5 Fragen an ... Manuel Knobloch

Seit er denken kann, spielt Manuel Knobloch für den VfR 08 Oberhausen. Mit jungen Jahren hat er dort das Fußballspielen erlernt und hat in den vergangenen Jahren den Weg in die Seniorenabteilung gefunden. In dieser Spielzeit konnte er für die Zweitvertretung schon zehn Tore erzielen, wird aber in näherer Zukunft nicht mehr für den VfR spielen. Im Gespräch mit Auf´m Platz verriet Manuel Knobloch, was er für den Verein VfR 08 empfindet und auch, warum es ihn gerade jetzt ins Sauerland zieht.

Von Steffen Ludwig

5 Fragen an ... Manuel Knobloch

(Ex-)Spieler vom VfR 08 Oberhausen II

Auf´m Platz:  „Hallo Manuel, in deinem letzten Spiel für VfR 08 II, zuhause gegen den SC 1912, konntest du ein Tor erzielen, obwohl du aufgrund einer Verletzung zuerst auf der Bank sitzen musstest. Was war das für ein Gefühl?"

Manuel Knobloch: „Das war ein richtig, richtig gutes Gefühl. Ich war ja auch öfter verletzt und es war ein bisschen schade, dass ich nicht anfangen konnte, aber das Tor war die Krönung. Ich konnte der Mannschaft in den Spielen davor nicht wirklich mithelfen, aber gegen Buschhausen konnte ich dann noch den Ausgleich erzielen. Ich freue mich, dass Günther (Günther Gbür, Trainer von VfR 08 Oberhausen II, d. Red.) mir das Vertrauen geschenkt hat. Es war auf jeden Fall ein schöner Abschluss und ein gutes Abschiedsgeschenk für meine Jungs."

 

Auf´m Platz: „Was sagst Du zum Verlauf der jetzigen Spielzeit?"

Knobloch: „Wir hatten vor der Saison ja keine großen Ziele, wir wollten die Klasse halten und da sind wir auf einem guten Weg. Ich glaube, wenn wir die Saison auf dem jetzigen Tabellenplatz beenden, dann sind alle zufrieden. Um den Aufstieg rangeln sich andere Mannschaften, die auch die Ansprüche haben eine Spielklasse höher zu spielen."

 

Auf´m Platz: „Wie lange spielst du jetzt schon für den VfR?"
Knobloch:  „Ich bin ja schon mein ganzes Leben beim VfR. Es ist mein Verein, denn ich habe da bei den Bambinis angefangen und gelernt, Fußball zu spielen und jetzt habe ich bei den Senioren gespielt. Das ist mein Heimatverein und seitdem ich denken kann, war ich auf dem Platz an der Tiroler Straße. Ich war im zuletzt für ein halbes Jahr bei Sterkrade 72. Aber da habe ich habe mich einfach nicht wohlgefühlt und bin dann auch zurückgekommen. Ich weiß, was ich an dem Verein habe und freue mich einfach, dass er eine Art Familie für mich ist."

Auf´m Platz: „Warum ziehst du jetzt ins Sauerland?"

Knobloch: „Ich hatte ja schon vor einem Jahr überlegt ins Sauerland zu ziehen, aber da habe ich den Schritt noch nicht gewagt. Jetzt will ich aber etwas Neues ausprobieren. Ich suche dort eine neue Herausforderung sowohl im sportlichen als auch im privaten Bereich. Ich möchte dort komplett neu anfangen und freue mich, dass ich Anfang nächsten Jahres auch einen Job habe. Einen neuen Verein habe ich auch schon gefunden. Im Winter heuere ich dann beim SV „Eresburg“ Obermarsberg an, der auch in der Kreisliga A spielt. Zwar beginnt jetzt ein neuer Abschnitt in meinem Leben, aber ich drücke meiner Mannschaft natürlich weiterhin die Daumen. Ich werde das Team im Internet verfolgen. Wenn ich dann mal wieder in Oberhausen bin, werde ich mir ein Spiel ansehen und meine Freunde besuchen."

 

Auf´m Platz: „Gibt es die Möglichkeit, dass du eines Tages nochmal nach Oberhausen und beim VfR tätig sein wirst?"

Knobloch: „Ich möchte jetzt auf jeden Fall erst mal ein paar Jahre im Sauerland bleiben. Dann werde ich mich einleben und wer weiß, wann ich zurückkomme. Ich möchte schon nochmal nach Oberhausen kommen und der erste Verein, bei dem ich anklopfe wird dann natürlich der VfR sein. Das soll aber noch ein paar Jahre entfernt sein und spielt jetzt noch keine Rolle für mich."

 

Wir bedanken uns bei Manuel Knobloch für das Gespräch und wünschen ihm, seinem neuen Verein SV "Eresburg" Obermarsberg sowie VfR 08 Oberhausen alles Gute für die Zukunft!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Sascha Knobloch (Samstag, 16 November 2013 09:40)

    Viel Glück kleiner Bruder
    Du machst das schon da oben :-)

  • #2

    Micha (FC72) (Samstag, 16 November 2013 10:40)

    Alles Gute Manu, bist ein echt feiner Kerl. Ganz liebe Grüße, auch an deinen Bruder

  • #3

    Marcel (Samstag, 16 November 2013 23:17)

    Manu du alten Knipser ich wünsche dir alles gute

  • #4

    manu (Samstag, 16 November 2013 23:54)

    Danke Leute ... Werde mein weg schon gehen

  • #5

    Jörg (Sonntag, 17 November 2013 09:39)

    Sturmpartner ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft... Nicht das du erst wieder kommst wenn ich 50 bin... Dann können wir zusammen für die Alten Herren spielen. Also alles Gute Keule.