Ritter siegt gegen die Haie

Am vergangenen Samstag trafen die Fuhlenbrocker Haie im vereinsinternen Duell auf den FC Ritter 83. Das durchweg faire Spiel unter Leitung des umsichtig leitenden Schiedsrichter Günter Hoisl hatte den zahlreich erschienenen Zuschauern von der ersten Minute an viel zu bieten.

Pech hatte Ritters Torjäger Dennis Hiddemann, der bereits in der 5. Minute verletzt ausschied und durch Marcel Rüdiger ersetzt wurde. Die Fuhlenbrocker Haie spielten munter auf und ließen nicht vermuten, dass sie die klaren Außenseiter in diesem Spiel waren. Da auch der FC Ritter immer wieder den Weg zum Tor suchte, entwickelte sich ein munteres Spiel, dessen erster Höhepunkt das nicht unverdiente 1-0 für die Haie durch Tamer Karaer in der 31. Minute war. Marius Bederski konnte sich am linken Flügel durchsetzen und passte auf seinen Mannschaftskameraden, der gekonnt einnetzte. Die Führung hielt bis zur 41. Minute, als Markus Nieszporek für seine Farben ausgleichen konnte. Mit dem Unentschieden gingen beide Mannschaften in die Kabine.

 

Nach der Pause drückte Ritter auf die Führung, während die Haie lediglich gelegentlich gefährliche Entlastungsangriffe fuhren. Mitten in eine Drangperiode der Haie gelang Ugur Derin nach schöner Einzelleistung die Führung für den FC Ritter. Als die Haie alles nach vorne warfen, um möglichst doch noch einen Punkt mitzunehmen, erzielte Kevin Müller, der bis zu diesem Zeitpunkt bei Patrick Luckas abgemeldet war, den entscheidenden Treffer zum 3-1 Endstand für den FC Ritter in der 89. Minute.

 

Frank Honysz (Fuhlenbrocker Haie): „Der Sieg für den FC Ritter geht in Ordnung, da sie in der zweiten Spielhälfte mehr investierten und die besseren Chancen hatten. Jedoch fällt der Sieg um ein Tor zu hoch aus.“

 

Text: Frank Honysz, Hobbyliga Bottrop

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    zuschauer (Montag, 25 November 2013 14:21)

    Gute besserung torjäger dennis !!!