E-Jugend mit Titelverteidigung

Nachdem der 2003er Jahrgang als F1 den Titel holte, ist das außergewöhnliche Team als E1 wieder Hallenstadtmeister geworden. Und dabei gab man den Gegnern nicht wirklich eine Chance. Durch die Vorrunde marschierten die 08er mit neun Punkten und 13:0 Toren in drei Spielen. Die Finalrunde bestritten dann mit RWO, VfR 08, SC 20, SW Alstaden, RSV GA Klosterhardt, SF Königshardt sechs Oberhausener Vereine im „Jeder-gegen-Jeden-System“ in der Willy-Jürissen-Halle.

Neben VfR 08 hatte die U11 des SC Rot-Weiß Oberhausen ernsthaft den Gewinn des Wanderpokals als Ziel angestrebt. Beide favorisierten Teams gewannen ihre Spiele locker. Dann kam es zum spannenden Spiel der Titelanwärter. Die Ausgangslage war so, dass RWO aufgrund der um ein Tor besseren Tordifferenz ein Unentschieden ausreichen würde und fokussierte sich so auf eine verstärkte Defensivarbeit. VfR musste für den Titelerfolg gewinnen und setzte demnach auf ihre Offensivstärke. Das Spiel war dann das, was es versprach: Packende und spannende zehn Minuten, die selbst die neutralen Gäste aus ihren Sitzen riss. Die 08er gewannen das Spiel verdienterweise mit 2:0 und sicherten sich den erneuten Erfolg. Das Team von Oliver Guttmacher und Horst Schwoy erreichte damit einen weiteren Titel in seiner sehr erfolgreichen und doch jungen Historie.

Zur Entlastung sucht die Mannschaft noch einen engagierten, motivierten und qualifizierten jungen Trainer, der langfristig eines der besten Jugendmannschaften NRW´s, wenn man mal die Profinachwuchsteams ausschließt, trainieren soll. Kontakt bitte über e-1-junioren@vfr08.de

 

Text und Fotos: VfR 08 Oberhausen

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Beobachter (Montag, 18 November 2013 19:53)

    Habe euch in der Halle gesehen. Ihr habt richtig gut gespielt und seid verdient Hallenstadtmeister geworden!!!

  • #2

    Neutraler (Dienstag, 19 November 2013 18:57)

    Ich habe zwei gleichwertige Mannschaften gesehen.
    Die es beide verdient gehabt hätten.
    Chancen auf beiden Seiten und nicht zuvergessen die jungs sind erst 10 Jahre alt.
    Respekt an beide Vereine.
    GW an beide Teams.