C-Liga Rückblick

Es ist mal wieder Zeit für unseren C-Liga Rückblick. In Westfalen konnten die dritten Mannschaften der SG Preußen Gladbeck und vom BV Rentfort in der Tabelle nach ganz oben klettern. Die Dritte der SF Königshardt entschied ihr Spiel am Sonntag mehr als deutlich für sich. Der VfB Bottrop III drehte im Heimspiel gegen die fünfte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, SC Eintracht, in der zweiten Halbzeit mal so richtig auf. In der dritten Gruppe Bottrop/Oberhausen siegte der SSV 51 Bottrop bei RW Fuhlenbrock ohne größere Mühe.

Gruppe eins Bottrop/Oberhausen

Der SC 20 Oberhausen II konnte sein Heimspiel am Sonntag gegen die dritte Mannschaft vom SV Concordia Oberhausen mit 3:2 für sich entscheiden. Nachdem die Gäste die Führung des Spielclubs nach nur zwei Minuten egalisiert hatten, schoss sich der SC 20 bis zur Halbzeit einen 3:1-Vorsprung heraus. Im zweiten Spielabschnitt kam Concordia nur noch auf 3:2 heran. Arminia Lirich III und GW Holten II trennten sich unentschieden 3:3. Früh ging Holten mit 1:0 in Führung. Lirich gelang es den Spielstand zu drehen und mit 3:1 in Front zu gehen. Die Grün-Weißen konnten vor der Halbzeit verkürzen und nach dem Seitenwechsel ausgleichen. Auch im Duell zwischen der dritten Mannschaft der Hobbyliga-Bottrop, FC Ritter 83, und emek United Oberhausen gab es eine Punkteteilung. Beide Teams trafen jeweils einmal.

 

Die Dritte der SF Königshardt konnte die Tabellenführung verteidigen. Das Heimspiel gegen die vierte Mannschaft der Hobbyliga-Bottrop, Fuhlenbrocker Haie, gewannen die Oberhausener klar und deutlich. Nach einer 2:0-Halbzeitführung schossen die Sportfreunde im zweiten Durchgang einen 7:0-Erfolg heraus. Ebenfalls sieben Treffer fielen im Spiel zwischen Post SV Oberhausen II und PSV Oberhausen II. Am Ende setzte sich Post mit 5:3 durch. Nach den ersten 45 Minuten führte der PSV mit 1:0. Die Gastgeber vom Post SV drehten auf 4:2. Kurz vor dem Ende kamen die Gäste nochmal heran, mussten in der Schlussminute aber das 5:3 hinnehmen. Das Ergebnis des Spiels zwischen Adler Oberhausen II und BV Osterfeld II war uns noch nicht bekannt. Die dritte Mannschaft von SW Alstaden konnte sich im Heimspiel am Sonntagnachmittag gegen BW Fuhlenbrock II durchsetzen. Am Ende siegten die Oberhausener mit 3:1. Die Partie der Batenbrocker Ruhrpott Kicker III gegen die SG Kaprys Oberhausen wurde auf kommenden Donnerstag verschoben.

Gruppe zwei Bottrop/Oberhausen

Die Reserve von Viktoria 21 Bottrop gewann ihr Auswärtsspiel beim SSV 51 Bottrop II mit 2:1. Viktoria schoss sich bis zur Pause eine 2:0-Führung heraus. Die Welheimer kamen nach dem Seitenwechsel nur noch auf 2:1 heran. Trotz dreier roter Karten konnte die zweite Mannschaft der Hobbyliga-Bottop, BSG Mengede, gegen Barisspor Bottrop II gewinnen. Nach einer 2:0-Führung sah ein Spieler der Hobbyliga in Minute 25 die rote Karte. Nach dem Seitenwechsel erhöhte die BSG auf 3:0 und ein weiterer Akteur der Hausherren musste vorzeitig zum Duschen. Barisspor kam bis auf 3:2 heran und der dritte Spieler von der BSG Mengede sah die rote Karte. Am Ende blieb es aber beim 3:2-Sieg für die Hobbyliga. Die Dritte vom VfB Bottrop machte es gegen die fünfte Mannschaft der Hobbyliga-Bottrop, SC Eintracht, mehr als deutlich. Dabei hatten die Gäste zur Halbzeit noch mit 1:0 geführt. Doch im zweiten Spielabschnitt machte der VfB sage und schreibe zehn Tore und gewann letztlich mit 10:1.

 

Hier der Bericht von VfB-Trainer Björn Schnieder: So unterschiedliche Spielhälften hat die Dritte wohl schon seit Jahren nicht mehr gezeigt. Nach zwischenzeitlichem 0:1-Pausenrückstand drehten die Schwarz-Weißen nach dem Seitenwechsel auf und schossen in 45 Minuten ein zweistelliges Ergebnis heraus.

Der VfB ging trotz der zuletzt erlittenen Niederlagen als Favorit in die Partie gegen das Kellerkind Eintracht, doch diese Rolle behagte den Gastgebern in der ersten Hälfte kaum. Pomadig im Spielaufbau, mangelnde Laufbereitschaft in der Offensive, inkonsequentes Zweikampfverhalten in der Defensive. So war auch der Eintracht nicht beizukommen, die sich ihrerseits mit zunehmender Spielzeit freischwomm. Das gipfelte im 0:1, bei dem die Eintracht nicht am Distanzschuss gehindert wurde und der Ball auf dem unebenen Platz unglücklich über die Hände des VfB-Schlussmanns sprang.

Der Pausentee muss den VfB dann allerdings richtig wach gemacht haben. Innerhalb von elf Minuten drehte die Schnieder-Elf den Rückstand in eine 4:1-Führung und schoss sich danach in einen wahren Rausch. Allein Niklas Geilich erzielte fünf Treffer, Kapitän Michael Chysky (2), Matthias Sprenger, Daniel Kaiser und Matthias Hürter machten das zweistellige Ergebnis perfekt.

 

Der SV Vonderort II trat zu seinem Gastspiel bei Dostlukspor Bottrop III nicht an. Der Spitzenreiter der zweiten Gruppe, die Dritte vom SV Fortuna Bottrop, konnte auch am Sonntag gewinnen. Im Heimspiel gegen den SV 1911 Bottrop II gewannen die Fortunen mit 2:1. Bereits nach zwei Minuten gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Nach der Pause konnten die Elfer egalisieren. Doch die Gäste dezimierten sich mit einer gelb-roten Karte. Fortuna ging erneut in Führung und brachte den Sieg über die Zeit. Ein weiterer Akteur vom SV 1911 sah noch die gelb-rote Karte. Die Reserve der SG Kaprys Oberhausen konnte ihr Gastspiel bei der vierten Mannschaft von Rhenania Bottrop mit 3:1 gewinnen. Nach einer torlosen ersten Hälfte schossen sich die Oberhausen eine 3:0-Führung heraus. Rhenania konnte kurz vor dem Ende nur noch auf 3:1 stellen. Die SF 06 Sterkrade machten es im Auswärtsspiel bei Arminia Lirich IV mehr als deutlich. Am Ende gewannen die Sterkrader mit 7:0. Für die Dritte vom Post SV Oberhausen gab es einen Heimsieg zu bejubeln. Gegen die Hobbyliga Oberhausen führte der Post SV mit 3:1 und ließ auch im zweiten Durchgang nichts mehr anbrennen. Letztlich siegten die Hausherren mit 5:3.

Gruppe drei Bottrop/Oberhausen

Der PSV Oberhausen konnte bereits am Dienstag im Heimspiel gegen die RW Welheimer Löwen II gewinnen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte der PSV den Sieg durch einen Doppelschlag in der 73. und 77. Minute unter Dach und Fach. Ein Akteur der Oberhausener sah noch die gelb-rote Karte. Sterkrade-Nord III gewann das Auswärtsspiel am Mittwochabend beim SV Fortuna Bottrop IV. Nach einer Stunde gingen die Oberhausener in Führung. Fortuna konnte zwar egalisieren, doch nur drei Minuten später traf Sterkrade erneut und siegte letztlich mit 2:1. Der 1. FC Hirschkamp und der VfR 08 Oberhausen trennten sich am Sonntag unentschieden. Beide Teams trafen jeweils einmal zum 1:1-Endstand. Der SSV 51 Bottrop fuhr bei RW Fuhlenbrock einen deutlichen Auswärtssieg ein. Mit 2:0 führten die Welheimer zur Pause und ließen noch drei Treffer zum 5:0-Erfolg folgen. Auf beiden Seiten gab es noch eine rote Karte.

 

Im Duell zwischen Adler Osterfeld III und SC 1912 Buschhausen III setzten sich die Buschhausener durch. Bereits nach sieben Minuten führten die Gäste mit 2:0, Adler kam zwar ran, doch noch vor der Pause erhöhte Buschhausen auf 3:1. Im zweiten Spielabschnitt trafen beide Teams jeweils noch einmal und der SC 1912 Buschhausen ging mit einem 4:2-Sieg vom Feld. Die erste Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BW Vonderort, konnte sich im Auswärtsspiel bei den SF 06 Sterkrade 06 II durchsetzen. In einem torreichen Spiel hatten die Vonderorter letztlich mit 5:3 die Nase vorn. Die Dritte von BW Fuhlenbrock gewann ihr Heimspiel am Sonntag gegen den SV 1911 Bottrop III. Die Blau-Weißen führten nach knapp 50 Minuten mit 3:0. Die Elfer kamen zwar noch auf 3:2 heran, zu mehr reichte es aber nicht. Der FC Sterkrade 72 II brachte seinen Auswärtssieg bei TuS Buschhausen II schon in der ersten Halbzeit unter Dach und Fach. Die 1:0-Führung der Sterkrader glich Buschhausen noch aus. Bis zur Pause erspielten sich die Gäste aber einen 4:1-Vorsprung. Am Ende siegten die Gäste mit 5:2. Das Spiel zwischen den Batenbrocker Ruhrpott Kicker II und UD Espanol Oberhausen wurde auf kommenden Mittwoch verlegt.

Westfalen

Der VfB Kirchhellen III gewann am Sonntag sein Auswärtsspiel bei Westfalia Buer II mit 1:0. Nach einer torlosen ersten Hälfte trafen die Bottroper im zweiten Durchgang zum Sieg. Die SG Preußen Gladbeck III machte es im Heimspiel gegen Hansa Scholven II sogar zweistellig und konnte dadurch die Tabellenführung übernehmen. Mit 10:0 gewannen die Preußen auf heimischem Geläuf. Durch die Niederlage von SW Bülse gegen Genclerbirligi Resse II rückt die SGP in der Tabelle auf den Platz an der Sonne. Für die Zweitvertretung von Adler Ellinghorst gab es im Heimspiel gegen SC Schaffrath II mal so gar nichts zu holen. Am Ende mussten sich die Gladbecker mit sage und schreibe 0:15 geschlagen geben. Der BV Rentfort III konnte in der Tabelle ebenfalls einen Sprung nach oben machen. Gegen SuS SB Gladbeck siegte die Truppe von Trainer Daniel Griese mit 4:1 und rangiert jetzt punktgleich mit der SG Preußen auf dem zweiten Platz. Dominik Poch, Michael Aniol und Alexander Budich hatte die 3:0-Pausenführung für den BVR herausgeschossen. Nach dem 3:1 machte Marcel Schipper mit dem 4:1 den Deckel drauf.

 

Wacker Gladbeck III konnte sich gegen die Reserve vom TSV Feldhausen mit 2:1 durchsetzen. Schon zur Pause hatten die Gladbecker mit 2:1 geführt. Der TSV musste obendrein kurz vor Schluss noch eine gelb-rote Karte hinnehmen. Der VfL Grafenwald III unterlag bei Borussia Scholven. Die Wöller mussten sich letztlich mit 0:2 geschlagen geben. Die zweite Mannschaft von Alemannia Gladbeck verlor ihr Heimspiel am Sonntag gegen die Spfr. Haverkamp II. Zur Halbzeit lagen die Alemannen bereits mit 0:3 im Hintertreffen. Am Ende verloren die Gladbecker mit 2:5. Wacker Gladbeck IV gewann auf heimischem Geläuf gegen Union Neustadt. Nach den ersten 45 Minuten lag Wacker schon mit 2:0 in Front und brachte letztlich einen 3:1-Erfolg ins Ziel. Kleiner Wehrmutstropfen: Ein Gladbecker Spieler sah kurz vor Schluss noch die gelb-rote Karte.

Stimmen zum Spieltag

Herbert Worch, Trainer SW Alstaden III (3:1-Sieg gegen BW Fuhlenbrock II): Meine Jungs wissen noch gar nicht wirklich wie gut sie sind. Das "Ärgern" geht weiter, vier Mal hintereinander haben wir nun einen Dreier geholt. Gegen den Vierten der Tabelle, haben wir eine souveräne Partie gespielt und waren eigentlich nie in Gefahr das Ding von der Kuhle wegzugeben. Es macht mir riesigen Spaß mit den Jungs zu arbeiten. Alle, die ich nicht einsetzen werden konnten, Kopf hoch!

 

Pierre Szterlicht, Trainer SF Königshardt III (7:0 Sieg gegen Fuhlenbrocker Haie): Die Haie standen sehr tief, sie standen mit neun Mann hinten drin und versuchten einfach nur kein Gegentor zu kassieren. Bei einem 7:0 Sieg gibt es wohl auch nicht viel zu meckern, bis auf eine Sache, das Spiel hätte locker 14:0 ausgehen müssen. Da waren wir in einigen Aktionen zu nachlässig. Sebastian Hartung hat das Kunststück fertig gebracht sechs Mal zu treffen. Aber das schaffte er auch nur, weil die Mannschaft in Halbzeit zwei stark aufspielte. Nun schauen wir einfach von Spiel zu Spiel. Über den bisherigen Saisonverlauf kann die Mannschaft sehr stolz sein, denn ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft.

 

Björn Schnieder, Trainer vom VfB Bottrop III (10:1-Sieg gegen SC Eintracht Bottrop): Natürlich mussten wir in der Halbzeit einige Dinge besprechen, aber da will ich nicht mehr nachkarten. Was die Mannschaft in der zweiten Hälfte allerdings gezeigt hat, an Einsatzwillen und Laufbereitschaft, war überragend. In einer Hälfte zehn Tore zu schießen schaffen nicht viele Teams. Jetzt gilt es, dieses Level häufiger zu erreichen. Auf den heutigen Auftritt bin ich erstmal stolz.

 

Daniel Griese, Trainer BV Rentfort III (4:1-Sieg gegen SuS SB Gladbeck II): Ich habe Schwarz-Blau stärker eingeschätzt. Die Jungs haben vor allem in der ersten Halbzeit wieder gut gespielt und der Sieg ist vollkommen verdient. Natürlich ist es schön, dass Bülse Punkte liegen gelassen hat und wir jetzt punktgleich mit Preußen sind. Es war ein gutes Spiel, ich bin zufrieden.

 

Helft uns: Wer seine Torschützen oder ähnliche besondere Vorkommnisse veröffentlicht haben möchte, bitte bis montags 15 Uhr eine E-Mail an aufmplatz@gmx.de. Auch über ein kurzes Statement von Euch zum Spiel würden wir uns freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    T.K (Montag, 18 November 2013 21:54)

    Vielleicht kommt der Herr Packeisen jetzt mal von seinem hohen Ross runter ;)

  • #2

    Beobachter (Dienstag, 19 November 2013)

    Was ist mit euer Torfabrik los 1911 Bottrop.Letzte Woche gegen Viktoria, gefeiert gegen die Alte Herren Mannschaft.Jetzt kommt Fortuna mit einer Jungen Truppe, und schon verloren Haaa Haaa Haaaa.

  • #3

    Der Packeisen (Mittwoch, 20 November 2013 13:30)

    Wenn man wenigstens mit seinem richtigen Namen so einen Kommentar schreiben würde . Vielleicht bist du auch nur einer von denen für die es leider nicht gereicht hat...

  • #4

    asi helane (Donnerstag, 21 November 2013 23:31)

    alemannia 2 wird die stärkste kreisliga C mannschaft von kreis Gladbeck bottrop Gelsenkirchen!!

    WINTERPAUSE WIRDS ABGEHN!!! ACHTUNG AN ALLE!! KRACHER SPIELER KOMMEN

  • #5

    Beobachter Schwarz Blau GLadbeck (Montag, 25 November 2013 14:44)

    Potenzial ist in der Mannschaft aber wurden auch alle zusammen gewürfelt.umsonst schiessen die nicht soviele tore aber es muss sich halt jeder zusammen Reissen.

    Ps. Vielleicht mal drüber nachdenken ob man nicht überlegt wenigstens eine gute mannschaft zu stellen und eine mittelmässige bevor beide mannschaften im mittelfeld rumkrebsen.