 9:0. Der ärgste Konkurrent der Buschhausener, UD Espanol Oberhausen, musste sich am Sonntag mit einem Punkt zufrieden geben. Bei Adler Osterfeld III reichte es nur zu einem 3:3-Unentschieden. Somit geht UD Espanol mit zwei Punkten Rückstand auf den Platz an der Sonne in die Winterpause. Die dritten Mannschaften von Sterkrade-Nord und VfR 08 Oberhausen konnten ihre letzten Partien in diesem Jahr deutlich für sich entscheiden und stehen nun bei jeweils 41 Punkten. Gegen die Dritte vom SV 1911 Bottrop gewann der VfR 08 deutlich mit 8:1. Sterkrade-Nord III machte es beim Auswärtsspiel gegen SF 06 Sterkrade II noch klarer. Am Ende siegte Nord sogar zweistellig mit 10:0. Der Tabellenletzte, SV Fortuna Bottrop IV, erreichte am Wochenende ein 1:1-Unentschieden gegen die Reserve der Batenbrocker Ruhrpott Kicker. Nach dem 1:0-Pausenrückstand trafen die Fortunen nach dem Seitenwechsel zum Punktgewinn.

 

RW Fuhlenbrock musste sich im Heimspiel gegen die erste Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BW Vonderort, geschlagen geben. Am Ende siegten die Vonderorter mit 5:3. Der 1. FC Hirschkamp setzte sich im Heimspiel gegen die RW Welheimer Löwen II durch. Ein Tor reichte den Oberhausenern zu drei Punkten. BW Fuhlenbrock III gewann gegen den FC Sterkrade 72 II mit 3:2. Kurz nach der Pause gingen die Oberhausener zwar in Führung, doch Fuhlenbrock konnte den Spielstand noch drehen.

Westfalen

Der BV Rentfort III wird auf dem ersten Tabellenplatz der Kreisliga C Gruppe eins ins letzte Spiel des Jahres gehen. Am Samstag wurde das Spiel gegen Arminia Hassel II beim Stand von 4:0 für den BVR wegen Überlegenheit abgebrochen. Somit werden die Gladbecker die drei Punkte nachträglich zugesprochen bekommen. Die SG Preußen Gladbeck III rutschte durch das 3:3 im Spitzenspiel bei SW Bülse vom Platz an der Sonne auf den dritten Rang. Für die Dritte von Wacker Gladbeck gab es im Heimspiel gegen Genclerbirligi Resse II nichts zu holen. Am Ende verloren die Gladbecker nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit 1:4. Das Dorfderby der Drittmannschaften vom VfL Grafenwald und vom VfB Kirchhellen stieg am Sonntag am Sensenfeld. Die Wöller konnten sich durchsetzen. Die 1:0-Führung der Gastgeber egalisierten die Kirchhellener noch, in der Nachspielzeit schoss der VfL aber das goldene Tor zum 2:1-Sieg.

 

Die Zweitvertretung von SuS SB Gladbeck machte es im Auswärtsspiel beim FC Horst 59 II mehr als deutlich. Nach einer 3:0-Pausenführung gewannen die Schwarz-Blauen letztlich mit 8:1. Die Reserve vom TSV Feldhausen konnte ebenfalls einen deutlichen Sieg feiern. Bei Adler Ellinghorst III drehten die Bottroper nach der Halbzeit (1:0) richtig auf uns siegten mit 6:0. Die Vierte von Wacker Gladbeck fuhr zum Jahresabschluss einen deutlichen Erfolg ein. Gegen Spfr. Haverkamp II gewannen die Gladbecker ihr Heimspiel mit 5:0. Auch die zweite Mannschaft von Alemannia Gladbeck war erfolgreich. Nach einem 0:1-Pausenrückstand gegen Preußen Sutum IV gewannen die Alemannen noch mit 2:1. Die Treffer erzielten Mohammed Khodr und Ahmed Semmo.

Stimmen zum Spieltag

Nadim Semmou (Alemannia Gladbeck II, 2:1-Sieg gegen Preußen Sutum IV): Wir haben Moral gezeigt und nach einem 0:1-Rückstand noch 2:1 gewonnen. Trotz eines verschossenen Elfmeters in der ersten Halbzeit, haben wir nicht nachgelassen und auf den Ausgleich gedrückt. Hinten haben wir nach dem 2:1 nichts mehr anbrennen gelassen und das Spiel verdient gewonnen.

 

Pierre Szterlicht (SF Königshardt III, 12:0-Sieg gegen Post SV Oberhausen III): Nach der unnötigen Niederlage in der letzten Woche, habe ich eine Trotzreaktion erwartet. Wir haben dem Gegner nicht den Hauch einer Chance gelassen, so ging der 12:0 Sieg auch völlig in Ordnung. Wir stellen im Moment die beste Offensive und die beste Defensive der Liga. Aber darauf dürfen wir uns jetzt nicht ausruhen und nächste Woche noch einmal Vollgas geben, danach hat sich meine Mannschaft die Winterpause verdient.

 

Herber Woch (SW Alstaden III, 8:2-Sieg gegen FC Ritter 83): Das Spiel ging in der ersten Halbzeit total an uns vorbei. Die Bottroper Ritter suchten sofort die Offensive und gingen sogar mit 2:1 in der in Führung und spielten einen guten und schnellen Ball. Unsere Köpfe blieben aber oben und wir schafften vor dem Pausentee das wichtige 2:2. In der Halbzeitpause wurden klare Worte gesprochen und meine Mannschaft konzentrierte sich wieder auf ihr Spiel und zeigte eine überragende zweite Hälfte. Ich wünsche dem Coach Frank und seiner Mannschaft für die Rückrunde alles Gute. Im letzten Spiel in diesem Jahr gegen BV Osterfeld müssen wir von Anfang an 110% geben, ansonsten wird es schwierig dort zu punkten.

 

Daniel Griese (BV Rentfort III, Abbruch wegen Überlegenheit gegen Arminia Hassel II): Zum Spiel gibt es an sich nicht viel zu sagen. Es war schade, dass wir nich über 90 Minuten spielen konnten. Es ist schön, dass Hassel trotz der personellen Probleme angetreten ist. Im Endeffekt ist es natürlich wichtiger für uns, dass wir durch das Unentschieden zwischen Preußen und Bülse alleiniger Herbstmeister sind. Uns steht jetzt noch ein schweres Spiel gegen Resse am kommenden Sonntag bevor. So richtig genießen konnten wir das Wochenende aber alle nicht. Andy Schlierkamp war ein guter Kumpel und durch seinen Tod rückt natürlich alles andere in den Hintergrund. Den Sieg und die Herbstmeisterschaft möchten wir dem Andy widmen. Es ist immernoch unbegreiflich und unendlich traurig.

 

Helft uns: Wer seine Torschützen oder ähnliche besondere Vorkommnisse veröffentlicht haben möchte, bitte bis montags 15 Uhr eine E-Mail an aufmplatz@gmx.de. Auch über ein kurzes Statement von Euch zum Spiel würden wir uns freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    sven (Dienstag, 10 Dezember 2013 00:05)

    alemannia gladbeck kommt super tor von ahmed semmo hammer

  • #2

    Kreisliga C experte (Dienstag, 10 Dezember 2013 15:21)

    Super spiel von alemannia 2 schön das spiel gedreht, aber das musste garnicht sein streiten wegen elfer ^^.
    Sonst alles gut.
    Alles gute für die rückrunde.

  • #3

    coach rossi / Fc.Ritter (Dienstag, 10 Dezember 2013 19:51)

    Herbert !! Das wünsch ich dir und deine Mannen auch

  • #4

    Kai (Mittwoch, 11 Dezember 2013 10:47)

    Kaum gewonnen gibt's wieder Kommentare wie super die sind haha

  • #5

    Pierre (Mittwoch, 11 Dezember 2013 19:20)

    Zu 4#
    War konzentriert Ihr euch nicht auf euch selbst?
    Angst? NEID?