A-Jugend siegt im Nachholspiel

In einem Nachholspiel in Rotthausen kam die A-Jugend vom BV Rentfort am Mittwochabend zu einem verdienten 5:3-Auswärtssieg gegen DJK TuS Rotthausen. Somit konnte man den Abstand auf Spitzenreiter Viktoria Resse auf zwei Punkte verkürzen und bleibt mit dem SV Zweckel erster Verfolger auf Platz eins. Cheftrainer Volker Dyba war nach dem Spiel mehr oder weniger zufrieden mit seinen Mannen. Lediglich die Chancenauswertung und die zu vielen Gegentore bemängelte er.

Rentfort begann recht druckvoll und ging bereits in der sechsten Minute in Führung. Justin Kretschmann, den das Trainergespann Dyba/ Rogalski diesmal vorne aufbot, traf auf Zuspiel von Dominik Stukator. Das 2:0 erzielte Dominik Stukator dann mit einem herrlichen Lupfer nach schönem Zuspiel von Henri Ivens selbst (18.). Danach ließ man sich durch die Ruppigkeit einiger Gegenspieler etwas von der Linie abbringen, statt konzentriert weiter zu spielen.

   In der 35. Minute sah ein Rotthausener Akteur die rote Karte nach einer Tätlichkeit. Allerdings musste auch Lennart Dickmann für fünf Minute, nach seinem zweiten Foul und einigen Kommentaren in Richtung Schiedsrichter, das Spiel von draußen betrachten. In dieser Phase fiel der Anschlusstreffer, als die Mannschaft auf Abseits spielte und der Schiedsrichter das anders sah. Nach dem Wechsel hatte Rentfort sich wieder gefangen und Dominik Stukator erhöhte in der 53. Minute mit einem Distanzschuss auf 3:1. In der 59. Minute erzielte Tobias Stukator ein genauso schönes Tor wie sein Bruder in der ersten Hälfte. 

   Trotz Überzahl mussten man aber nach mehreren Fehlern der Defensive in der 63. Minute das zweite Gegentor hinnehmen. Vier Minuten später erzielte dann Tobias Stukator nach schnell ausgeführtem Freistoß von Geburtstagskind Marvin Miermann das entscheidende 5-2. Das dritte Gegentor in der 82. Minute blieb nur ein Schönheitsfehler. "Insgesamt eine ordentliche Vorstellung", meinte Volker Dyba anschließend, "auch wenn wir vorne noch einige Chancen leichtfertig vergaben und drei Gegentore mal wieder zu viele waren."

Text: BV Rentfort

Kommentar schreiben

Kommentare: 0